Jetzt auch noch das Kita-Zukunftsgesetz
Erzieher sind mit den Nerven am Ende

Die Erzieher in den Kindertagesstätten gehen wegen der Pandemie bereits auf dem Zahnfleisch. Jetzt kommt auch noch das Kita-Zukunftsgesetz auf sie zu.
  • Die Erzieher in den Kindertagesstätten gehen wegen der Pandemie bereits auf dem Zahnfleisch. Jetzt kommt auch noch das Kita-Zukunftsgesetz auf sie zu.
  • Foto: Alexander Vollmer/Pixabay
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer/Limburgerhof. Anna Grohmann ist Erzieherin und ständige stellvertretende Leiterin in einer kommunalen Kindertagesstätte in Limburgerhof. Dieser Tage sorgt sie in Speyerer Facebook-Gruppen mit einem offenen Brief an Eltern, Kollegen, Träger, Regierungsverantwortliche und Leidensgenossen für viel Aufmerksamkeit und erntet jede Menge Zuspruch. Die Überschrift über ihrem Brief: Auch die Erzieher*innen in Speyer sind mit den Nerven am Ende!

In ihrem offenen Brief geht es darum, wie hoch die Ansprüche in ihrem Beruf geworden sind - gerade auch während der Pandemie - und wie sehr sie ihn trotz aller Widrigkeiten liebt. Es geht aber vor allem auch um das Kita-Zukunftsgesetz, das am 1. Juli in Rheinland-Pfalz in Kraft treten soll. Was von der Landesregierung als Verbesserung an allen Kita-Fronten gepriesen wird, ist scheinbar in den Kindertagesstätten nicht ganz so hoch angesehen. Anna Grohmann etwa hätte es gerne gesehen, wenn man - wie vieles andere aufgrund der Pandemie auch - den Start um ein Jahr verschoben hätte. "Das Kita-Zukunftsgesetz wird uns viel abverlangen", sagt sie. Und: "Die Umsetzung obliegt uns, obwohl wir mit vielem nicht einverstanden sind." Stimmen aus der Praxis seien bei der Planung des neuen Gesetzes nicht ausreichend gehört worden.

Die Umsetzung käme zu einer Zeit, in der die Kolleginnen und Kollegen in den Kitas alle auf dem Zahnfleisch gingen: Rechtsanspruch auf Kitaplatz für Einjährige, Rechtsanspruch auf regelmäßig sieben Stunden Betreuung am Stück, Rechtsanspruch auf Mittagessen in der Kita, die Abschaffung des Gruppensystems für die Personalberechnung, der Personalschlüssel für die Betreuung von Zweijährigen wird an den der Drei- bis Sechsjährigen angeglichen, mehr Mitspracherecht für die Eltern über eine Beirat und Förderung im naturwissenschaftlichen und sprachlichen Bereich jetzt auch durch die Erzieher statt wie bisher über externe Fachkräfte. Anna Grohmann ist sich sicher: Das Gesetz wird kommen. Und ihren Beruf in dieser herausfordernden Zeit noch schwieriger machen.

"Ich liebe meinen Beruf, aber ich hasse den Job, den ihr daraus konstruiert habt", schreibt sie in ihrem Brief. Und: "Ich liebe die Kinder und die Arbeit mit ihnen, aber ich hasse die Voraussetzungen, die ihr dazu vorgebt." Im Gespräch mit dem Wochenblatt sagt sie: "Wir brauchen ein Jahr mehr Zeit." Ohne zu wissen, wie lange die Pandemie noch andauert, hänge das neue Gesetz derzeit wie ein Damoklesschwert über den Kindertagesstätten. "Wir gehen alle auf dem Zahnfleisch und bräuchten jetzt dringend Zeit, einmal durchzuschnaufen", so Grohmann.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

49 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Gerade Menschen, die in Sachen Beweglichkeit Unterstützung benötigen, können ihr Zuhause häufig nicht verlassen, um die Physiotherapie-Praxis aufzusuchen. Kein Problem für Patienten des Speyerer Therapiezentrums Theraneos, denn hier kommt der Physiotherapeut bei Bedarf auf Hausbesuch.
3 Bilder

Krankengymnastik in den eigenen vier Wänden
Der Physiotherapeut auf Hausbesuch

Speyer/Ludwigshafen. Wer Probleme hat, die volle Beweglichkeit seines Körpers zu nutzen, braucht Physiotherapie. Doch gerade Menschen, die in Sachen Beweglichkeit Unterstützung benötigen, können ihr Zuhause häufig nicht verlassen, um die Physiotherapie-Praxis aufzusuchen. Kein Problem für die Patienten des Speyerer Therapiezentrums Theraneos, denn hier kommt der Physiotherapeut bei Bedarf auf Hausbesuch. Hausbesuche jetzt auch in LudwigshafenGanz neu bietet das Therapiezentrum Theraneos seine...

Wirtschaft & HandelAnzeige
57 Bilder

Muttertag und Vatertag
Mit unseren Geschenken richtig punkten

Am 09.Mai ist Muttertag 🤍 Eine Person, die immer das Beste in ihren Kindern sieht, obwohl diese sie in den Wahnsinn treiben. Mama kann alle ersetzen, jedoch niemals ersetzt werden. Bei uns findet ihr die perfekten Blumen und Geschenke um eurer Heldin danke zu sagen! 🧺 Nach wie vor können Sie in beiden Ladengeschäften ohne Termin und ohne Test zu den regulären Öffnungszeiten einkaufen. In jedem Geschäft darf sich momentan ein Haushalt oder eine Person aufhalten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Für Spargelfans beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres.
3 Bilder

Neuer Flyer "Pfälzer Spargelgenuss"
Ein Wegweiser zum "weißen Gold"

Rhein-Pfalz-Kreis/Landkreis Germersheim. In ihrem aktuellen Flyer "Pfälzer Spargelgenuss" informieren die Tourismusvereine der Landkreise Rhein-Pfalz-Kreis und Germersheim über die Angebote rund um das „weiße Gold“. Auf einer Übersichtskarte sind insgesamt 24 Erzeugerbetriebe in beiden Landkreisen dargestellt, die das köstliche Gemüse während der Saison täglich frisch ab Hof anbieten. Auch wer den passenden Wein oder Schinken zu seinem Spargelgericht sucht, wird bei den aufgeführten Weingütern,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Liefern köstliches Fleisch und pflegen die Kulturlandschaft: Glanrinder

Fleisch vom Glanrind bei Edeka Hauguth
Gut zu wissen, wo's herkommt

Römerberg-Heiligenstein. Ab sofort führt Edeka Hauguth in Römerberg Fleisch vom Bio Glanrind aus der Nordpfalz. Das Glanrind gehört zu den traditionellen Hausrindern in Rheinland-Pfalz. In den Gebieten rund um den Donnersberg im Süden und das Glantal im Norden leisten die genügsamen und anpassungsfähigen Tiere seit Jahrhunderten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des typischen Landschaftsbilds. Ab 1960 wurde die alte Rinderrasse jedoch zunehmend verdrängt – Mitte der 1980er-Jahre gab es nur...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen