Silvia Gonsior von der Speyerer Wirtschaftsförderung im Interview
Vor allem bei den kleinen Betrieben ist die Existenzangst groß

Silvia Gonsior ist Projektleiterin der Speyerer Wirtschaftsförderung.
  • Silvia Gonsior ist Projektleiterin der Speyerer Wirtschaftsförderung.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. Der Speyerer Stadtvorstand hat am Mittwoch Soforthilfemaßnahmen für Speyerer Unternehmen beschlossen. Erste Anlaufstelle für durch die Coronakrise verunsicherte Betriebe ist die Wirtschaftsförderung der Stadt Speyer. Cornelia Bauer befragte zur aktuellen Situation Silvia Gonsior, Projektleiterin der Wirtschaftsförderung.

???: Derzeit herrscht sicher auch bei Ihnen Ausnahmezustand: Mit welchen Anliegen kommen die Speyerer Betriebe hauptsächlich auf Sie zu?
Silvia Gonsior: Natürlich ganz konkret mit der Frage: Woher bekomme ich finanzielle Hilfe und wie schnell? Wo finde ich die passenden Ansprechpartner und Informationen? Darüber hinaus kommen die Menschen mit einer riesigen Bandbreite von Fragen, wie man sie sich zum Teil gar nicht vorstellen kann, auf uns zu. Von der Unmöglichkeit ein Brautkleid wegen der Schließung abzuholen über den am Frankfurter Flughafen gestrandeten japanischen Koch für ein neu zu eröffnendes Restaurant bis hin zu einem Tattoo Studio in Frankenthal, das an die Wifö in Speyer verwiesen wird, weil dort angeblich die Entschädigung für Künstler geleistet würde. Und, und, und...

???: In welchen Branchen sind die Existenzängste Ihrer Einschätzung nach besonders groß?
Gonsior: Das sind ganz klar die Kleinst- und Kleinbetriebe,  wie etwa Gastronomie, kleine Fitnessanbieter, Kosmetiksalons, Friseure und so weiter. Nur ganz vereinzelt sind das Industrieunternehmen, weil die natürlich personell besser aufgestellt sind und eigene Abteilungen für solche Themen wie Gesundheit, Hygiene, Personal, Kurzarbeit, Kredite oder Steuern haben.

???: Der Stadtvorstand hat sehr schnell ein ganzes Maßnahmenbündel an Hilfen für die Speyerer Betriebe beschlossen. Reichen die beschlossenen Maßnahmen vorerst aus – oder muss da noch nachgebessert werden? Wenn ja, in welchen Bereichen?
Gonsior: Die von sehr vielen erhoffte sofortige Liquiditätsunterstützung können wir nicht leisten. Da warten wir auf weitere bundespolitische Maßnahmen. Vielfach wird auf die in Bayern aufgelegte Soforthilfe verwiesen. Trotzdem sind einige der Hilfen eine große Erleichterung und werden von den Betrieben begrüßt.

???: Wie kann die Wirtschaftsförderung der Stadt Speyer den Unternehmen ganz konkret helfen?
Gonsior: Derzeit mit geduldigem und zugewandtem Zuhören und mit viel Information über die Auswirkungen und die Auslegung der Allgemeinverfügung, die Möglichkeiten der Unterstützung, mit der Vermittlung von weiteren Kontakten, der Aufklärung über Folgen und, ja, auch ein wenig mit Seelsorge..

???: Die Stadt verzichtet im April für ihre gewerblich genutzten Immobilien auf die Miete. Glauben Sie, dass private Immobilienbesitzer nachziehen werden?
Gonsior: Das sollten sie, wenn sie es sich irgendwie finanziell erlauben können. Denn ansonsten müssen sie sich auch ein wenig Schuld zuweisen lassen, wenn sich die Einzelhandelslandschaft der Stadt nicht erholt. Aber dies ist eine Thematik, die bereits vor der Krise bei der Entwicklung der Einzelhandelslandschaft vor dem Hintergrund explodierender Immobilien-Mietpreise vornehmlich in der Innenstadt eine Rolle gespielt hat.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Sevilay Sabah leitet als selbstständige Partnerin der Bäckerei Görtz erfolgreich eine Bäckerei-Filiale in Speyer.
3 Bilder

Zwei Partnerinnen der Bäckerei Görtz im Interview
Mit Leidenschaft für Kunden und Produkte zum Erfolg

Partner der Bäckerei Görtz gesucht. Der eigene Chef sein, ein Team von Mitarbeitern führen und selbstständig eine erfolgreiche Bäckerei-Filiale führen: Diesen Traum erfüllen sich Sevilay Sabah und Lutfije Gavazi als Partnerinnen der Bäckerei Görtz. Der Clou dabei: Ihre Selbstständigkeit hängt nicht an einem großen Eigenkapital und ist finanziell abgesichert. Sie können ihren Erfolg durch Fleiß, Leidenschaft und ihre eigenen Entscheidungen selbst steuern.  Für viele Menschen ist die berufliche...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen