Buchtipp

Beiträge zum Thema Buchtipp

Lokales

Für Sie gelesen
Navid Kermani: Wer ist Wir?

An Aufreger-Themen, die abendfüllende Diskussionen befeuern, mangelt es wahrhaftig nicht. Abseits des Stammtischgetuschels über Prinz Harry und Meghan, über’s Dschungelcamp oder über die berufliche Zukunft der Mutter Beimer nach dem Aus für die „Lindenstraße“ gibt’s reichlich wichtigeren Stoff, an dem man sich konstruktiv festbeißen kann und der einen auch selbst bis ins Mark betrifft. Zum unbestrittenen Dauerbrenner gerade in Deutschen Landen zählt fraglos der Bereich Migration und...

Ausgehen & Genießen

Glücksort gesucht?
Bestseller-Lesung mit Bildern am 23. Januar

Wer die mediterrane Seite der Pfalz kennenlernen möchte, ist herzlich zur Lesung „Glücksorte in der Pfalz“ am 23. Januar von 17 bis 19 Uhr im Heinz-Wilhelmy-Haus, Unionstr.1, in Kaiserslautern eingeladen: Die Autorin Katja Edelmann stellt im Buch „Glücksorte in der Pfalz“ 80 Orte vor, die zum Verweilen einladen und den Gästen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Mit einer Auswahl dieser Glücksorte ist sie erstmals live in Kaiserslautern. Die Buchhandlung „Blaue Blume“ ist mit einem Büchertisch...

Lokales
Buchtipp: An das erste Weihnachtsfest nach dem 2. Weltkrieg erinnert das Claus Hinrich Casdorf herausgegebene Buch „Weihnachten 1945“. Foto: ps

Erinnerungen von Jutta Meyer an das erste Weihnachten nach dem Krieg
Bettelarm, aber unendlich glücklich

Von Jutta Meyer Haßloch. Der Krieg war vorbei, wir mussten nicht mehr im Keller in einer Ecke betend sitzen und Angst haben, dass unser Haus von einer Bombe getroffen wird. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurden die Deutschen aus den Ostgebieten aus ihren Wohnungen und Häusern vertrieben. Wir wohnten in Danzig, auch unsere kleine Familie traf dieses Schicksal: Meine Mutter, meinen Bruder, zwölf Jahre alt und mich, zehn Jahre alt. Nach einer Odysee im Viehwagen auf engstem Raum mit anderen...

Ratgeber
Bücher aus der Region sind ein schönes Weihnachtsgeschenk

Geschenk-Ideen zu Weihnachten – Bücher aus dem Landkreis Germersheim
Menschen und Geschichten

Germersheim/Region. Der Landkreis Germersheim hat sich in Kooperation mit dem Verein zur Förderung von Kunst und Kultur schon vor zehn Jahren die Aufgabe gemacht, die Geschichte der Region, Besonderheiten und die regionale Kulturlandschaft durch eine eigene Publikation näher zu beleuchten. Bisher wurden fünf Bände als „Schriftenreihe zur Geschichte des Landkreises Germersheim“ veröffentlicht. In jedem Band wurden von namhaften Regionalhistorikern spannende, interessante, erstaunliche Themen...

Lokales

Neustadter Autor Michael Saenger legt ersten Band vor
Leben und Sterben in Piter

Neustadt. „Das Attentat“, so der Titel des ersten von drei geplanten Bänden des historischen Romans „Leben und Sterben in Piter“, ist das erste belletristische Werk des Neustadter Autors Michael Saenger. Und dieses Buch hat es in sich. Auf den knapp 250 Seiten fesselt der Autor die Leser mit seinem Gespür für Spannung und szenische Effekte, besticht mit einer bemerkenswerten Erzählkunst, mit der er die handelnden Charaktere, die damalige Zeit und ihre Schauplätze lebendig werden lässt. Das...

Ausgehen & Genießen

Serie "BRAINSPOTTING" - ein hartes Leben in Lautern
5. und letzter Teil der Erzählung

Liebe Leser, hier der letzte Teil des Buches. Viel Spaß und eine gute Zeit. Ich werde weiterhin das Gedicht des Tages mit Story teilen.... Brainspotting 5. Teil Am Ende bekam ich ein durchschnittliches Abgangszeugnis. Fachhochschulreife. Ich hatte ohnehin nicht an das Abi geglaubt. Zurück zu meinen Fingern: Es war Pech, dass ich operiert werden musste. Ich konnte sechs Wochen nicht mehr zur Schule gehen. Auch die Studienfahrt konnte ich nicht mitmachen. Ich war ein Idiot,...

Ausgehen & Genießen

BRAINSPOTTING FORTSETZUNG
Ein hartes Leben in Lautern 4. Teil

Liebe Leute und Leser, hier der vierte Ausschnitt. Vorher, bei den vorigen Ausschnitten, habe ich den Text umformatiert. Nun werde ich das nicht mehr tun. So gesetzt war der Text beim  Conte Verlag. Es entwickelt sich so langsam. Meine Verleger bewarben das Buch als Roadmovie. Es ist und bleibt ein Beatnik Text. Viel Spaß dabei, Uwe Kraus. Brainspotting 4. Teil Mein Roller wurde in Weilerbach bei Kaiserslautern repariert und ich kannte den Weg nicht. Mein Vater brachte mich hin und...

Ausgehen & Genießen

Auszug der Anthologie "Ungewisse Zukunft / Wagnis des Morgen" vom Lauterer Autor Uwe Kraus
Leseprobe: Die Geschichte vom kleinen Kater Heinz

Also, das, was ich jetzt erzähle, ist zum Teil wahr, denn den Heinz gibt’s wirklich und ich will nun mal von ihm und seinen Abenteuern berichten! Es war ungefähr vor einem dreiviertel Jahr, als eine Familie mit Namen Maus den kleinen schwarzen Kater Heinz von einem Bauernhof holte, um endlich wieder ein Haustier zu haben, doch so wie die Mauses sich das vorstellten, daß der Kater bei ihnen bleiben würde, erwies es sich als falsche Vorstellung. Der kleine Kater wollte nämlich nicht nur bei den...

Ausgehen & Genießen

Anthologie Uwe Kraus + liebe Menschen zugunsten Bild hilft e.V. "Ein Herz für Kinder"
Lesung am 05.12.2019 im Webend um 20h

Liebe Freunde der unterhaltsamen Literatur, Freunde des Webends und der guten Sache. Hier ein Veranstaltungstipp: Der Lauterer Autor Uwe Kraus, also ich, hat eine Anthologie zugunsten "Ein Herz für Kinder" gemacht. Das Buch beinhaltet Texte, Gedichte und Bilder von mehr als 40 Autoren... Am 05.12.2019 wird das Buch vom Herausgeber und den bekanntesten Schreibern vorgestellt. Darunter Andreas Dury, der auf der Shortlist beim Pfalzpreis stand und den Martha Saalfeld Preis, sowie den Georg K....

Ausgehen & Genießen

Buchempfehlung
Das Vermächtnis des Templers

5 Sterne- Mein Verlegerfreund von Karl Alber, Lukas Trabert, der damals für Knecht, aber auch Herder Spektrum arbeitete, veröffentlichte damals eine sehr ansehnliche historische Reihe bei Knecht... Er sagte zu mir am Telefon, ich solle unbedingt sein von Marx herausgegebenes Werk "Das Vermächtnis des Templers" lesen... das Buch ist spannend wie ein Kriminalroman, jedoch handelt es sich um einen historischen, sehr gut recherchierten Abenteuerroman, bei dem man das klösterliche Leben, der...

Lokales

Unser aktueller Buch-Tipp
Ein Europa der Lebenswege

Bei der diesjährigen Frankfurter Buchmesse konnte sich der Autor Saša Stanišić anlässlich seines aktuellen Romans „Herkunft“ über den Deutschen Buchpreis 2019 freuen. „Mit viel Witz“, so die Jury, „setzt er den Narrativen der Geschichtsklitterer seine eigenen Geschichten entgegen. ‚Herkunft‘ zeichnet das Bild einer Gegenwart, die sich immer wieder neu erzählt. Ein ‚Selbstporträt mit Ahnen‘ wird so zum Roman eines Europas der Lebenswege.“ „In „Herkunft“ geht es um Sprache, Schwarzarbeit, die...

Lokales
2 Bilder

Märchen aus alten Zeiten für heimelige Stunden am Kamin
Grimmsche Märche uff Pälzisch

Bad Bergzabern. Der Herbst hat Einzug gehalten und das gleich recht stürmisch und wild. In gar nicht so alten Zeiten hat man sich am Abend in der Kunkelstube zusammengefunden und bis Lichtmess das Werkzeug in Ordnung gebracht, gestrickt, gewebt, aber auch gelacht und erzählt - rund um das Kaminfeuer. Es ist seit alters her die Zeit für Gruselgeschichten, aber insbesondere für Märchen. Sie waren Volksgut, wurden also in Mundart von Generation zu Generation an Erwachsene weitergegeben. Märchen...

Ratgeber
Symbolbild

Vorlesungen und Buchtipps
Interessengemeinschaft Chronisch Nierenkranker

Bad Schönborn. Die Interessengemeinschaft Chronisch Nierenkranker hat ein neues Zuhause. Künftig finden die immer donnerstags und einmal pro Monat stattfindenden Treffen in der Sportpark-Gaststätte des TuS Mingolsheim statt, wie der Wiesentaler IG-Vorsitzender Kurt Scheuring mitteilt. Die erste Veranstaltung steht am 10. Oktober um 19 Uhr im Terminkalender. Dabei wird ein Mitarbeiter der renommierten Buchhandlung Braunbarth aus Bruchsal mit Vorlesungen und Buchtipps die Aufmerksamkeit...

Lokales
Gleich mit einer Trilogie für mehrere Leser-Generationen greift das Autoren-Duo Lisa Schneider und ihr Vater Alfonso Pecorelli derzeit das Thema rund um den Naturschutz auf - sensibel und ganz ohne plakative Transparente. Foto: privat

Unser aktueller Buch-Tipp
Das Klimaprojekt einer 18-jährigen

Während andere poltern und streiken, greift Lisa Schneider subtil zur Feder. Die 18-jährige hat mit ihrem Vater und Co-Autor Alfonso Pecorelli ein einzigartiges Klimaschutzprojekt verwirklicht: Eine kleine Buchreihe aus drei Werken, die sowohl Erwachsene als auch Kinder zum Nachdenken anregen soll. Schon das Hauptwerk „Wie wir die Erde retten“ hat es zweifellos in sich. Schneider weist mit eindringlichen Worten auf die Folgen der ausufernden Eingriffe in die Natur hin. Die Basis bilden Fakten,...

Lokales
Zahlreiche Treffen des Teams waren für die Realisierung des Bildbandes notwendig: Yannick Scherthan, Stefan Engel, Romy Schwarz, Rebecca Schwarz, Christian Fernández Gamio (v.l.n.r.).

Stadt Annweiler am Trifels veröffentlicht Bildband
„Quer durchs Trifelsland“

Annweiler. Einmal durch das Trifelsland blättern – der neue Bildband „Quer durchs Trifelsland“ macht‘s möglich. Das Buch zeigt, weshalb unsere Region so einzigartig ist und gibt dabei den ein oder anderen Anstoß für die nächste Wanderung durch den Pfälzerwald. Anlässlich des Jubiläumsjahres 2019 wurde das Projekt von der Stadt Annweiler am Trifels in Angriff genommen. Doch von Anfang an stand fest: Nicht nur die Trifelsstadt, sondern die ganze Region des Trifelslandes soll in dem Bildband...

Lokales
Universalgelehrter in Sachen Menschlichkeit: Konstantin Wecker. Foto: Thomas Karsten

Unser aktueller Buch-Tipp
Ein Plädoyer für die Menschlichkeit

Die Wahlen sind vorbei, die Stimmen gezählt und die Plakate-Flut in Stadt und Land auf dem Rückzug. Was bleibt, sind die gewohnten Veranstaltungs- und Konzerthinweise allüberall. Mittlerweile fast ein Stammgast in der Pfalz ist dabei Konstantin Wecker. Weitab davon, ein „historisches Relikt“ für die ältere Generation zu sein, ist der unermüdliche Künstler aus Bayern inspirierendes Vorbild für den Nachwuchs – was er gerade erst unter Beweis stellte: Auf Einladung des Instituts für...

Lokales
2 Bilder

Unser aktueller Buch-Tipp
Magische Zeitsprünge

Ben ist zehn Jahre alt und wohnt im Dorf Hambach in der Pfalz. An einem schönen Sommertag unternehmen Ben und seine Katze Panthea einen Spaziergang zum Hambacher Schloss und geraten plötzlich auf eine fantastische Reise durch Raum und Zeit. Magische Zeitsprünge bringen die beiden kleinen Helden in manch aufregende und überraschende Situation. So erfahren sie auf höchst spannende Art und Weise die zweitausendjährige Geschichte des Hambacher Schlosses – von der Römerzeit über das Mittelalter bis...

Ausgehen & Genießen
Kaffee mit Buch

Plausch über Lieblingsbücher
Kaffee mit Buch in der Stadtbibliothek Mannheim-Friedrichsfeld

Mannheim-Friedrichsfeld: Die Zweigstelle der Stadtbibliothek lädt zum Plausch über Lieblingsbücher und zum Lesen bei einer Tasse Kaffee und Gebäck am Donnerstag, den 2. Mai von 11 bis 12 Uhr ein. An diesem Vormittag kann man sich in gemütlicher Atmosphäre mit Gleichgesinnten über Bestseller oder Bücher, die einem am Herzen liegen, austauschen – oder man stöbert einfach ein bisschen im Bestand der Bibliothek.

Ratgeber
Unser Buchtipp.

Auszeit - Tipp zum Entspannen
Buch lesen - Zeit zum Genießen

Auszeit. Hektischer Alltag, Kinder, Arbeit und Freizeit müssen ständig unter einen Hut gebracht werden. Das führt oftmals zu Überlastung, schlimmstenfalls zu einem Burn-out oder anderen Krankheiten. Umso wichtiger ist es, sich immer mal eine Auszeit zu gönnen. Doch was soll man machen? Lässt der Alltag keine regelmäßige Auszeit in Form von Sport zu, könnte man beispielsweise auch mal zwischendurch ein analoges Buch lesen. Ob draußen bei strahlender Sonne und gemütlich auf der heimeligen Couch -...

Ausgehen & Genießen

"Lesenswert" am Mittwoch, 20. März, um 19.30 Uhr
Lieblingsbücher

Bad Schönborn. Lesetipps in entspannter Atmosphäre mit Musik und Wein – unter diesem Motto stehen die literarischen Abende in der Gemeindebibliothek Bad Schönborn, zu denen zweimal im Jahr prominente Gäste eingeladen werden. Die Besucher erwartet bei einem Glas Wein ein kurzweiliger Abend mit interessanten Einblicken in private Bücherschränke. Zum nächsten „Lesenswert-Abend“ werden am Mittwoch, 20. März, um 19.30 Uhr wieder vier Gäste über ihre Lieblingsbücher plaudern. Thomas Liebscher,...

Lokales

Unser aktueller Lese-Tipp
Atemloser Überlebenskampf in einem fremden Land

Wie sich doch die Bilder ähneln! Jedermann kennt die Reportagen über heimat- und familienlose Flüchtlingskinder, die irgendwo im weiten Europa gestrandet sind, ohne Vater, ohne Mutter, ohne Sprache und Orientierung, ohne die geringsten finanziellen Mittel – woher denn auch? Kleine Menschenkinder von irgendwoher, angespült an europäische Großstadtküsten mit lediglich einer vagen Erinnerung an die Heimat. Ein von der ersten Zeile an ergreifendes – fiktives - Protokoll eines solchen Schicksals...

Ratgeber

Buchtipp
Max von Baden, der Kaisersturz und die Politik von 1918

Wenn ich lese, dann lese ich am liebsten Geschichts- und Fachbücher. Eine meiner liebsten Neuerscheinungen im vergangenen Jahr 2018 war „Kaisersturz“ von Lothar Machtan. Das Buch befasst sich auf rund 350 Seiten mit den politischen und gesellschaftlichen Wirren im Deutschland von 1918. Intrigen, Konflikte, Eigennutz – Machtan beschreibt auf eindringliche und mitunter sehr emotionale Weise das politische Versagen der „Machteliten“ von 1918. Wie der Kaisersturz von damals mit Hilfe seriöser...

Lokales
BM Felix Geider, die Autoren Stefan Bachstädter und Jürgen Alberti, Harald Funke vom Verlag Regionalkultur, Wolfgang Essig und Walter Rothermel r (Autoren) präsentieren das neu veröffentlichte Buch über Östringen
2 Bilder

Östringen stellt neue Ortschronik "Vom Dorf zur Stadt" vor
Druckfrisch und pünktlich zum Ende des Jubiläumsjahres

Östringen. Wenn die letzte erschienene Ortschronik 1982 endet, macht es Sinn, in den 2010er-Jahren über eine Fortsetzung nachzudenken. Dass die Fortsetzung sich dann langsam zu einer Neubearbeitung der Dorfgeschichte entwickelt, ist auch nicht erstaunlich: Blickwinkel und Denkansätze ändern sich im Laufe von 30 Jahren. Das alles ist in Östringen so geschehen. Seit 2014 beschäftige sich dort Stefan Bachstädter ehrenamtlich mit der Recherche zur neuen Ortsgeschichte, ein Jahr später schon, war...

Lokales
Schloss Bruchsal wurde in einem neuen Buch verewigt
3 Bilder

Neues Buch über Schloss Bruchsal erschienen und zu gewinnen
Alte Pracht in neuem Glanz

Bruchsal. Die Wiedereröffnung der Beletage war 2017 ein bedeutendes Ereignis in der Geschichte von Schloss Bruchsal. Die 17 Prunkräume geben heute eindrucksvolle Einblicke in das barocke Leben in der einstigen Residenz der Fürstbischöfe. Doch die Geschichte von Schloss Bruchsal ist voller Brüche. "Tatsächlich war das Schloss nur knapp 70 Jahre eine Residenz, den größten Teil seiner Geschichte war es ein Ausflugsziel, ein Monument, das auf verschiedenste Weise - etwa als Behördensitz oder...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.