Sponsoren, Paten, Geldgeber für weitere Dom-Restaurierung gesucht
300.000 Euro für Arbeiten am Vierungsturm

Das Kuratorium bei der Dombesichtigung
6Bilder
  • Das Kuratorium bei der Dombesichtigung
  • Foto: Heike Schwitalla
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Speyer/Region. Das Kuratorium der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer sucht Geldgeber. Rund 300.000 Euro fehlen derzeit noch, um die notwendige Sanierung und Restaurierung des Vierungsturms anzugehen. Die Stiftung hat ein Kapital von rund vier Millionen Euro aber aufgrund der extrem schlechten Zinssituation wirft dieses Kapital kaum mehr Erträge ab – man könne damit eben noch den laufenden Betrieb an Veranstaltungen sicher stellen, sagte Prof. Dr. Peter Frankenberg, Vorstandsvorsitzender der Stiftung.

Nun soll der neue Vorsitzende des Kuratoriums Ministerpräsident a.D. Kurt Beck sein Netzwerk und seine Kontakte in die Politik und Wirtschaft aktivieren, um potenzielle Spender, Sponsoren und Paten zu finden. Man müsse dabei ganz klar weit über Speyer, sogar über Rheinland-Pfalz hinaus denken. Auch auf der anderen Rheinseite spiele der Dom in der Metropolregion eine bedeutende Rolle und als europäisches Monument habe er eine weitreichende kulturhistorische Bedeutung, die man auf der Suche nach möglichen Unterstützern nutzen müsse, so Beck.

Im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung machten sich die derzeit 50 Kuratoriumsmitglieder ein Bild von den derzeit ablaufenden Restaurierungsarbeiten in der Vorhalle des Doms. Auf den Gerüsten konnten sie sich vor Ort von der Notwendigkeit und professionellen Ausführung der Arbeiten überzeugen. Dabei sorgen beispielsweise so genannte „Säulenpaten“ für die Finanzierung. Ähnliches könne man sich auch im Vierungsturm vorstellen, auch hier wolle man einzelne Projekte identifizieren, die für Spenden- und Sponsorenaktionen in Frage kommen könnten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen