Alles zum Thema Ditib

Beiträge zum Thema Ditib

Lokales
 Mikail Kibar, stv. Vorsitzender der Türkisch-Islamischen Gemeinde.

Mannheimer Religionsgespräche: Alt-Dekan Eitenmüller diskutiert am 4. Juli mit Mikail Kibar
Fragen an die Ditib-Gemeinde Mannheim

Mannheim. Im 7. Mannheimer Religionsgespräch stellt Alt-Dekan Günter Eitenmüller Anfragen an Ditib. Sein Gast am Donnerstag, 4. Juli, 19 Uhr im Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara ist Gast Mikail Kibar, stellvertretender Vorsitzender der Türkisch Islamischen Gemeinde. Interessierte sind herzlich eingeladen. Ditib (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) steht in Deutschland immer wieder in der Kritik. Es geht um Transparenz und externe Beeinflussung durch Regierungsstellen in...

Ausgehen & Genießen
Die Kermes erfreut sich immer großer Beliebtheit.

Wohltätigkeitsbasar am Wochenende
DITIB Germersheim lädt zur Kermes

Germersheim. Am 22 und 23 Juni findet bei DITIB Germersheim in der Hans-Sachs-Straße 4 der Wohltätigkeitsbasar, genannt Kermes, statt.  Die Kermes bietet eine gute Gelegenheit, in ungezwungener Atmosphäre in die türkische Kultur einzutauchen. Jeder Besucher wird dort an beiden Tagen von 11 bis 20 Uhr mit großer Gastfreundschaft empfangen. Es gibt türkische Spezialitäten. Für Kinder gibt es ein Unterhaltungsprogramm. ps

Lokales
Die Moschee

Diskussion um „DITIB“-Moschee in Karlsruhe
Gerät der Bau ins Stocken?

Karlsruhe. Bekommt die Planung zur neuen „Ditib“-Moschee in der Karlsruher Oststadt noch eine neue Komponente? Aktuell gibt’s in Sachen Neubau wohl noch die eine oder andere Unklarheit beim Bauantrag. Der „SWR“ berichtet, dass es um die Minarett-Höhe ginge – geplant sind 35 Meter, zu hoch laut städtischer Vorgabe – und um das Thema Finanzierung des Baus. Deshalb werde sich wohl bis Frühjahr 2019 nichts tun. Bundesweit geraten nun „Ditib“-Imame ins Visier der Sicherheitsbehörden. Genauer...

Lokales
Eingang zur aktuellen Moschee in der Karlsruher Oststadt

Droht ein Verkehrschaos in der Karlsruher Oststadt? CDU-Kritik an Verwaltung
Zu wenig Stellplätze für die Karlsruher Moschee in der Planung

Karlsruhe. Die CDU Karlsruhe weist noch einmal darauf hin, dass der Neubau einer „Ditib“-Moschee in der Käppelestraße aufgrund einer viel zu geringen Zahl von Stellplätzen zu einem Verkehrschaos in der Oststadt führen wird. „Es ist zwar als Fortschritt zu sehen, dass das Rathaus, nachdem es monatelang völlig unkritisch verkünden ließ, dass Baurecht gegeben sei, inzwischen zumindest ein Verkehrsgutachten vom Bauherrn ’Ditib’ angefordert hat“, so CDU-Kreisvorsitzende Ingo Wellenreuther und...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.