Einkaufshelden

Beiträge zum Thema Einkaufshelden

Lokales
Junge Leute in Haßloch kümmern sich gerne um Einkäufe und andere Erledigungen.  Foto: Pixabay/RitaE
2 Bilder

Einkäufe und andere Erledigungen für Risikogruppe
Die Einkaufshelden

Haßloch. „Ältere und schwächere Menschen sind während der Corona-Pandemie auf unsere Unterstützung angewiesen. Wir wollen Einkäufe und andere Erledigungen im Alltag für sie übernehmen. So helfen wir der sogenannten Risikogruppe dabei, öffentliche Bereiche zu meiden. Gesunde, jüngere Menschen und Hilfesuchende können sich auf www.die-einkaufshelden.de registrieren. Dort vermittelt die Junge Union dann die Nachbarschaftshilfe. Diese Aktion ist parteiunabhängig. Jeder kann mitmachen“, so der...

Lokales

Schifferstadter für Schifferstadter
Hilfe während der Coronakrise

Ältere, alleinstehende Menschen, solche mit Vorerkrankungen, Behinderungen oder Immunschwäche sind durch den aktuell grassierenden Coronavirus besonders gefährdet. Aber sie können sich und andere vor Ansteckung schützen – indem sie zuhause bleiben. Was aber, wenn es ihnen an etwas fehlt? Gemeinsam mit den bereits in Schifferstadt aktiven Organisationen hat die Stadtverwaltung eine telefonische Hotline unter 01718171493 eingerichtet. Hier darf sich Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 12...

Lokales

Junge Union Speyer unterstützt Einkaufshelden-Aktion
Gemeinsamer Kampf gegen das Virus

Speyer. Auch die Junge Union Kreisverband Speyer möchte ältere Menschen vor den Gefahren einer potenziellen Infektion mit dem Coronavirus schützen und bietet deshalb einen Einkaufsservice an - selbstverständlich unabhängig von einer Parteizugehörigkeit. Entsprechende Anfragen sollen auch an Freunde weitergeleitet werden, die nicht Mitglied der Jungen Union sind. Außerdem arbeiten die engagierten jungen Menschen eng mit anderen Jugendorganisation zusammen und reichen bei Terminkollisionen...

Lokales

Eindämmung der Corona-Krise in Germersheim
Wochenmarkt soll stattfinden

Germersheim. Der Germersheimer Bürgermeister Marcus Schaile bittet eindringlich darum, unbedingt darauf zu achten, Trauungen und Bestattungen aufgrund der aktuellen massiven Verbreitung des Coronavirus nur in kleinstem Kreis stattfinden zu lassen. Im Hinblick auf die aktuelle "Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung Germersheim zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2-Infektionen in Rheinland-Pfalz" vom 17. März  bleiben alle Spielplätze in Sondernheim...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.