Katholische Kirche Mannheim

Beiträge zum Thema Katholische Kirche Mannheim

Lokales
Fronleichnam vor St. Sebastian im Jahr 2020.

Katholische Christen feiern Fronleichnam an verschiedenen Orten
Den Glauben sichtbar machen

Mannheim. Noch wird an Fronleichnam, 3. Juni, auf große Prozessionen verzichtet und bei Versammlungen, auch im Freien, heißt es weiter: „AHA+L-Regeln beachten!“ Dennoch setzen katholische Christen an diesem Tag auf unterschiedliche Weise und an verschiedenen Orten im Dekanatsgebiet Zeichen für ihren Glauben. Fürbitten in unterschiedlichen SprachenWeithin sicht- und hörbar ist beispielsweise das „Gebet für Mannheim“ zu Fronleichnam auf dem Marktplatz um 11.30 Uhr. Besonderer Blumen- und...

Lokales
Ein Telefon aus den Anfangszeiten der Telefonseelsorge, zu der seit mehr als zehn Jahren auch Chat und Mail dazugehört – und selbstverständlich moderne Telefone.
2 Bilder

60 Jahre Telefonseelsorge Rhein-Neckar
Kirchlicher Dienst für alle

Mannheim. Die bundesweit größte Telefonseelsorge-Stelle feiert ihr 60-jähriges Bestehen. Der ökumenische Dienst mit seiner Geschäftsstelle in Mannheim startete im März 1961 für Mannheim-Ludwigshafen. Heute deckt er die Metropolregion Rhein-Neckar ab. Ein Team von 160 Ehrenamtlichen ist rund um die Uhr für Menschen in Not da, per Telefon und zunehmend auch per Chat und Mail. „Wir hören zu und werten nicht“, sagt die Leiterin Pfarrerin Elke Rosemeier. Wegen Corona entfällt die...

Lokales
Das Aschekreuz erinnert Menschen an ihre eigene Vergänglichkeit. Gleichzeitig steht es dafür, dass Altes vergehen muss, damit Neues entstehen kann.

Angebot der Mannheimer Jugendkirche SAMUEL
Aschekreuz auch „to go“

Mannheim. Für Katholiken gehört das Aschekreuz als Symbol der Demut und der Hoffnung auf Auferstehung zum Aschermittwoch, 17. Februar. Doch kann es unter Corona-Bedingungen überhaupt gespendet werden? Ja. In einem leicht veränderten Ritus in den Gottesdiensten, aber auch „to go“, wie es die Katholische Jugendkirche SAMUEL anbietet. In der Regel wird dafür die aus gesegneten Palmzweigen gewonnene Asche Gottesdienst mit den Worten „Gedenke, Mensch, dass du Staub bist und zum Staub zurückkehrst"...

Lokales
Dekan Karl Jung in seiner Videobotschaft.

Video-Botschaft des Mannheimer Dekans Karl Jung
Digitaler Neujahrsempfang

Mannheim. Der Neujahrsempfang des Katholischen Stadtdekanats Mannheim findet traditionellerweise an einem Freitag Anfang Januar um 11 Uhr im Ignatiussaal in A4,1 statt. Nicht so in diesem Jahr. Stadtdekan Karl Jung meldete sich zwar zur gewohnten Zeit, aber mit einem digitalen Neujahrsgruß per Video-Botschaft von einem eher ungewöhnlichen Ort: dem Glockenturm der Jesuitenkirche. Anhand der Bedeutung von Glocken macht der katholische Stadtdekan in seiner Ansprache – die auf dem YouTube-Kanal...

Lokales
Ebenso wie das Dreikönigssingen nicht ausfallen wird, so wird auch nicht auf den Sternsinger-Danketag verzichtet. Er findet am 16. Januar virtuell statt.

Im Katholischen Stadtdekanat Mannheim
Kontaktloses Dreikönigssingen

Mannheim.  „Nie ist die frohe Botschaft, der Segen der Heiligen Nacht, so wichtig wie in Zeiten der Unsicherheit und der Krise“, dieser Meinung ist man nicht nur beim Kindermissionswerk in Aachen und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Sie koordinieren die Sternsinger-Aktion bundesweit. Auch in den Mannheimer Kirchengemeinden wird die 63. Aktion Dreikönigssingen in Corona-Zeiten nicht ausfallen. Sie wird aber definitiv unter veränderten Bedingungen stattfinden: sicher, kontaktlos...

Lokales
„Wir bereiten rund 240 Geschenketüten vor“, kündigt Pfarrerin Anne Ressel von der CityGemeinde Hafen-Konkordien an.

Spendenaufruf
„Offene Weihnacht“ in Mannheim

Mannheim. Die traditionelle Einladung „Offene Weihnacht“ an Heiligabend findet in diesem Jahr anders statt: Nach einer kurzen Andacht erhalten die Gäste ein Essen-to-go und eine Geschenketüte. Für diese mit Leckerem und Nützlichem gefüllte Tüte bittet das Organisationsteam um Spenden. Vor allem Hygieneartikel sowie Warmes für Kopf, Hals und Hände werden benötigt. Spenden können ab sofort in der CityKirche Konkordien abgegeben werden, von Montag bis Samstag in der Zeit von 11 bis 15 Uhr. „Wir...

Lokales
Das Friedenslicht von Bethlehem.

Friedenslicht aus Betlehem leuchtet auch in Mannheim
Kleine Flamme mit großer Symbolkraft

Mannheim. Eine kleine Flamme mit großer Symbolkraft erreicht Mannheim am 13. Dezember – das „Friedenslicht aus Betlehem“. Möglich machen das unter Corona-Bedingungen evangelische und katholische Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Auf eine offizielle Aussendungsfeier wird verzichtet, stattdessen haben die Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine dezentrale Verteilung an verschiedenen Orten organisiert. „Das Coronavirus hat uns aufgezeigt, wie zerbrechlich unser gesellschaftliches Zusammenleben ist,...

Lokales
Die evangelische Koordinatorin der ökumenischen Notfallseelsorge Mannheim, Diakonin Claudia Krüger auf dem Weg zu einem Einsatz, mit ihrem Notfallseelsorge-Rucksack und der lila Weste.

15 Jahre Notfallseelsorge in Mannheim
„Erste Hilfe für die Seele“

Mannheim. Das Mannheimer Team ist eine der wenigen Notfallseelsorge-Systeme im Umkreis, das während der bisherigen Corona-Phase ununterbrochen in Rufbereitschaft geblieben ist. Der alljährliche Blaulichtgottesdienst im November wurde nun angesichts der aktuellen Situation jedoch abgesagt. Das 15-jährige Jubiläum der ökumenischen Notfallseelsorge ist verschoben auf einen späteren Zeitpunkt, wenn solche Festlichkeiten wieder möglich sind. „Aus.Zeit“ war der Titel des traditionellen...

Lokales
Blumenteppich vor St. Sebastian im Jahr 2015.

Gebet auf Marktplatz statt Prozession
Fronleichnam in Mannheim ganz anders

Mannheim. In diesem Jahr ist vieles anders: Auch Fronleichnam kann nicht in gewohnter Weise gefeiert werden. Prozessionen sind untersagt und bei Versammlungen, auch im Freien, heißt es: „Abstand halten!“ Das betrifft auch die traditionell große Fronleichnams-Prozession – ausgehend von der Jesuitenkirche durch die Mannheimer Innenstadt. Sie wird nicht stattfinden. „Aber wir wollen dennoch ein Zeichen an Fronleichnam setzen“, sagt Dekan Karl Jung. „Mit einem Gebet für Mannheim auf dem Marktplatz...

Lokales
 Die Wundertüten hängen zum Mitnehmen bereit.

Katholische Kirchengemeinden verschenken 1400 Impulse
WunderTÜTENweise Pfingstfreude

Mannheim. „Pfingsten – einfach WUNDERvoll“, so könnte das Motto der Aktion lauten, die gerade an katholischen Kirchen in der Mannheimer Innen-, Ost- sowie Schwetzingerstadt, in Neuost- und Neuhermsheim, in der Gartenstadt, in Sandhofen, Schönau und auf dem Waldhof startet. Dort gibt es zum Geburtstag der Kirche – nichts anderes markieren die bevorstehenden christlichen Feiertage am 31. Mai und 1. Juni – Geschenke. Genauer gesagt sind es „PFINGSTwunderTÜTEN“. Diese hängen an Wäscheleinen vor den...

Lokales
Symbolbild

Katholische Kirche passt Infektionsschutz-Maßnahmen weiter an
Einschränkungen sowie Veranstaltungsabsagen wegen Coronavirus

Mannheim. „Die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus‘ ist das Gebot der Stunde. Wir als Katholische Kirche in Mannheim haben da eine Vorbildfunktion und unterstützen daher die Behörden durch unser eng abgestimmtes Handeln bei der Umsetzung all dieser Schutzmaßnahmen“, betont der katholische Stadtdekan Mannheims, Karl Jung. Daher müssen nun auch die Pfarrbüros der sieben Kirchengemeinden und Dienststellen bis auf Weiteres für den öffentlichen Besucherverkehr geschlossen werden. Sie sind...

Lokales

Touren in Mannheim zu Stadt.Wand.Kunst.
„Tief:Gang“ - Streetart trifft Glaubensthemen

Mannheim. „Tief:Gang“-Touren stellen ab Sonntag, 8. März, regelmäßig Verbindungen zwischen großformatiger Streetart an Mannheims Hausfassaden mit Lebens- und Glaubensfragen her. Pastoralreferentin Kathrin Grein und Hochschulpfarrer Marius Fletschinger tauchen in die Welt der sogenannten Murals ein, die in der Vielschichtigkeit der Motive Themen wie Vergebung, Heimat, Endlichkeit, Trauer oder Identität aufwerfen. Die Bildbotschaften hinter den farbenfrohen Fassaden sind so vielgestaltig wie die...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.