Selbstverteidigung, Selbstbehauptung, Selbstsicherheit
Neue Anfängerkurse in Karate, Ninjutsu und Judo

Karate, die Kampfkunst der leeren Hand.
2Bilder

Kampfkunst. Karate, die Kampfkunst der leeren Hand, Ninjutsu, die Methode der Schattenkrieger, und Judo, die Kunst die Kraft des Gegners gegen ihn zu verwenden, sind traditionelle Kampfkünste des alten Japan. Sie zeichnen sich durch ihre hohe Effektivität und enorme Vielseitigkeit aus. In der Kampfkunstabteilung des TSV Speyer wird mit Hilfe dieser Künste die Fähigkeit zur Selbstverteidigung vermittelt. Damit einher gehen Charakterentwicklung sowie Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstsicherheit. Vor allem bei Kindern wirkt sich ihre Übung positiv auf Konzentration, Disziplin, Durchhaltevermögen, Sozialverhalten, Durchsetzungsvermögen und Rücksichtnahme aus. Ein Wettkampfbetrieb findet nicht statt.Die neuen Kurse der Kampfkunstabteilung des TSV Speyer starten ab dem 16. April. An den ersten beiden Terminen findet ein Schnuppertraining statt. Während der insgesamt zehn Unterrichtsstunden des Kurses werden die grundlegenden Techniken der jeweiligen Kampfkunst gelehrt. Nach Beenden Kurs ist der Eintritt in den Verein möglich. Weitere Infos unter www.karate-dojo-speyer.de oder telefonisch unter 06232 79084. ps

Start der Kurse

Karate Kinder 5 bis 7 Jahre: Mitwoch, 18. April, 16 Uhr
Karate Kinder 8 bis 12 Jahre: Mitwoch, 18. April, 17 Uhr
Karate Jugend und Erwachsene: Donnerstag, 19. April, 19 Uhr
Ninjutsu Kinder ab 8 Jahren: Mitwoch, 18. April, 18 Uhr
Ninjutsu Jugend und Erwachsene: Montag, 16. April, 19 Uhr
Judo Kinder ab 5 Jahren: Montag, 16. April, 17 Uhr

Karate, die Kampfkunst der leeren Hand.
Judo, die Kunst die Kraft des Gegners gegen ihn zu verwenden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen