US-Depot Germersheim

Beiträge zum Thema US-Depot Germersheim

Lokales
Hinweisschild bei Lingenfeld/Germersheim
3 Bilder

Links- und rechtsrheinische Bürger wehren sich:
Größte Sorgen wegen des größten Gefahrstofflagers Europas

Philippsburg/Oberhausen-Rheinhausen/Waghäusel/Germersheim. Es brennt - wie im Juli 2018. Die Feuerwehr ist diesmal nicht so schnell. 1900 Tonnen explosive und hochgiftige Substanzen fliegen in die Luft. Betroffen ist die ganze Region. Auch das rechtsrheinische Gebiet, das – etwa Rheinsheim – so um die drei Kilometer entfernt liegt. „Dass es sich hierbei nicht um eine fiktive Gefahr handelt, zeigt der Brand der PV-Anlage auf dem Dach des vollbestückten Gebäudes am 7. Juli 2018. Nur durch den...

Lokales
Was verbirgt sich wirklich hinter diesem Tor?

Kein Gefahrstofflager Germersheim
Bürgerinitiative trifft sich wieder

Germersheim. Der nächste Info-Stammtisch der Bürgerinitiative "Kein Gefahrstofflager e.V." in Germersheim trifft sich am Donnerstag, 1. August, um 19 Uhr in der Weinstube PAN in Germersheim zum Austausch. Themen sind unter anderem der TV-Beitrag des SWR vom 11. Juli, der offene Brief an die US-Army sowie die Akteneinsicht für den Müllsammelplatz bei der SGD Süd und die Vorbereitung der Klagebegründung beim Verwaltungsgericht Neustadt. ps

Lokales

Kreisverwaltung schließt Vorgang für sich ab
Gefahrstofflager Germersheim - Kreisverwaltung lehnt Neugenehmigung ab

Germersheim. Der Antrag der DLA Distribution Europe (US-Depot) auf „Neugenehmigung einer Anlage; Erhöhung der Lagermenge von 70 Tonnen auf 1900 Tonnen in Gebäude 7915 – Anlage zur Lagerung von giftigen brennbaren oder ätzenden Stoffen und Gemischen, entzündbaren Flüssigkeiten, brennbaren und nichtbrennbaren Feststoffen“ auf dem Flurstück 3693/2 in Lingenfeld wurde von der Kreisverwaltung Germersheim  abgelehnt.  Das gab die Kreisverwaltung als zuständige Genehmigungsbehörde mit Bezug auf...

Lokales

Gefahrstofflager im US Depot Germersheim / Lingenfeld
Offener Brief an die U.S. Army Garrison Rheinland-Pfalz

Liebe Gaststreitkräfte der U.S. Army, Sie betonen sich verpflichtet zu fühlen, gute Gäste und Nachbarn zu sein. Zur Situation der Gefahrstofflager im US-Depot Germersheim haben wir einige Fragen, denn Sie haben mitgeteilt, dass Sie sich an deutsche Gesetze und die Sicherheits- und Umweltstandards halten, aber… …..warum unterzeichnen Sie dann den seit 2013 von der Kreisverwaltung Germersheim fertiggestellten Katastrophenschutzplan nicht, wie dies in der erteilten Betriebsgenehmigung...

Lokales
Das SWR-Fernsehen widmet sich dem Thema Gefahrstofflager in seinem Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz".

SWR widmet sich Gefahrstofflager in Germersheim mit "Zur Sache Rheinland-Pfalz"
Germersheimer Bürger wehren sich gegen Gefahrgut-Lager

Germersheim.  Die Kreisverwaltung sieht sich für die Prüfung des Gefahrstofflagers nicht mehr zuständig. Doch wer ist es dann? Das landespolitische Magazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz“ des SWR Fernsehens fragt am Donnerstag, 11. Juli, ab 20.15 Uhr nach. Eigentlich wollte die Kreisverwaltung in Germersheim endlich Ruhe in den Streit um das Gefahrstofflager der US-Army bringen. Die Amerikaner wollen das Lager stark vergrößern. Doch die Pressekonferenz des Landrats hat viele Bürger in Germersheim...

Lokales

Keine immissionsschutzrechtliche Genehmigungspflicht für das Gefahrstofflager bei Germersheim
Änderung im Verfahren

Germersheim/Region. Nachdem Verfahrensbeteiligte in der Sitzung des Kreisrechtsausschuss im November 2018 die Genehmigungspflicht des Gefahrstofflagers in Frage gestellt hatten, liegt nun die von der Kreisverwaltung zur Klärung beauftragte juristische Begutachtung vor. Sie kommt zu dem eindeutigen Ergebnis, dass keine immissionsschutzrechtliche Genehmigungspflicht besteht. „Die Kreisverwaltung Germersheim hat damit die Verpflichtung, das laufende Genehmigungsverfahren zu beenden. Für die...

Lokales

Bürgerinitiative "Kein Gefahrstofflager" - Gefahrstofflager US-Depot und DP-World
Anfrage an die Kreisverwaltung Germersheim zu erteilten Baugenehmigungen wegen Sicherheitsabstand

Nachfolgende Anfrage hat der Vorstand der Bürgerinitiative "Kein Gefahrstofflager" an die Bauabteilung der Kreisverwaltung gesendet: Als Bürgerinitiative „Kein Gefahrstofflager“ beantragen wir eine Auskunft über erteilte Baugenehmigungen in der Gebietskörperschaft Germersheim, Lingenfeld und den angrenzenden Nachbargemeinden (sofern relevant), welche nach dem 04.07.2012 und innerhalb des sogenannten Achtungsabstandes von 2.193 m um die Außengrenzen der Gefahrstofflager von DP-World und dem...

Lokales

Kein Stammtisch im Mai
Germersheim - Bürgerinitiative hält Mitgliederversammlung ab

Germersheim.  Am Donnerstag, 2. Mai,  trifft sich der Vorstand der Bürgerinitiative Kein Gefahrstofflager zur Vorbereitung der diesjährigen Mitgliederversammlung, die am Donnerstag, 9. Mai, um 19 Uhr in der PAN-Vinothek stattfindet. Deshalb findet am 2. Mai kein Stammtisch statt. Zur Mitgliederversammlung eingeladen sind alle Mitglieder. „Als Zuhörer freuen wir uns darüber hinaus auf weitere Freunde und Unterstützer unseres Engagement gegen das Gefahrstofflager im US-Depot und für die...

Lokales

Gefahrstofflager im US Depot Germersheim / Lingenfeld
Verfahren vor dem Kreisrechtsauschuss

Germersheim. Am 11. April um 13:30 findet das Verfahren über unseren Widerspruch zur Genehmigung ohne Öffentlichkeitsbeteiligung von 70t hochgiftigen Stoffen im US-Deopt, Gebäude 7915 statt. Ort Kreisverwaltung GER Raum 1.05. Geladen ist die Bundes Immobilienanstalt, als Prozessvertreter der US-Army. Beantragt haben wir die Beiladung der SGD-Süd, die auf Betreiben der US-Army mit einer, unserer Meinung rechtswidrigen Gesetzesauslegung im laufenden Genehmigungsverfahren, die Änderung der...

Lokales
Bürger in Germersheim engagieren sich massiv gegen das geplante (und bereits genehmigte) US-Depot.

Privatpersonen wehren sich gegen Abfalllagerungen und Bauprojekt
Germersheim - Bürgerinitiative "Kein Gefahrstofflager" wehrt sich gegen Müllablagerungen

Germersheim. Die Bürgerinitiative (BI) „KeinGefahrstofflager“ informiert darüber, dass im US-Depot Germersheim ein Sammelplatz für gefährliche Abfälle entstehen sollen. Dietmar Bytzek  hat auf unserem Portal  ein Schreiben an die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD) veröffentlicht. Bytzek ist Sprecher der Bürgerinitiative und Experte für chemische Stoffe. Er kritisiert in dem Schreiben, dass man hochgiftige Abfälle (er spricht von 6 bis 7 Tonnen) in einer „offenen Hütte“ lagern...

Lokales

Gefahrstofflager im US Depot Germersheim / Lingenfeld
Neue geplante Mülldeponie im US--Depot

Der beigefügte Lageplan zeigt eindringlich das rücksichtslose Verhalten der US-Armee. Wie ersichtlich gibt es auf dem Gelände genügend Platz. Aber man will die offene Lagerstelle der hochgiftigen Abfälle nicht in seiner unmittelbaren Nähe haben und will diese den Nachbarn vor die Nase setzen. Betroffen sind auch die sporttreibenden Vereine in unmittelbarer Nähe! Bürger wehrt Euch. Weitere Infos auf unserer Webseite  https://kein-gefahrstofflager.jimdo.com/ Dietmar Bytzek 1.Vorsitzender...

Lokales

Gefahrstofflager im US Depot Germersheim / Lingenfeld
Gegen das Gefahrstofflager im US Depot Germersheim

An die SGD SÜD Sehr geehrte Damen und Herren, durch die öffentliche Beschlussvorlage der OG Lingenfeld haben wir von der geplanten Mülldeponie auf dem Gelände des US-Depots Kenntnis erlangt. Ich wohne ca. 500m von der geplanten Anlage entfernt und bin damit direkt betroffener Nachbar. Ich wende mich als Privatperson und erster Vorsitzender, der Bürgerinitiative (BI) „Kein Gefahrstofflager“ gegen dieses Vorhaben. Da die BI aber ein Nicht-Eingetragener-Verein ist und somit keine...

Lokales

Mitarbeiter des DLA Verteilerzentrums Europa geben eine Führung im Hauptwarenlager.
3 Bilder

Germersheim - Zentraler Vertriebspunkt für das U.S. Verteidigungsministerium
Selterner Einblick ins U.S. Army Depot gewährt

Germersheim/Lingenfeld. Bürgermeister, Beigeordnete und Vertreter der Polizei und Feuerwehr besuchten am vergangenen Donnerstag das Germersheim Army Depot, um mehr darüber zu erfahren, was hinter den Toren und Zäunen eines ihrer größten lokalen Arbeitgeber in der Region vor sich geht. Mit mehr als 1.000 zivilen Mitarbeitern, einem jährlichen Zufluss von mehr als 30 Millionen Euro in die lokale Wirtschaft und mehr als 70 Millionen, die geplant sind für militärische Bauprojekte, dient das...

Lokales
Die BI "Gegen Gefahrstofflager" hat neue Informationen. Diese will sie am 18. Oktober mit den Bürgern der Stadt Germersheim und der Verbandsgemeinde Lingenfeld teilen.
2 Bilder

Bürgerversammlung am 18. Oktober in Lingenfeld
Neue Erkenntnisse in Sachen US-Depot Germersheim

Lingenfeld. Die Bürgerinitiative „Kein Gefahrstofflager“ lädt zu einer Bürgerversammlung am Donnerstag, 18. Oktober, im Sängerheim Lingenfeld ein. Die Bürgerinitiative feiert ihren ersten Geburtstag! Nicht wie üblich mit Torte und Kaffeeklatsch, sondern mit fundierten Erkenntnissen, die die Mitglieder an Mitstreiter und interessierte Bürger weitergeben möchten. Die Infoveranstaltung ist am Donnerstag, 18. Oktober, um 19 Uhr im Sängerheim in Lingenfeld. Begriffe wie Grenzwerte,...

Lokales

Bürgerinitiative gegen die Erweiterung des Gefahrstofflager Lingenfeld/Germersheim
Offener Brief an den Landrat Herrn Dr. Brechtel

Sehr geehrter Herr Dr. Brechtel, Sie betonen immer wieder, dass die Sicherheit der Bevölkerung und der Schutz unserer Lebensgrundlagen weiterhin oberste Priorität haben, das sollte auch selbstverständlich Ihre Pflicht sein. …aber warum lassen Sie es dann zu, dass ein Bürger Spielball um die Zuständigkeiten zwischen zwei Behörden wird, anstatt die Initiative zu ergreifen? “Ich als Landrat kläre dies jetzt zur Sicherheit meiner Bürger im bilateralen Gespräch mit dem BAIUDBw (Bundesamt für ...

Lokales
Die Fläche bei Haßloch wird renaturiert. Unter anderem wächst nun Erdbeerspinat auf der ehemaligen Militärfläche.

Militärfläche in Geinsheim renaturiert
Neue Ausgleichsfläche bei Haßloch für US-Depot-Erweiterung in Germersheim

Geinsheim/Germersheim. Von 1963 bis 995 diente eine am südlichen Rand des Haßlocher Waldes liegende Bundesliegenschaft der US-Army als Raketenbasis. Später wurde das Areal vorwiegend als Abstellfläche für Militärfahrzeuge genutzt. Mehr als 20 Jahre nach Schließung der Anlage wird das ehemalige Militärareal gepflegt und soll als Ausgleichsfläche für die Erweiterung des US-Depots in Germersheim dienen. Das teilt die US-Army in einer Pressemitteilung mit. Am 23. August - mehr als 20 Jahre nach...

Lokales
In Anerkennung für die geleistete Nachbarschaftshilfe bei einem Brand im Germersheim Army Depot überreichte der Kommandeur der Defense Logistics Agency der U.S. Armee im Depot, Oberstleutnant Jonathan Ackiss, Ehrungsurkunden an die örtlichen Feuerwehrleute.  Foto: ps

In Anerkennung für die geleistete Nachbarschaftshilfe
US Armee ehrt örtliche Feuerwehrleute

Germersheim. Feuerwehrleute der Feuerwehren Lingenfeld und Germersheim wurden am 21. August von der US Armee mit besonderen Medaillen und Anerkennungsurkunden für ihre jüngsten Notfallmaßnahmen bei einem Feuer im Germersheim Army Depot im vergangenen Monat ausgezeichnet. Der Kommandeur der Defense Logistics Agency der U.S. Armee im Depot, Oberstleutnant Jonathan Ackiss, besuchte die örtlichen Feuerwehrleute, um ihnen die Auszeichnungen für ihre Unterstützung zu überreichen. Der Text der...

Lokales
Die Entscheidung des Verwaltungsgerichtes als neutrale Instanz ist nur ein Zwischenschritt in der öffentlichen Diskussion rund um das Gefahrstofflager.

Verwaltungsgericht bestätigt Auffassung der Kreisverwaltung
US-Depot ist zweifelsfrei eine militärische Anlage

Kreis Germersheim. „Entgegen wiederholter Behauptungen handelt es sich beim US-Depot zweifelsfrei um eine militärische Anlage. Diese Auffassung der Kreisverwaltung hat das Verwaltungsgericht in Neustadt durch seine Entscheidung am Montag bestätigt“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel, der sich hiermit auch eine Rückkehr auf eine sachliche, konstruktive und saubere Gesprächsebene wünscht. Die Kreisverwaltung sah sich in den vergangenen Monaten einer Vielzahl öffentlicher Anschuldigungen und Vorwürfe...

Lokales
Die Erweiterung des Gefahrenstoffdepots der US-Army beschäftigt die Bürgerinitiative heute Abend.

Stammtisch mit neuen Informationen
Heute trifft sich die BI "Gegen Gefahrstofflager"

Germersheim. Die BI „Gegen Gefahrstofflager“ lädt ein zum nächsten Infostammtisch am 5. Juli um 19 Uhr in die Vinothek PAN in Germersheim, Klosterstraße 2. Die BI „Kein Gefahrstofflager“ bereitet sich auf die Offenlegung der Erweiterungsunterlagen vor und auch deren Anwalt war in Sachen Stilllegung des bereits in Betrieb befindlichen Lagers von 1200 Tonnen nicht untätig. Wer wissen möchte wie es weitergeht, kommt zum Infostammtisch. ps Info Informationen worum es geht, gibt es...

Lokales
Das US-Depot in Germersheim will sein Lager erweitern.

Landrat Dr. Fritz Brechtel informiert
US-Depot Germersheim: "Sehr giftige Stoffe" vom Tisch

Germersheim. „Als Landrat und als Bürger unseres Landkreises ist mir die Sicherheit und der Schutz der Menschen und unserer Umwelt besonders wichtig. Mir ist klar, dass das Thema „Gefahrstofflager im US-Depot´ die Menschen umtreibt, ja sogar Angst macht. Diese Sorgen nehme ich ernst. Was ich in der Position als Landrat tun kann, um Ängsten entgegenzutreten und für eine maximale Sicherheit zu sorgen, das tue ich -auch gemeinsam mit den Fachleuten in der Kreisverwaltung“, erklärt Dr. Fritz...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.