Wasen

Beiträge zum Thema Wasen

Lokales

Wird Kunstrasenplatz am Wasen zum Umwelt- und Finanzdesaster für Ettlingen?
Granulat landet als Mikroplastik in der Umwelt

Wie ist es, wenn Boris Palmer in Ettlingen OB wäre? Wir hätten keinen Kunstrasen in der Stadt, denn er sagt in Tübingen: „Ich fand es schon immer seltsam, dass wir Rasen aus Kunststoff verlegen“. Oder hat der Städtetag etwa auch Recht, denn er schreibt „Vom Bolzplatz in die Ozeane kommt das Mikroplastik und die EU wird Granulat auf Kunstrasenplätzen ab 2022“ endlich verbieten. Fachleute wissen es seit Jahren: Sportler tragen nach dem Spiel auf dem Kunstgrün an Schuhen und in den Trikots einen...

Lokales

Neies vom Wase Karle (5)
"ULi Ettlingen schaut dem Volk aus Maul"

So liebe Leitlen, heit verzähle mol was ganz privades. I geh nämlich so gern schbaziere in unsrem scheene Eddlinge. B‘sonders gern dabbe doh an de Laguun rum, doh wo frieher d‘ Babierfabrik war – isch ja so romandisch dord, die Endlen und d‘ guude Luft, doh an de Laguun halt. S denk mer noch wie Eddlinge frieher ausgesähne hat – fangemer beim Bolze ah. Im Wasepark war joh s Kicke verbode. Mer sinn halt iebbers alde Wasebriekle (s Behelfsbrickle von de Amis gabs joh no ned) bis zum Hermann...

Lokales

ULi Ettlingen auf badisch
Neies vom Wase Karle Teil II

Leit o‘ Leit, neilich hemmers jo ghabt, vom Landkreis unde Schulde, die in de näggschde Johr so stark steige duun. En Grund, hemmer geläse, isch joh, dass die halt unbedingt e Wolgekratzerle and Kriegsstroß hinstelle welle. Soll gerademol hundert Milljone koschde. Also faschd nix. Stellemer uns emol die Frog, wie mer des vermeide kennt. Alla, zuerschdemol solldemer d‘Gaul von vorneher uffzeime. Die Frog muss jo erlaubt sei, was die Uffgabe vom Kreis in de näggschde Johre ieberhaupt sinn....

Lokales

ULi-Sprechstunde vor Ort beim Penny-Markt in Ettlingen-West
Christoph Böhm: „Ettlingen-West leidet unter Autobahnlärm, wildem Parken und schlechtem Pflasterbelag!“

ULi Ettlingen hat für die Menschen der Stadt jeden Freitag von 14 bis 15 Uhr ein "offenes Ohr“ für deren Anliegen und Anregungen sowie ihre Fragen und ihre Kritik, die ULi selbstverständlich vertraulich und diskret behandelt. Am letzten Freitag war ULi in Ettlingen vor dem Penny-Markt Ettlingen-West zu Gast. Christoph Böhm und Thomas Fedrow durften nach Erlaubnis durch den Marktleiter mit ULi-Fahne und Flyern ausgestattet dort stehen. Die beiden ULi-Akteure konnten im Schatten des...

Lokales
2 Bilder

ULi-Tagebuch des zerstörten Wasenparks vom 17. Juni 2018 - Trauerspiel im 4. Akt Trauerspiel im 4. Akt „Rathaus gegen Wasen“
Ettlingen: „Schwarz versiegelt und begraben, liegt nun unser armer Wasen“

Tagebuch des zerstörten Wasenparks vom 17. Juni 2018 Ettlingen: „Schwarz versiegelt und begraben, liegt nun unser armer Wasen“ Trauerspiel im 4. Akt „Rathaus gegen Das Bundesumweltamt teilt offiziell mit: „Der Flächenverbrauch für Siedlungen und Verkehr hat Auswirkungen auf die Umwelt. Versiegelte Flächen schaden Böden und begünstigen Hochwasser. Die Bundesregierung will den Flächenverbrauch bis 2020 auf 30 ha pro Tag und bis 2030 auf weniger als 30 ha pro Tag senken. Das...

Lokales
2 Bilder

Ettlingen: Wasenpark Ettlingen: Kunsrasen und Verdichtung des Bodens
„Wir danken“ OB Arnold und dem Gemeinderat für die Betonierung des Wasens!

ULi Ettlingen hat sich im Januar vehement im Gemeinderat gegen den Bau eines Kunstrasens aus 3 Gründen eingesetzt: 1. Der Bau ist zu teuer mit 300.000 Euro. 2. Der vorhandenen Naturrasen ist ausreichend. 3. Ein Kunstrasen wäre besser platziert an einer Schule, wie z.B. dem Schulzentrum oder im Sportpark Baggerloch. Sehen Sie jetzt die Fotos vom Tag der Arbeit am 25. Mai 2018. Der Rasen ist auf ganzer Fläche fest verdichtet und Beton ist jetzt dort durch Beschluss und Wunsch von OB...

Lokales
2 Bilder

Tagebuch des zerstörten Wasenparks - Mai 2018
Betontribüne mit Blick auf den Plastikrasen

ULi Ettlingen hat sich im Januar vehement im Gemeinderat gegen den Bau eines Kunstrasens aus 3 Gründen eingesetzt: 1. Der Bau ist zu teuer mit 300.000 Euro. 2. Der vorhandenen Naturrasen ist ausreichend. 3. Ein Kunstrasen wäre besser platziert an einer Schule, wie z.B. dem Schulzentrum oder im Sportpark Baggerloch. Sehen Sie jetzt die Fotos vom Tag der Arbeit am 01. Mai 2018. Wer in die BNN dieser Tage geschaut hat, laß auch von im Sinne bester Jubelmitteilungen aus dem Rathaus von...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.