BDKJ Speyer bei Bischof Wiesemann
"Wir müssen einen neuen Blick auf Homosexualität werfen"

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann (Mitte) im Gespräch mit den beiden Diözesanvorsitzenden des BDKJ Speyer, Pfarrer Andreas Rubel (links) und Thomas Heitz
  • Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann (Mitte) im Gespräch mit den beiden Diözesanvorsitzenden des BDKJ Speyer, Pfarrer Andreas Rubel (links) und Thomas Heitz
  • Foto: Katrin Maino
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. Beim diesjährigen Gespräch des BDKJ Speyer mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann standen drei Schwerpunktthemen auf der Tagesordnung. Die beiden Diözesanvorsitzenden des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Speyer starteten mit dem Thema Demokratie und Kirche in das Gespräch.

Die Vorsitzenden bekräftigen das Vorgehen des Bistums, den Visionsprozess im Bistum durchzuführen und diesen als Beteiligungsprozess zu strukturieren. Hervorzuheben sei, dass mit der Gründung der Diözesanversammlung ein Gremium eingesetzt wurde, das über diverse Themenkomplexe entscheiden kann. Gleichzeitig herrsche laut Thomas Heitz, Diözesanvorsitzender des BDKJ Speyer, für junge Menschen jedoch ein gewisses Unverständnis dahingehend, dass sich als Kirche in Gesellschaft zu Demokratie und Wahlen positioniert, dies aber in den kirchlichen Strukturen nicht verankert ist.

Kritik an der Rolle der Diözesanversammlung

„Es ist schade, dass die Diözesanversammlung des Bistums zwar einzelne Anträge demokratisch beschließen darf, gleichzeitig aber beratendes Gremium ist.“ Bischof Wiesemann machte an dieser Stelle deutlich, dass er sich selbst verpflichtet, sich an die Beschlüsse der Diözesanversammlung zu halten und sie ernst zu nehmen. Wo es Dissens gibt, möchte er ins Gespräch gehen, um auf einen Konsens hin zu wirken.

Wie kann die Zielgruppe der jungen Erwachsenen besser erreicht werden? Das war eine weitere Fragestellung, die die beiden Vorsitzenden mit in das Gespräch einbrachten. Für viele junge Menschen, die in der katholischen Jugendarbeit aktiv sind, fehle es nach dem Herauswachsen aus der Kinder- und Jugendarbeit an Orten, wo sie sich in Kirche zuhause fühlen können. Laut Heitz ist es entscheidend, dass junge Erwachsene als eigene Zielgruppe kirchlicher Arbeit gesehen werden.

„Junge Erwachsene sind keine alten Jugendlichen. Sie haben eigene Themen, die sich aus ihrer Lebensrealität ergeben. Wir empfehlen, dass es eine eigene Stelle gibt, die sich dieser Zielgruppe widmet. Aus Gesprächen mit Jungen Erwachsenen wissen wir, dass die Nachfrage groß ist.“

Kirchlicher Segen für alle Paare

Pfarrer Andreas Rubel, Geistlicher Leiter des BDKJ, blickte sodann auf die Ereignisse rund um die Absage der Glaubenskongregation von Segnungen gleichgeschlechtlicher Paare zurück und betonte: „Mit unserem Offenen Brief, den wir auch allen Bischöfen und Synodalen zukommen haben lassen, haben wir uns klar dafür positioniert, dass alle Paare den Segen empfangen sollen, um den sie bitten. Wir begrüßen die klare Positionierung des Generalvikars Andreas Sturm. Der BDKJ Speyer und seine Mitgliedsverbände setzen sich auch weiterhin dafür ein, dass gleichgeschlechtliche Beziehungen vollkommen anerkannt werden.“

Bischof Wiesemann hakte hier ein: „Wo Menschen füreinander Verantwortung übernehmen liegt ein Wert, weshalb diesen Personen Wertschätzung entgegengebracht werden muss", sagte er. Und weiter: "Als Kirche müssen wir einen neuen Blick auf Homosexualität werfen.“ Abschließend ermunterte Bischof Wiesemann die BDKJ Diözesanvorsitzenden, an den Themen dran zu bleiben und mit Hartnäckigkeit aber auch Geduld in den Dialog zu gehen.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

52 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige

Parken in Speyer
Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler zu Besuch bei ParkConnect

Am 25.11.2021 war Oberbürgermeisterin Frau Stefanie Seiler zusammen mit dem Verkehrsbeauftragtem der Stadt Speyer, Herrn Christian Lorenz bei ParkConnect zu Besuch. In einem angenehmen Gespräch mit unserem Geschäftsführer Simon Müller konnten Lösungsansätze für das Anwohner-Parken in Teilen der Altstadt und um den Bereich der Bahnhofstraße/ Hirschgraben erörtert werden. Näheres dazu in Kürze. Auch konnten Hinweise auf Parkeinrichtungen auf der Seite der Stadt Speyer ergänzt werden. "Parken in...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Mensch steht beim Familienunternehmen Bödeker aus Speyer an erster Stelle. Und direkt dahinter kommt der Spaß, den die 190 Mitarbeitenden an ihrer Arbeit haben.
3 Bilder

Arbeiten in Speyer - nur bei Bödeker
Der Mensch steht im Mittelpunkt

Arbeiten in Speyer/Neustadt/Weinstraße. In einem guten Team Spaß an der Arbeit haben - das können Modeberaterinnen und Verkäufer bei Bödeker. Wir sind das Team des familiengeführten Unternehmens Bödeker aus Speyer. Unsere Aufgabe ist es, täglich Kunden in unseren Filialen mit dem guten Gefühl zu versorgen, moderne Schuhe und Kleidung zu tragen. Wohlfühlen garantiert! Wir sind der Schuh- und Modehandel vor der Haustür. Bei uns gibt es viele Ausbildungsstellen und Jobs in unterschiedlichen...

LokalesAnzeige
Für die Hinterbliebenen ist es wichtig, ein Beerdigungsinstitut zu finden, bei dem sie sich gut aufgehoben fühlen
5 Bilder

Beerdigung in Speyer: Was tun, wenn ein Mensch stirbt?

Speyer. Was tun, wenn ein Mensch stirbt? Oft bleibt den Hinterbliebenen erstmal keine Zeit, um Abschied zu nehmen und zu trauern, denn es wartet jede Menge Bürokratie darauf, erledigt zu werden. Formulare wollen ausgefüllt, Entscheidungen gefällt, Abläufe und Trauerfeier besprochen werden. Welche Unterlagen braucht man, um die Beerdigung zu organisieren? Hat der Verstorbene seinen Willen in Vertragsform festgehalten? Gibt es Regelungen in einem Testament, einen Vorsorgevertrag bei einem...

RatgeberAnzeige
Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen
7 Bilder

Beim Kauf eines Fahrzeugs
Mit dem Gebrauchtwagencheck auf Nummer sicher

Speyer. Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen. Damit geht man sicher, dass der Gebrauchtwagen beziehungsweise das gebrauchte Motorrad, Quad, Wohnmobil oder auch das Fahrrad oder der E-Scooter keine gravierenden Mängel hat, die erst nach dem Kauf zutage treten. Natürlich will sich niemand über den Tisch ziehen lassen, aber es geht bei einer solchen...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen