ULi Ettlingen auf badisch
Neies vom Wase Karle Teil II

Leit o‘ Leit, neilich hemmers jo ghabt, vom Landkreis unde Schulde, die in de näggschde Johr so stark steige duun. En Grund, hemmer geläse, isch joh, dass die halt unbedingt e Wolgekratzerle and Kriegsstroß hinstelle welle. Soll gerademol hundert Milljone koschde. Also faschd nix.

Stellemer uns emol die Frog, wie mer des vermeide kennt. Alla, zuerschdemol solldemer d‘Gaul von vorneher uffzeime. Die Frog muss jo erlaubt sei, was die Uffgabe vom Kreis in de näggschde Johre ieberhaupt sinn. Es isch ja scho beeindruckend wie viele Uffgabe de Kreis hat und wasser so alles abiede duud. Aber ehrlich – es kann doch ned des Ziel sei, dass mer macht, was mer mache kaa. Noi, die Leidlinie kann ja nur des sei, was sich in d‘ näggschde Johre und Johrzehnt ned ännere lässd. Un die demografisch‘ Endwicklung, die lässt sich ebbe ned ännere. Was bedeidet des für uns: D‘ geburtestarke Jahrgäng gehet in de Ruhestand (denne seis gegönnt), un immer wenniger Arbeitnehmer müsse dees dann erwirtschafte, was halt so gebraucht wird – Steuereinnahme von denne wieder gesetzlich Rende bezuschusst wird und die nadierlich zum Deil au widder d‘ Gemeinde zufließe duud, die dann davo‘ widder die Kreisumlaag zahle. Die Entwicklung isch seid Johre bekannt, – aber mer kennt manchemol moine für die Bolidiger gibt’s koi Morge.

Nur e klois Beischbiel über was mer sich underhalde miesst: Muss d‘ Kreis unbedingt Träger von Krankeheiser sei? Kriegt mer heit ieberhaupt noch die Fachkräft‘, die mer dazu braucht? Kann merse ieberhaubt bezahle? Oder wers ned besser, mer wird des die mache lasse, died‘ Kompetenz fier so was hänn? Froge ieber Froge. Unn so geht’s halt weiter mit viele annere Sache vom Kreis.

Machemer halt e guude Projektplanung – wennemer wisse, was d‘Aforderunge sinn in de näggschde Johr, dann kann mer au e Personalplanung mache – und dann woiß mer ah, wasmer an Bierrofläch‘ benedigt. Un erschd dann kammer drieber nachdenge, ob mer wirklich e Wolgekratzerle braucht. Abber selbschd dann kammer noch bei Vermeege un‘ Bau arufe – die verwalde d‘ Liegeschafde vom Land in Kallsruh‘ odder bei denne vom Bund. Binmer faschd sicher, dassmer do Gebeide finde dääd – und des wär allemol billiger als do e Rieseneibau and Kriegsstroß zu stelle. Isch mei Meinung!

Alleweil – jetzt flaggeme zuerschdemol auf mei‘ Schässlong uns näggschdemol schreibe was ieber d‘ Verkehr in unserem scheene Eddlinge.

Eier Wase Karle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen