Sondermüll

Beiträge zum Thema Sondermüll

Lokales
Bei der Schadstoffsammlung werden gefährliche Haushaltsabfälle angenommen, dazu zählen etwa Rest von Putzmitteln, Lacke sowie Haushalts-Chemikalien

Schadstoffsammlung in Pirmasens
Umweltmobil kommt am 19. Juni

Pirmasens. Am kommenden Samstag, 19. Juni, findet erneut eine kostenlose Sammlung für Problemmüll statt. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wird die Schadstoffsammlung unter Einhaltung spezieller Hygiene- und Abstandsvorschriften durchgeführt. Dazu gehört, dass die Abgabe von Schadstoffen im „Drive-In“- Verfahren erfolgt. Die Anliefernden können so geordnet bis zur Abgabestelle vorfahren und die Wartezeit im Auto verbringen. Dadurch werden Menschenansammlungen im Annahmebereich vermieden....

Lokales

Umweltmobil kommt in den Donnersbergkreis
17 Orte werden angefahren

Donnersbergkreis. Von Montag, 16. November, bis Mittwoch, 18. November, werden in 17 Orten des Donnersbergkreises beim sogenannten Umweltmobil Problemabfälle kostenlos angenommen. Die Schadstoffsammlungen gelten nur für private Haushalte. Gewerbebetriebe sind ausgeschlossen. Aus Kapazitätsgründen können nur haushaltsübliche Mengen angenommen werden. Zum Problemabfall gehören zum Beispiel Abbeizmittel, Fleckentferner, Lösungsmittel, Pflanzenschutzpräparate und andere Chemikalien sowie...

Lokales

Unter Beachtung aller Hygiene-Regeln
Entsorgung von Sperr- und Sondermüll wieder möglich

Kusel. Seit Montag, 20. April wird der Betrieb der Deponie Schneeweiderhof für Privat- und Gewerbeanlieferungen wieder aufgenommen. Ebenfalls geöffnet sind ab diesem Zeitpunkt die Elektrosammelstellen des Landkreises und auch das Umweltmobil wird den Bürgerinnen und Bürgern zur Entsorgung von Problemabfällen wieder zur Verfügung stehen. Aufgrund der aktuellen Situation sind jedoch besondere Sicherheitsregeln zu beachten - wir appellieren daher an Alle, bei der Anlieferung der Abfälle umsichtig...

Lokales

Das Ordnungsamt Mutterstadt informiert
Illegal Eternitplatten entsorgt

In kürzester Zeit, nachdem wir über illegale Müllentsorgung berichtet hatten, wurden wieder Umweltsünder tätig. So wurden am Hof „In der Hartkirch“ Eternitplatten abgeladen. Auch hier gilt insbesondere: Dies ist neben der Umweltverschmutzung ein nicht unerheblicher Kostenpunkt für den Steuerzahler, da zum Abtransport des asbesthaltigen Eternits eine hierfür qualifizierte Spezialfirma beauftragt werden muss. Die Mitarbeiter des Bauhofs dürfen, gebunden an gesetzliche Vorgaben, diese...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.