Demenz

Beiträge zum Thema Demenz

Blaulicht

Lingenfelder Senior auf Abwegen
80-Jähriger gleich dreimal vermisst gemeldet

Lingenfeld. Am Donnerstag,  30. April, hielt ein 80-jähriger aus Lingenfeld die Polizei zum wiederholten Mal auf Trab. Sage und schreibe dreimal wurde er am selben Tag vermisst oder als hilflose Person gemeldet. Zunächst wurde der an Demenz erkrankte Herr gegen 11 Uhr als hilflose Person in der Altspeyerer Straße in Lingenfeld gemeldet. Er wurde von Angehörigen nach Hause gebracht. Von dort wurde er gegen 13.25 Uhr wieder als vermisst gemeldet. Gegen 14.50 Uhr konnte er Im Alten Zoll in...

Lokales
Gegen die Einsamkeit und zum Austausch bieten die Malteser in Kaiserslautern einen telefonischen Besuchsdienst für Senioren an.

Malteser bieten ehrenamtlichen Telefon-Besuchsdienst an. Freie Kapazitäten für weitere Gespräche mit Interessierten.
Telefonieren gegen die Einsamkeit

Seit Ende März bieten die Malteser einen Telefon-Besuchdienst gegen die Einsamkeit und zum Austausch für Senioren an. Das Angebot gilt zum einen für Personen und Familien, die normalerweise persönlich von den Malteser besucht oder betreut werden. Darüber hinaus freuen sich die Malteser ebenso über Anrufer, die bisher noch nicht im näheren Kontakt mit den Maltesern standen und einfach etwas Abwechslung und ein Gespräch suchen. „Die Senioren, mit denen wir bereits regelmäßig telefonieren, sind...

Ratgeber
Pflege zuhause

Johanniter geben Tipps für Angehörige
Pflege zu Hause während der Corona-Pandemie

Karlsruhe. Pflegebedürftige trifft die Coronavirus-Pandemie besonders empfindlich: sie sind als Risikogruppe am meisten von einem schweren Verlauf der Erkrankung Covid-19 gefährdet. Angehörige stellt diese Situation vor besondere Herausforderungen; Betreuungsangebote fallen weg, viele müssen sogar von jetzt auf gleich selbst die Pflege in die Hand nehmen. Vor Infektionen schützen Ältere und pflegebedürftige Menschen sind besonders durch das neuartige Virus sowie andere Krankheitserreger...

Lokales
Oster-Post von den Schülern der Grundschule sorgt für Freude und Ab-wechslung im Haus St. Matthias
  2 Bilder

Schifferstadter Bürger und Vereine unterstützen das Demenzzentrum St. Matthias in Zeiten von Corona
Briefe, Basteleien und Kuchen als Zeichen der Solidarität

Schifferstadt. Die Angehörigen der Bewohner des Hauses St. Matthias in Schifferstadt, das zum Caritas-Altenzentrum St. Bonifatius in Limburgerhof gehört, sorgen in den Zeiten des Coronavirus ganz besonders liebevoll für Mitarbeiter und Bewohner der Demenzeinrichtung. Auch die Bürger von Schifferstadt und die örtlichen Vereine bringen ihre Solidarität und Unterstützung zum Ausdruck. Angehörige bringen Süßigkeiten und Kuchen vorbei. Die Schüler der Grundschule haben Briefe geschrieben und...

Lokales
Demenzbegleiter verbringen Zeit mit betroffenen Senioren und entlasten damit pflegende Angehörige. Von den Maltesern werden sie für ihren Einsatz qualifiziert.

Malteser Kaiserslautern suchen ehrenamtliche Demenzbegleiter. Nächste Schulung startet in Kürze.
Menschen mit Demenz Zeit schenken

Die Malteser in Kaiserslautern suchen neue Helfer für den Ausbau der Betreuungs- und Entlastungsdienste für Menschen mit Demenz. Mit der Erweiterung ihrer Dienste reagieren die Malteser auf die steigende Anzahl an Senioren und pflegenden Angehörigen, welche die ehrenamtliche Unterstützung der Malteser in Anspruch nehmen. Derzeit gibt es laut Angaben der Deutschen Alzheimergesellschaft bundesweit mehr als 1,7 Millionen Menschen mit Demenz – bis 2050 wird sich die Anzahl fast verdoppeln,...

Lokales

Kampagne "Demenz geht uns alle an" am 11. März in Hoof
Pflanzaktion „Vergiss-Mein-Nicht“

Hoof. Im Rahmen der landesweiten Kampagne „Demenz geht uns alle an“ werden am Mittwoch, 11. März, 14.30 Uhr, im Stadtteil Hoof 10 Quadratmeter Pflanzfläche im Bereich des Dorfplatzes dafür genutzt, diese mit Vergissmeinnicht zu verschönern. Durch die Pflanzung am Dorfplatz in Hoof soll ein Zeichen dafür gesetzt werden, dass den Pflegekräften, pflegenden Angehörigen und natürlich an erster Stelle den Betroffenen mit dem nötigen Verständnis und Respekt. Im Anschluss an die Pflanzaktion startet im...

Lokales
In Deutschland leiden rund 1,7 Millionen Menschen an Demenz.  Foto: Shutterstock

Demenz-Basisschulung in Kulturviereck Haßloch
Gegen das Vergessen

Von Markus Pacher Haßloch. Das Thema „Demenz“ wurde früher oftmals tabuisiert und ist erst in den letzten Jahren immer mehr in das Blickfeld der Öffentlichkeit geraten. Im Rahmen einer kostenlosen Schulung „Demenz-Partner“ möchte die Deutsche Alzheimer Gesellschaft am Donnerstag, 26. März, 19 Uhr, im Kulturviereck, Gillergasse 14, Hemmschwellen abbauen und Interessierte über das Thema informieren. In Deutschland leiden rund 1,7 Millionen Menschen an Demenz. Die meisten von ihnen sind 65...

Ratgeber

Deutsche Alzheimer Gesellschaft
Größter Risikofaktor ist das Alter

Haßloch. In der Annahme, dass es sich um zwei verschiedene Krankheitsbilder handelt, fragen sich viele Menschen, worin der Unterschied zwischen Demenz und Alzheimer liegt. Tatsächlich ist aber Alzheimer eine Form von Demenz, ebenso wie zum Beispiel die Vaskuläre Demenz und die Lewy-Body-Demenz. Bei der Alzheimer-Krankheit handelt es sich um eine hirnorganische Krankheit. Sie ist nach dem deutschen Neurologen Alois Alzheimer (1864-1915) benannt, der die Krankheit erstmals im Jahre 1906...

Lokales
Clownin Lakritze singt zur Gitarre
  2 Bilder

Nachtcafé für Menschen mit Demenz in Speyer
Unbeschwerter Abend mit Clownin Lakritze

Speyer. Zeit für sich haben – das ist für pflegende Angehörige schwer. Das Nachtcafé im Caritas-Altenzentrum St. Martha in Speyer ermöglicht es ihnen, Freizeit zu genießen, während erfahrene Betreuer sich um ihre dementen Angehörigen kümmern. „Lebensfreude nicht vergessen“ ist das Motto des Nachtcafés. Das passt an diesem Abend besonders gut: Clownin Lakritze kommt vorbei. Auf ihrem Kopf sitzt ein kleiner grüner Frosch. „Hallooo! Ich bin Lakritze und das ist Popcorn“, sagt sie und deutet auf...

Wirtschaft & Handel
Menschen mit Demenz sind häufig orientierungslos – demenzielle Veränderungen zu erkennen und adäquat damit umgehen zu können, ist Ziel der Malteser Demenzlotsen-Schulung für Firmen in Kaiserslautern.

Neues Projekt – Schirmherr Beigeordneter Joachim Färber
Malteser Demenzlotsen in Kaiserslautern: Für mehr Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe

Die Malteser laden am Dienstag, den 31. März, alle Unternehmen aus Kaiserslautern ein, um ihr neues Projekt „Demenzlotsen“ vorzustellen. Los geht es um 16 Uhr im Rathaus Kaiserslautern (kleiner Ratssaal). Um Anmeldung wird gebeten. Demenzlotsen sind von den Maltesern geschulte Mitarbeiter mit Kundenkontakt, die Anzeichen von demenziellem Verhalten erkennen und adäquat damit umgehen können. Denn ältere Kunden, die vergessen zu bezahlen, die nicht wissen, was sie kaufen wollten oder kein Geld...

Lokales
Symbolbild

Für Angehörige von Menschen mit Demenz
Validationsseminar im Bürgerspital Wachenheim

Wachenheim. Das Autorisierte Zentrum für Validation® in Trägerschaft der Diakonissen Speyer bietet Angehörigen von Menschen mit Demenz in Zusammenarbeit mit der Krankenkasse Barmer GEK ab Montag, 11. März 2020, im ebenfalls von den Diakonissen Speyer betriebenen Seniorenzentrum Bürgerspital ein Validationsseminar mit vier Modulen an. Zentrumsmitarbeiterin Christiane Grünenwald, zertifizierte Validationslehrerin, führt in die von der amerikanischen Gerontologin Naomi Feil begründete...

Lokales
Im Advent wurde bereits gemeinsam gebacken. Ab März findet nun regelmäßig ein Kreativ-Nachmittag statt.

Neues Angebot in Rahmen des Gemeinschaftsprojektes der Malteser Demenz- und Integrationshilfe
Kreativ-Nachmittag für Senioren und Geflüchtete

Als erste regelmäßige Veranstaltung des innovativen Gemeinschaftsprojektes der Malteser Demenz- und Integrationshilfe, findet ab März ein Kreativ-Nachmittag für Senioren mit und ohne Demenz sowie geflüchtete Familien in Kaiserslautern statt. Los geht es mit einem Kunsthandwerks-Workshop zur Herstellung von Accessoires am Mittwoch, den 04. März 2020 von 14.00 -18.00 Uhr bei den Maltesern in der Mainzer Str. 25. Unter Anleitung einer geflüchteten Künstlerin werden verschiedene Silikonformen...

Ausgehen & Genießen

Entdeckungsreise im Hans-Purrmann-Haus Speyer
Kultur und Demenz

Speyer. Am Freitag, 28. Februar, von 10 bis 11.30 Uhr, findet wieder ein Angebot des Netzwerkes „Kultur und Demenz“ statt. Gemeinsam mit Menschen mit Demenz geht Maria Leitmeyer im Purrmann-Haus auf Entdeckungsreise zum Thema „Frühling“. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Musikschule der Stadt Speyer. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, im Purrmann-Haus, Telefon: 06232 142020. ps

Ratgeber

Lesung und Vortrag bei der Alzheimer Selbsthilfegruppe
Die Welt der Dementen ein Stück besser verstehen

Germersheim. Die Alzheimer Selbsthilfegruppe in Germersheim lädt in Zusammenarbeit mit dem Pflegestützpunkt Germersheim und dem Caritas Altenzentrum St. Elisabeth zu Lesung und Vortrag mit Monika Bechtel und Marte Meo in die Reduitstraße 1. Am Montag, 2. März, um 15 Uhr geht es darum, die Welt der Dementen ein Stückchen besser verstehen zu lernen. Monika Bechtel referiert über die Verlaufsformen einer Demenz sowie über den Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen; unterstützt mit emotionalen...

Lokales
Suleiman aus Syrien (links), Christa aus Kaiserslautern (Mitte) und Ali aus dem Iran (rechts)verbindet ihr Engagement für Menschen mit Demenz. Von Carmen Nebling, Leiterin der Malteser Demenzhilfe (2.v.l.) und Michelle Sturgis-Kratz, Leiterin der Malteser Integrationshilfe (2.v.r) werden sie bei ihrem Ehrenamt begleitet

Drei Malteser Demenzbegleiter unterschiedlicher Herkunft im Interview. Neue Helferschulung für Ehrenamtliche startet im März.
Helfen verbindet Generationen und Nationen

Menschen mit Demenz und Geflüchtete näher zusammen zu bringen, ist Ziel des 2019 gestarteten Gemeinschaftsprojekts der Malteser Demenz- und Integrationshilfe in Kaiserslautern. Im November haben sich Ali aus dem Iran und Suleiman aus Syrien zum ehrenamtlichen Malteser Demenzbegleiter ausbilden lassen. Gemeinsam mit Christa, langjähriger Demenzbegleiterin aus Kaiserslautern, berichten sie im Interview über ihr Ehrenamt und die Freude am Helfen. Wie seid ihr auf die Malteser aufmerksam...

Lokales
Angehörige lernen im Malteser-Kurs zum Beispiel wie sie gemeinsamen Aktivitäten mit demenziell veränderten Familienmitgliedern gestalten können.

Beliebter, kostenloser Kurs der Malteser in Kooperation mit der DAK
Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz

„Mein Vater hat Demenz!“ - eine beängstigende Diagnose, die immer mehr Familien vor große Herausforderung stellt. Aktuell leiden 1,7 Millionen Menschen in Deutschland an einer Form der Demenz. Dreiviertel aller Betroffenen werden von der eigenen Familie zu Hause betreut. Die Malteser wissen um die Bedürfnisse der pflegenden Familien und bieten daher in Kooperation mit der Krankenkasse DAK mehrmals pro Jahr eine kostenlose Schulung speziell für Angehörige von Menschen mit Demenz an. An zwei...

Lokales

Für Angehörige von Menschen mit Demenz
Validationsseminar im Willi-Hussong-Haus

Kandel. Das Autorisierte Zentrum für Validation der Diakonissen Speyer bietet Angehörigen von Menschen mit Demenz in Zusammenarbeit mit der Krankenkasse Barmer ab 9. März im Willi-Hussong-Haus in Kandel, Guttenbergstraße 2, ein Validationsseminar mit vier Modulen an. Zentrumsleiterin Hedwig Neu, zertifizierter Validation-Master, führt in die von der amerikanischen Gerontologin Naomi Feil begründete Kommunikationsform ein. Bei Rollenspielen und Übungen trainieren die Teilnehmenden die praktische...

Lokales

Fachvortrag eines Gerontopsychiaters am 21. Februar
Probleme des Älterwerdens

Hoof. Mit praktischen Informationen angereicherte Expertenvorträge sind seit 2015 integraler Bestandteil der vielfältigen Aktivitäten des Projektes „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz Ostertal“. Sie unterstützen und begleiten die in regelmäßigen Abständen stattfindenden Veranstaltungen, so auch den Gesprächskreis für Angehörige dementiell Erkrankter. Die bisher absolvierten acht Treffen dieses Gesprächskreises haben vor allem eines deutlich gemacht: Angehörige altersbedingter Erkrankter...

Lokales
  6 Bilder

KAISERSLAUTERN: NATÜRLICH-AKTIVES-ALTERN
DIE ANFANGSPHASE BESTMÖGLICH GESTALTEN

FOTO:  "SCIENCE CITY"  /  VALENCIA  mit atemberaubender Architektur.  Ebenso atemberaubend brauchen wir neue Strukturen für die ANFANGSPHASE der Demenz für alle die Betroffenen und ihre Familien in der HÄUSLICHEN Pflege.  Das geht! DIE ANFANGSPHASE Die ANFANGSPHASE der Demenz zeichnet sich aus durch ein breites Feld individueller Fähigkeiten  (bei nur kleinen "Vergeßlichkeiten")  -  und es gilt, die vorhandenen Stärken zu nutzen und zu erhalten. Die LZG/RLP -Broschüre "Gesund im Alter...

Lokales
  2 Bilder

KAISERSLAUTERN: NATÜRLICH-AKTIVES-ALTERN: (bitte weitersagen!)
MEINE WÜNSCHE für die ANFANGSPHASE der Demenz

Meine Wünsche für die chancenreiche  ANFANGSPHASE der Demenz: Für die Zukunft wünsche ich mir, dass DIREKT bei Demenz-Diagnosestellung den Betroffen in ihrer ressourcenstarken und chancenreichen ANFANGSPHASE und ebenso ihren Angehörigen ermutigend vermittelt wird, welche modernen, neuen, auch nicht-medikamentösen Wege sie nun aussichtsreich zum Verzögern des Demenz-Verlaufs betreten können. Ich wünsche mir, dass nicht nur die Defizite erfaßt werden (z.B. im 10-minütigen Mini-Mental-Test,...

Lokales

Literarisches Forum Neustadt
David Wagner liest aus "Der vergessliche Riese"

David Wagner  liest am Dienstag, dem 18. Februar 2020 um 19.00 Uhr in der Stadtbücherei Neustadt aus „Der vergessliche Riese“ Bayerischer Buchpreis 2019 Ein großes Thema unserer Zeit, das immer mehr Menschen betrifft. Und eine unvergessliche Erzählung. Eine Familie erlebt einen Rollentausch: Der Vater, zweifach verwitwet, ist wieder Kind geworden. Er braucht Betreuung und wird sein Haus verlassen müssen, denn er vergisst, was gerade noch gewesen ist. Immer wieder erzählt er seine...

Ratgeber

Vortrag der Volkshochschule Speyer
Gute Lebensqualität trotz und mit Demenz

Speyer. Am Donnerstag, 13. Februar, ab 18.30 Uhr, bietet die Volkshochschule Speyer einen Vortrag zum Thema Demenz an. Mit einer Demenz leben müssen – für viele, insbesondere ältere Menschen ist das eine Vorstellung, die ihnen Angst macht. Nach wie vor gibt es für die meisten Demenzerkrankungen keine Heilungsmöglichkeiten. Aber bedeutet dies zwangsläufig ein Ende der Lebensqualität? Nach den Erfahrungen der letzten Jahrzehnte sind sich Forscher und Praktiker einig: Auch wenn man die...

Lokales

Fortbildung zum Thema Demenz in Speyer
Integrative Validation

Speyer. Das Netzwerk Kultur und Demenz organisiert am Donnerstag, 20. Februar, 14 bis 17 Uhr im Seniorenbüro in Speyer eine Fortbildung zum Thema „Integrative Validation“. Referieren wird Sandra Deobald, Trainerin für „Integrative Validation", Ergotherapeutin und Musikgeragogin. Dieses Angebot ist für Interessierte gedacht, die sich ehrenamtlich bei Menschen mit Demenz engagieren möchten oder es bereits tun. An dieser Fortbildung können auch Kulturvermittler teilnehmen, die Angebote für...

Lokales
Die Malteser-Ausbildung zum Betreuungsassistent kombiniert fünf theoretische Module mit zwei Praktika.

Malteser bieten Ausbildung zum Betreuungsassistenten an
Menschen mit Demenz professionell betreuen

Speyer. 1,7 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Demenz. Täglich kommen 800 Neuerkrankungen dazu. Der Betreuungsbedarf eines demenziell veränderten Menschen ist groß und stellt viele Familien und Pflege-Einrichtungen vor Herausforderungen. Teilnehmer der Malteser-Ausbildung zum Betreuungsassistenten (nach SGB XI §53c) lernen auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz einzugehen und deren Lebensqualität zu erhöhen. Das Angebot richtet sich an pflegende Angehörige, an...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.