Wasserburg Reipoltskirchen

Beiträge zum Thema Wasserburg Reipoltskirchen

Lokales
Foto: Pixabay

Alain Loeb steigt aus
Wasserburg-Pächter hat gekündigt

Kusel/ Reipoltskirchen. Beim Betrieb des Restaurants zur Wasserburg in Reipoltskirchen stehen Veränderungen an. Der jetzige Pächter des Restaurants, Alain Loeb, hat seinen Vertrag mit dem Landkreis zum Ende des Jahres gekündigt. Herr Loeb hat seit 2015 den Betrieb gemeinsam mit seiner Frau erfolgreich geführt, im Jahr 2019 wurde die Zusammenarbeit nochmals verlängert. Das Gastronomenpaar möchte sich beruflich verändern. Der Kreis bedauern sehr, dass die Zusammenarbeit Ende 2020 endet. Der...

Lokales
Unweit der Wasserburg wird das Ideen- und Entwicklungszentrum für den ländlichen Raum seine Räumlichkeiten haben.

Ideenschmiede Alte Welt
Entwicklungszentrum ländlicher Raum in Reipoltskirchen

Reipoltskirchen/„Alte Welt“. Dorfraum-Entwickler, „Initiative Alte Welt“, Leader und „Demokratie leben!“ - das alles sind Projekte und Fördermaßnahmen, die ab Mittwoch, 1. Juli, mit Personal in der „Ideenschmiede Alte Welt-Entwicklungszentrum ländlicher Raum“ in Reipoltskirchen beheimatet sein werden. Als organisatorisches Zentrum ist das bisher leerstehende Gebäude des Landkreises Kusel, unweit der Wasserburg, auf einer Etage bezogen und damit als regionales Ideen- und Entwicklungszentrum für...

Lokales
Mit dabei: Die Wasserburg in Reipoltskirchen

Tag der offenen Gartentüren
Auch die Alte Welt ist dabei

Nußbach/Reipoltskirchen. Am Sonntag, 28. Juni, ist wieder der Tag der offenen Gartentüren. Hierbei kann man die Gärten der Teilnehmer bestaunen auch hier in der Alten Welt. „Kunst im Grünen“ gibt es rund um die Wasserburg in Reipoltskirchen zu sehen. Ebenfalls in Reipoltskirchen wird der neu gestaltete Dorfplatz präsentiert.In Nußbach öffnen Utta Welker und Traudel Wenz ihre Gärten für Interessierte. Bei Utta Welker in der Hauptstraße 37 wird der ehemalige Bauerngarten gezeigt, der nun Nutz-...

Ausgehen & Genießen
Die Wasserburg in Reipoltskirchen
2 Bilder

Tourenvorschlag für Motorradfahrer
Die „Alte Welt“ auf zwei Rädern erleben

Lauterecken. Die die schöne Landschaft der "Alten Welt" genießen und auf verschlungenen Straßen über die Höhen und durch die Täler des Pfälzer Berglandes fahren. Die 190 km lange Rundtour führt durch die hügelige Landschaft der Alten Welt und verläuft überwiegend auf schmalen, verkehrsarmen Straßen mit fantastischen Ausblicken. Die Tour durch die Alte Welt verspricht einen erlebnisreichen Tag auf zwei Rädern. Es sollte ausreichend Zeit auf der Strecke eingeplant werden, um die vielen kleinen...

Lokales
Die „Alte Welt im Aufbruch“ heißt es am kommenden Samstag in Reipoltskirchen.  Foto: Link

Auftaktveranstaltung in un um die Wasserburg in Reipoltskirchen
Alte Welt im Aufbruch

Reipoltskirchen. Eine gemeinsame gebietsübergreifende Strategie soll die Potenziale der ländlichen Region zwischen Glan, Lauter und Alsenz, traditionell „Alte Welt“ genannt, effektiv stärken. So entwickeln auf Initiative von Landrätin Bettina Dickes, der Landräte Ralf Leßmeister, Otto Rubly und Rainer Guth sowie Dekan Matthias Schwarz der Evangelischen Kirche der Pfalz als fünftem Partner seit rund einem Jahr Fachleute aus allen vier Kreisen und der Kirche in gemeinsamen Arbeitsgruppen Projekte...

