Sommer-Atelier in der Ton-Werkstatt in Hambach
Ein kunstvoller Urlaubstag

„Die Rundumversorgung und die Arbeit unter dem Blätterdach sind wie ein Tag Urlaub“, so die Wort einer ehemaligen Teilnehmerin.
  • „Die Rundumversorgung und die Arbeit unter dem Blätterdach sind wie ein Tag Urlaub“, so die Wort einer ehemaligen Teilnehmerin.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Hambach. Bereits zum 14. Mal lädt die Hambacher Künstlerin Doris Christophel-Georgens in das Sommer-Atelier ihrer Ton-Werkstatt ein. Unter dem großen Nussbaum im Garten des Ateliers können kleine und große Kunstwerke aus Ton entstehen.

„Frei im Freien arbeiten“ ist die Idee dahinter. Frei arbeiten heißt, dass man ohne Vorgaben und ohne sich um irgendetwas anderes kümmern zu müssen, den Tag genießen kann. „Die Rundumversorgung und die Arbeit unter dem Blätterdach sind wie ein Tag Urlaub“, hatte eine frühere Teilnehmerin gesagt und hat damit die Bezeichnung für diesen Tag geprägt. Vom Kaffee am Morgen über das Grill-Buffet zum Mittagessen und Kuchen am Nachmittag ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die individuelle Betreuung in einer kleinen Gruppe ermutigt auch Ungeübte, kreative Projekte in Ton zu verwirklichen. Christophel-Georgens ist eine erfahrene Kursleiterin, die ihre Gäste mit der erforderlichen künstlerischen und technischen Beratung bei der Verwirklichung ihrer Projekte unterstützt.
Um die angemessene und intensive Betreuung der Teilnehmenden zu gewährleisten, ist die Platzzahl eng beschränkt. Die Termine sind samstags (29. Juni, 13. und 20. Juli, 3. und 10. August), jeweils von 10 bis 17.30 Uhr und einzeln belegbar.
Infos und Buchung:

Tonwerkstatt Hambach, Telefon 06321 81801 oder tonwerkstatt.georgens@gmail.com. cd/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen