Coronavirus: Pressemitteilung der Stadt Neustadt zur Lage der medizinischen Versorgung in Neustadt
Inbetriebnahme eines Corona-Not-Krankenhauses

Aufruf: Es werden dringend weitere Helferinnen und Helfer mit medizinischer Ausbildung gesucht.
3Bilder
  • Aufruf: Es werden dringend weitere Helferinnen und Helfer mit medizinischer Ausbildung gesucht.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Neustadt. Die Stadt Neustadt an der Weinstraße informiert zu den aktuellen Fallzahlen und informiert zur Einrichtung und Inbetriebnahme eines Corona-Notkrankenhauses.
Nach aktuellem Stand (23. März 2020, 11 Uhr) haben sich im Landkreis Bad Dürkheim und der Stadt Neustadt an der Weinstraße weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) bestätigt. Insgesamt wurden damit 132 Fälle positiv
auf das Coronavirus getestet, davon 34 in Neustadt an der Weinstraße.
Wie bereits berichtet, hat Oberbürgermeister Marc Weigel die Alarmstufe 4 nach LBKG am Samstag, dem 22.03.2020 ausgerufen. Es handelt sich mittlerweile um eine bedrohliche Lage für die medizinische Versorgung in Neustadt an der Weinstraße. Das Marienhaus Klinikum Hetzelstift befindet sich seit Tagen im Notbetrieb und auch ein Neustadter Pflege- und Altenheim verzeichnet eine auffällige Häufung von Corona-Verdachtsfällen.
„Daraus ergibt sich für Neustadt an der Weinstraße die Notwendigkeit ein Notkrankenhaus zu errichten.“, erklärt Oberbürgermeister Marc Weigel. Wie bereits berichtet, wurde nach Begehungen verschiedener Örtlichkeiten das Diakonissen-Mutterhaus in Lachen-Speyerdorf als geeignetes Objekt ausgewählt. Die Planung, Umsetzung und erforderlichen Arbeiten konnten am vergangenen Wochenende in Rekordzeit mit vielen fleißigen, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern abgeschlossen werden, so dass bereits heute Vormittag das medizinische Fachpersonal eingewiesen werden konnte und ab morgen, 24.03.2020, Patienten aufgenommen werden können.
Die Aufnahme von Patienten erfolgt ausschließlich auf Grund des Austausches des ärztlichen Leiters vor Ort und den entsprechenden Altenund Pflegeheimen sowie den niedergelassenen Ärzten. „Es handelt sich um kein Krankenhaus, bei dem man vorbei fährt und einfach aufgenommen wird.“ so der technische Stabsleiter Thomas Nett.
Der Oberbürgermeister betont in diesem Zusammenhang nochmals, dass das Notkrankenhaus mit ausreichend Personal bestückt werden muss.
Aktuell ist das Personal für die erste Woche in einem Zweischicht-System geplant. Für den weiteren Betrieb bedarf es der Unterstützung von Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften bzw. Menschen mit einer Ausbildung im
Rettungsdienst. Erneut ruft die Stadt Neustadt an der Weinstraße alle Personen, die eine medizinische Ausbildung haben und sich in der Lage sehen, helfen zu können, dazu auf, die Einrichtungen zu unterstützen.
Freiwillige Helferinnen und Helfer melden sich bitte unter:
corona@drk-neustadt.de und https://www.facebook.com/drkneustadt. cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige

Trotz Coronavirus: Blumen Lieferservice
BlumenOase: Der Lieferservice für Blumen, Pflanzen und mehr...

Seit fast 3 Jahrzehnten kreative Floristik für alle Anlässe im Herzen von Frankenthal Trotz der problematischen Situation derzeit und der verordneten vorübergehenden Ladenschließung möchten unsere Hände nicht still stehen. Es ist Frühling, die schönste Zeit im Jahr, wenn alles erblüht und erwacht…Ostern steht vor der Tür… Deshalb: Wir sind für Sie da, ... denn mit Blumen und Pflanzen der Saison kommt man einfach schöner durch die Krise! Deshalb bieten wir Ihnen unseren Lieferservice...

Ausgehen & GenießenAnzeige
5 Bilder

Lieferservice Ludwigshafen
Lieferservice Merlin ist trotz Coronavirus für seine Kunden da

Regionale Lieferservice-Initiative erleichtert häusliche IsolationWer in diesen Tagen isoliert zuhause sitzt und keine Einkäufe mehr tätigen kann, erhält ab sofort Unterstützung durch einen neuen regionalen Lieferservice. Gerold Betz und sein 25 köpfiges Team versorgen kleine und große Haushalte auf Bestellung mit Speisen, Getränken und allem, was sonst gebraucht wird. Der Caterer, der normalerweise hunderte von Gästen im Ludwigshafener Pfalzbau bewirtet, liefert in Zeiten von Corona und...

Lokales
2 Bilder

BIOS - Corona - Notfall - Telefonangebot - Teilen Sie den Artikel via Facebook, WhatsApp...
Bundesweites telefonisches Hilfsangebot für „tatgeneigte“ Personen während der Corona-Krise

Bundesweites telefonisches Hilfsangebot für „tatgeneigte“ Personen während der Corona-Krise eingerichtet Die Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. bietet ab sofort im Rahmen des Präventionsprojektes „Keine Gewalt – und Sexualstraftat begehen“ telefonische therapeutische Hilfestellungen für Menschen an, die befürchten, eine Straftat zu begehen. Insbesondere Personen mit sexuellen Phantasien gegenüber Kindern oder zu Gewalttaten neigende Personen können dieses kostenlose und...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen