Kreisgalerie

Beiträge zum Thema Kreisgalerie

Ausgehen & Genießen
Werkfoto von P. Köcher

Kunstgespräch in der Kreisgalerie
Künstler und Kunst

Dahn. Die Kreisgalerie lädt alle Interessierten am Sonntag, 25. Oktober, um 16 Uhr, zu einem Kunstgespräch im Rahmen der aktuellen Ausstellung ein. Zu Gast sind die beiden ausstellenden Künstler Jutta Bettinger und Peter Köcher aus Homburg und Bexbach in der benachbarten Saarpfalz. Rosa Knoth, die pädagogische Leiterin der Kreisvolkshochschule, sowie der Leiter der Kreisgalerie, Klaus Freiler werden mit den Künstlern über ihre Person, ihre Gedanken und Werke sprechen und wollen ihnen dabei...

Ausgehen & Genießen
Ein Werk von Jutta Bettinger.

Jutta Bettinger und Peter Köcher stellen in Dahn aus
Saarpfalz meets Kreisgalerie

Dahn. Die Kreisgalerie Südwestpfalz in Dahn hat ab kommenden Sonntag die beiden saarpfälzischen Künstler Jutta Bettinger aus Homburg und Peter Köcher aus Bexbach zu Gast. In einer Doppelausstellung zeigen sie ihre neuesten Werke. Die Ausstellung öffnet von 27. September, bis 1. November, täglich zwischen 15 und 18 Uhr. Beide Künstler sowie Landrätin Dr. Susanne Ganster freuen sich auf regen Besuch von Lost Places und AUFzeichnungen und sind jedenfalls am ersten Ausstellungstag auch...

Ausgehen & Genießen
Steingewächs von Silvia Jung-Wiesenmayer.

Ausstellung „TOPOI“ in der Kreisgalerie
Bayern trifft Pfalz

Dahn. Mit Silvia Jung-Wiesenmayer und Irmi Obermeyer stellen ab 15. März in der Dahner Kreisgalerie zwei renommierte Künstlerinnen aus dem Allgäu aus. Silvia Jung-Wiesenmayer ist 1966 im Landkreis Kehlheim geboren. Nach ihrer Ausbildung als Steinmetzin folgte von 1999 bis 2003 ein Studium an der Akademie für Bildende Künsten in Stuttgart. Seit 2004 ist sie freischaffende Künstlerin in Opfenbach, Landkreis Lindau, wo sie lebt und arbeitet. Die mehrfach ausgezeichnete Künstlerin wird den Wasgau...

Ausgehen & Genießen
Ein Exponat von Annette Ziegler.

Vernissage von Druckarbeiten und digitale Grafiken in der Dahner Kreisgalerie
„...wie gemalt und handgedruckt“

Dahn. Ab 9. Februar stellen Annette Ziegler und Dieter Kühn Druckarbeiten und digitale Grafiken in der Dahner Kreisgalerie bis zum 8. März aus. Die Werke sind täglich von 15 bis 18 Uhr zugänglich. Annette Ziegler wurde 1939 in Stuttgart geboren. Sie war lange Jahre Professorin für Zeichnen an der Hochschule für Technik und Gestaltung in Mannheim. Seit 2002 ist sie freischaffende Künstlerin und lebt als Malerin und Grafikerin in Karlsruhe und Rom. Die auf vielen Ausstellungen vertretene...

Ausgehen & Genießen
TReib gut - eines der Werke von Stephan Müller.

Eröffnung der Ausstellung von Stephan Müller in der Kreisgalerie in Dahn
Von Königskindern bis Wasserwelten

Dahn. Ein waschechter Südwestpfälzer stellt ab Sonntag, 24. November, in der Dahner Kreisgalerie aus: Stephan Müller aus Rodalben. Der 48-jährige schon mehrfach ausgezeichnete Künstler hat für die anstehende Ausstellung das Thema Von Königskindern bis Wasserwelten gewählt. Seine zwei- und dreidimensionalen Königskinder zeigen auf unsere Gesellschaft, auf uns selbst. Das aktuelle Erstarken autokrater Energien und egoistischem Protektionismus haben ihn zu dieser Reihe von Arbeiten motiviert....

Ausgehen & Genießen
„Prioritäten setzen“ von Renate Günter.

Ausstellung in der Kreisgalerie
„Tiefe Risse“

Dahn. Die Mannheimer Künstlerin Renate M. F. Günter stellt ab Sonntag, 20. Oktober, ihre Werke in der Dahner Kreisgalerie aus. Die mehrfach ausgezeichnete und auf zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland vertretene Künstlerin widmet sich in ihrer Malerei insbesondere dem Umgang mit unserer Umwelt und der damit einhergehenden, subtilen Skepsis gegenüber der Gesellschaft. „Meine Arbeiten sollen zum Ausdruck bringen, welche Katastrophen durch die Naturentfremdung des Menschen entstehen. So ist...

Ausgehen & Genießen
Eines der Exponate in der Kreisgalerie.

Ausstellung der Künstlerin Christel Hermann
„Kaum wahrnehmbar “

Dahn. Die Ausstellung „kaum wahrnehmbar“ der Künstlerin Christel Hermann wurde am 7. Oktober in der Kreisgalerie in Dahn eröffnet. Besucher können bis zum 4. November täglich zwischen 15 und 18 Uhr die Gelegenheit wahrnehmen und „kaum wahrnehmbar“ ausgiebig betrachten. Seit 2008 beschäftigte sich Hermann einige Jahre mit dem Werkzyklus Fragility. „Das Leben ist so fragil, jederzeit kann alles kippen. Meine kreative Arbeit macht sichtbar, welches Denken meine Welt ausmacht, was mich betrifft...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.