Einblick in die Arbeit der Nachhilfe-Profis
Fit für’s zweite Halbjahr

 Noch ist genügend Zeit, die Zeugnisnote zu verbessern.
  • Noch ist genügend Zeit, die Zeugnisnote zu verbessern.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Markus Pacher

Neustadt. Das erste Halbjahr ist geschafft und die Zwischenzeugnisse sind eine gute Gelegenheit, eine Bestandsaufnahme in Sachen „Lernen“ zumachen. Schon jetzt sollte man damit beginnen, an der Note für’s Versetzungszeugnis zu feilen.

Die „1a nachhilfe“ in Neustadt lädt alle interessierten Schüler und Eltern am Samstag, 26. Januar, zwischen 10 und 14 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Der Tag bietet eine gute Gelegenheit für ausführliche Beratungsgespräche, kostenlose Lerntipps und Schulratgeber, Kennenlernen der Nachhilfelehrer, alle Informationen zum umfangreichen Förderangebot, Fragen zu stellen, Erfahrungen auszutauschen und sich einen unverbindlichen ersten Eindruck zu verschaffen.
Und das alles in netter Atmosphäre mit dem ganzen Team der „1a nachhilfe“. Denn noch ist genügend Zeit, die Zeugnisnote zu verbessern.
Mit den Tipps der „1a nachhilfe“ wird jeder Schüler zum Lernexperten.
Kontakt und Info

„1a nachhilfe“ in Neustadt, Gabelsbergerstraße 8, 67433 Neustadt, Telefon 06321 19418.
www.1a-nachhilfe.de pac/ps

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Schreinerei Eberhard in Neustadt/Weinstraße weiß: Zirbenholz ist etwas ganz besonders.
5 Bilder

Schreinerei Eberhard aus Neustadt
Die Zirbe – Königin der Alpen

Neustadt. Die Zirbe (auch Zirbel, Arbe oder Arve genannt) gehört zur großen botanischen Familie der Kiefern. Sie wird im Durchschnitt 200 bis 400 Jahre alt, aber es gibt freistehende Zirben mit einem Alter von tausend Jahren und mehr. Sie werden im Alter nur von Eibe und Eiche übertroffen. Die Zirbelkiefer bevorzugt Höhenlagen zwischen 1.500 und 2.000 Meter und kann Temperaturen von bis zu −43°C unbeschadet überstehen. Sie wächst entweder in Reinbeständen oder bildet mit der Europäischen Lärche...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen