Häufig behauptet
Steigt die Inzidenz, wenn mehr getestet wird?

Es besteht kein linearer Zusammenhang zwischen mehr Tests und höheren Fallzahlen, oder weniger Tests und niedrigeren Fallzahlen.
  • Es besteht kein linearer Zusammenhang zwischen mehr Tests und höheren Fallzahlen, oder weniger Tests und niedrigeren Fallzahlen.
  • Foto: Gerd Altmann/Pixabay
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. Die 7-Tage-Inzidenz in Speyer liegt jetzt seit Tagen über 100 - nachdem sie zuvor über Wochen gesunken war. Immer häufiger wird behauptet, der höhere Inzidenzwert sei auf vermehrtes Testen zurück zu führen. Aber stimmt das? Steigt die Inzidenz automatisch, wenn mehr getestet wird - und würde sie im Umkehrschluss sinken, wenn weniger Tests durchgeführt werden?

Der Gedanke ist nicht ganz falsch, denn natürlich werden durch viele Schnelltests Infektionen erkannt, die ansonsten vielleicht unentdeckt geblieben wären. Doch ganz so einfach ist es nicht: Für die Sieben-Tage-Inzidenz wird errechnet, wie viele Neuinfektionen innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner gemeldet werden. Gezählt werden aber nur per PCR-Test nachgewiesene Infektionen, nicht solche, die in einem Schnelltest festgestellt werden. In Deutschland wird nicht zufällig getestet. Mit einem PCR-Test werden nur die Personen, auf eine Infektion überprüft, die Symptome zeigen, die zu einer möglichen Coronainfektion passen. 

Inzwischen geht dem PCR-Test immer öfter ein positiver Schnelltest voraus. So könnten mehr Fälle entdeckt werden und die Dunkelziffer abnehmen. Bei sehr vielen Schnelltests könnte die Zahl erkannter Infektionen also durchaus steigen. Die Inzidenz würde dann die reale Corona-Lage exakter wiedergegeben. Bei stringenter Kontaktnachverfolgung und eingehaltenen Quarantänen würden sich aber auch weniger neue Menschen infizieren, der Inzidenzwert in der Folge sogar abnehmen. Andererseits ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand mit (falsch-)negativem Schnelltestergebnis einen PCR-Test macht, deutlich geringer - selbst dann, wenn er Symptome aufweist.

Beim  Robert Koch-Institut (RKI) sieht man derzeit keinen Zusammenhang zwischen höheren Inzidenzwerten und der gesteigerten Schnelltest-Aktivität. Die Zahl der wöchentlich durchgeführten PCR-Tests und deren Positivenquote veröffentlicht das RKI immer mittwochs. Die Positivenquote ist der Anteil der durchgeführten Tests, die positiv ausfallen. Laut dem aktuellsten Bericht des RKI vom 31. März lag diese Quote in der 12. Kalenderwoche 2021 bei rund neun Prozent. Anfang Januar lag der Anteil bei über zehn Prozent, zwischenzeitlich war er im Februar auf etwa sechs Prozent gefallen. 

Vergleicht man die zweite Kalenderwoche mit der achten Kalenderwoche, weil in diesen Wochen bundesweit etwa gleich viele Corona-Tests dokumentiert wurden, so zeigt sich, dass Anfang Januar deutlich mehr Tests positiv waren als Ende Februar. Es gab im Januar nicht mehr Tests, aber viel mehr Fälle. Der Anstieg der Corona-Fallzahlen lässt sich also nicht allein mit mehr Tests erklären, sondern in der Hauptsache damit, dass sich einfach mehr Menschen mit dem Coronavirus infizieren.

Dafür spricht auch die Tatsache, dass die Stadt Speyer gemeinsam mit dem ASB bereits seit Ende vergangenen Jahres kostenlose Schnelltests anbietet, dennoch blieb die Inzidenz in der Domstadt lange niedrig. Ein Blick auf das Schnelltestgeschehen über Ostern: Von Gründonnerstag bis einschließlich Ostermontag wurden 1.363 Personen getestet. Drei Testergebnisse fielen positiv aus.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

47 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Seit 1. Januar gibt es für barrierereduzierte Bäder wieder eine Zuschussförderung. In den Genuss kommen private Eigentümer und Mieter.
8 Bilder

Bankhardt baut barrierefreie Bäder
Traumbad ohne Stolperfallen

Speyer. Das Badezimmer als privatester aller Rückzugsorte ist heute weit mehr als ein Funktionsraum; es ist ein Ort zum Relaxen und zum Auftanken. Dabei sollen sich Badezimmer ihren Nutzern anpassen - und nicht umgekehrt. Das weiß auch André Bankhardt, Firmengründer und Chef von Sanitär Bankhardt in Speyer. "Wer sein Bad neu plant oder einen Umbau in Erwägung zieht, der tut gut daran, gleich auf Barrierefreiheit zu achten: auf leichte, sichere Einstiege und viel Bewegungsfreiheit, ganz ohne...

SportAnzeige
Sport auf Rezept bietet das Therapiezentrum Theraneos in seinen Rehasport-Kursen im Judomaxx in Speyer.
4 Bilder

Rehasport in Speyer
Körperliche Aktivität als Medizin - ganz ohne Nebenwirkungen

Speyer. Verspannungen im Nacken durch langes Sitzen vorm Rechner? Das Knie schmerzt, obwohl die Fußballverletzung jetzt schon eine ganze Weile zurück liegt? Körperliche Aktivität ist eine hervorragende Medizin - und das ganz ohne Nebenwirkungen. Das weiß man ganz  besonders zu schätzen, wenn körperliche Funktionen bereits beeinträchtigt sind. Bei chronischen Rückenbeschwerden zum Beispiel, bei Schulter- und Nackenschmerzen, bei Erkrankungen der Gelenke, bei Diabetes oder Osteoporose. Dann...

RatgeberAnzeige
Tipps für Autofahrer: Zahnriemen
3 Bilder

Tipp für Autofahrer - die Sache mit dem Zahnriemen
Wann und warum ein Zahnriemen getauscht werden sollte

Speyer.  Viele Autos benötigen einen Motor-Zahnriemen. Das Autohaus Bellemann in Speyer verrät, was man bei diesem kleinen aber wichtigen Teil im Motor beachten muss, wie man sich vor Schäden schützen kann und welche Kosten beim Wechsel auf den Autofahrer zukommen.  Zahnriemenwechsel – muss das sein ?Um es vorwegzunehmen: ja. Wird der Wechselintervall nicht eingehalten, riskiert man einen kapitalen Motorschaden. Der Motorzahnriemen bzw. Steuerriemen ist ein wesentliches Bauteil des Motors. Der...

Ausgehen & GenießenAnzeige
3 Bilder

Tradition trifft Moderne Genuss in Speyer
Mediterraneo in Speyer

Das Mediterraneo- Tradition trifft Moderne Viele kennen uns, viele lieben uns! Das Mediterraneo steht seit vielen Jahren in der Speyrer Gastronomie für einen traditionellen Familienbetrieb mit Herz!. Wir, die Inhaberinnen Giovanna Driesner und Elsa Cicero sorgen täglich für frische Angebote in höchster Qualität. Was die meisten jedoch nicht wissen: Uns gibt es schon seit Dezember 2001, ursprünglich als Feinkostgeschäft mit zusätzlichem kleinen Speiseangebot. Doch über die Jahre haben wir uns...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen