Die separatistische Bewegung in der Pfalz 1919
Vortrag von Stefan Schaupp im Kloster Neustadt

Blick auf Neustadt.
  • Blick auf Neustadt.
  • Foto: DROHNEN-LUFTBILDER360
  • hochgeladen von Judith Ritter

Neustadt. Das Bildungs- und Gästehaus Kloster Neustadt lädt am Mittwoch, 14. August, um 19 Uhr, zu einem Vortrag mit dem Historiker Stefan Schaupp ein.

Nach dem Kriegsende 1918 stellten sich existenzielle Fragen. Wohnungsnot, Mangel an Brennstoffen und Lebensmitteln sowie Arbeitslosigkeit bedrückten die Menschen. Hinzu kamen die Besetzung des linken Rheinufers durch Frankreich und Unruhen in Folge der Revolution 1918.

In der Pfalz entstand im Frühjahr 1919 eine separatistische Bewegung, deren Ziel es war, einen eigenständigen Staat auszurufen. Von französischer Seite wurden diese Bestrebungen begrüßt, zum Teil sogar tatkräftig unterstützt. Schließlich würde ein eigenständiger pfälzischer Staat wie ein Sicherheitspuffer vor einer erneuten Bedrohung Frankreichs durch Deutschland wirken. Mit welchen Motiven die Separatisten antraten, wie sie versuchten sich durchzusetzen und wer ihre Gegner waren, darüber informiert der Vortrag.

Interessierte können sich bis Montag, 12. August, anmelden, telefonisch unter 06321 8750 oder per E-Mail an info@kloster-neustadt.de. ps

Autor:

Judith Ritter aus Lingenfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.