speyerbewegen

Beiträge zum Thema speyerbewegen

Lokales

"Eine Gesellschaft sollte sich von diesen Leuten nicht spalten lassen"

Der FDP-Kreisverband Speyer konnte am 18.05.2020 Mitglieder und Interessierte zur ersten „digital- liberalen“ Bürgersprechstunde zum Thema „Corona – Probleme und Auswirkungen vor Ort“ begrüßen. Bürgerinnen und Bürger von 16 bis 79 Jahren waren online und diskutierten mit den beiden Stadträten Mike Oehlmann und Bianca Hofmann über die aktuelle Situation in Speyer, aber auch weltweit. „Da wir als Freie Demokraten die technischen Möglichkeiten immer als Chance und nicht als Risiko oder Gefahr...

Lokales

Digitale Bürgersprechstunde

Aufgrund der aktuellen Corona – Krise hat sich der FDP-Kreisverband auf die neue Art des politischen Austausches eingerichtet und bereits mehrere interne Videokonferenzen zur aktuellen politischen Situation durchgeführt. “Es ist uns wichtig, wie bisher auch mit den Speyerer Bürgerinnen und Bürger im Austausch zu sein, und ein offenes Ohr für die Anliegen der „Speymer“ Eltern, Gastronomen, Jugendlichen, Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Bürger der Stadt zu haben. In der aktuellen Situation der...

Lokales

Mit klarem Kurs, klarer Haltung und Kante gegen Rechts

Wir schauen zum Jahreswechsel gemeinsam auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr für den FDP-Kreisverband Speyer zurück. Am Jahresanfang fand, wie auch in den letzten Jahren, unser Liberaler Frühling mit Gastrednerin Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium und stv. Landesvorsitzende FDP-RLP statt. Dies war auch der Startpunkt für unseren Kommunalwahlkampf. Im Mai konnten wir dann bei der Kommunalwahl ein gutes Ergebnis erzielen und ein Hauptziel, nämlich als...

Lokales

Haushaltsplan für 2020
Keine Zukunftsperspektive

Speyer braucht Zukunft, Speyer bewegen! In wenigen Tagen beginnt das neue Haushaltsjahr 2020 mit dem neuen Haushaltsplan, welchen wir als FDP-Stadtratsfraktion eindeutig abgelehnt haben. Er sieht bei Ausgaben von 192,4 Millionen Euro einen Fehlbetrag von rund 10,2 Millionen Euro vor. Im Plan fehlen Ansätze, um die Stadt wirtschaftlich nach vorne zu bewegen. Und, dass die sog. Kooperation auch keinen Willen zum Sparen hat, zeigt sich ganz deutlich, indem man trotz leerer Kassen einen...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.