Lokales
Ziehlt die Blicke an: Das Landschaftsbild der Kunst im Grünen 2019 - hier der Aussichtspunkt auf der Wasserburg.
2 Bilder

Künst im Grünen 2019 offiziell eröffnet
Neue Kunst in der Alten Welt

Von Jürgen Link Reipoltskirchen. Die diesjährige „Kunst im Grünen“ in Reipoltskirchen ist seit Sonntag offiziell eröffnet – und die Rahmenbedingungen hätten besser nicht sein können für die ebenso gut besuchte wie stilvolle Eröffnungsfeier im Innenhof der Wasserburg: Die Sonne lachte von einem leicht bewölkten Himmel und die frühsommerlichen Temperaturen machten geradezu Lust auf einen Spaziergang in der Natur – wozu die Kunst im Grünen ja geradezu auffordert. Hinzu kam, dass sich das...

Lokales
Die Kunst im Grünen an der Wasserburg in Reipoltskirchen blüht auf. Offizielle Eröffnung der Aktion ist am 16. Juni.  Foto: Link

Offizielle Eröffnung der Kunst im Grünen am 16. Juni
„Grüne Kunst“, die mahnen will

Von Jürgen Link Reipoltskirchen.Eine Woche nach Pfingsten, am Sonntag, 16. Juni, wird an der Wasserburg in Reipoltskirchen die „Kunst im Grünen 2019“ eröffnet. Die Gemeinde Reipoltskirchen als neue Trägerin des Freiluft-Kunstprojektes lädt zur offiziellen Eröffnung ab 11 Uhr in den Hof der Wasserburg ein. Danach kann die Kunst im Grünen bis weit in den Oktober hinein im wahrsten Wortsinn erlebt werden. Wie das Wochenblatt bereits berichtet, steht die Kunst im Grünen, die seit 2005 im...

Lokales
Die Kunst im Grünen soll in diesem Jahr das Werk vieler Hände Arbeit werden. Unser Foto zeigt die Konturen der Wabe, die bereits abgesteckt sind.

Gut besuchte Infoveranstaltung zur Kunst im Grünen
Gemeinsam die KiG 2019 „wuppen“

Reipoltskirchen. Die Zeichen stehen gut dafür, dass die Kunst im Grünen (KiG) dank zahlreicher ehrenamtlicher Helfer auch 2019 und darüber hinaus stattfinden kann. Rund 50 Interessierte waren vergangener Woche einer Einladung von Diethelm Rünger und Walter Graser, den langjährigen Initiatoren der Kunst im Grünen, gefolgt und ließen sich in der Malschule auf der Wasserburg aus erster Hand über das für dieses Jahr geplante Projekt informieren – nicht wenige davon sicherten auch ihre tatkräftige...

Lokales
Auf der Wasserburg in Reipoltskirchen ist für den Sommer 2018 ein tolles Kultur-Programm geplant, wobei die Burg selbst zum Kunstwerk wird.

Im Sommer: Kunstprojekt an der Wasserburg in Reipoltskirchen
Blick:Wechsel

Reipoltskirchen/Kaiserslautern. „Blick:Wechsel“ ist der Titel des Kunstprojekts, das von Juni bis August auf der Wasserburg in Reipoltskirchen stattfindet – mit einem direkten Bezug nach Kaiserslautern. Federführend ist dabei der in der Pfalz aufgewachsene Künstler Ingo Bracke, der unter anderem die Wasserburg in den Abendstunden in eine Lichtinstallation verwandeln wird. Das Projekt, seine Bezüge nach Kaiserslautern und seine Intentionen stellten jetzt der Künstler selbst, Landrat Otto Rubly...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.