Immobilienmarktbericht Rhein-Neckar 2020 erschienen
Region ein gefragter Standort

Kostenlos abrufbar: Der neue Immobilienmarktbericht der Metropolregion
  • Kostenlos abrufbar: Der neue Immobilienmarktbericht der Metropolregion
  • Foto: Foto: mrn
  • hochgeladen von Manuela Pfaender

Metropolregion. Die Metropolregion Rhein-Neckar ist ein attraktiver Standort für Global Player, mittelständische Unternehmen und auch Start-ups. Ihre zentrale Lage in Europa und die gute Infrastruktur bieten Investoren interessante Alternativen auf dem Gewerbeimmobilienmarkt außerhalb der deutschen Top-sieben-Städte (A-Städte).

In Zusammenarbeit mit dem „Immobiliennetzwerk Rhein-Neckar“ veröffentlichte die Metropolregion Rhein-Neckar nun die neueste Ausgabe mit aktuellen Zahlen und Fakten. Demnach war Rhein-Neckar auch 2019 wieder eine bedeutende Adresse für institutionelle Anleger. Rund 979 Millionen Euro wurden in gewerbliche Immobilien investiert. Das höchste Transaktionsvolumen bisher wurde dominiert von den Anlageklassen „Lager und Logistik“ (26,2 Prozent, 257 Millionen Euro) und „Büroimmobilien“ (22,8 Prozent, 223 Millionen Euro) sowie Einzelhandelsimmobilien (14,7Prozent, 144 Millionen Euro).

Zu den größten Transaktionen zählten der Verkauf des „Turbinenwerks Mannheim“, die Veräußerung des Baufelds T2 im Technologiepark Heidelberg, der Verkauf des ehemaligen Bürogebäudes und jetzigen Einkaufszentrums „Walzmühle“ in Ludwigshafen sowie die Veräußerung der Fachmarktzentren aus dem Kobe-Portfolio. Wohnimmobilien wurden nicht in die Analyse einbezogen.
„Insgesamt wurden 43 Prozent mehr investiert als im Vorjahr. Dabei setzten Investoren auf eine breitere Palette der Assetklassen mit den Schwerpunkten Logistik und Büro. Rhein-Neckar nimmt kontinuierlich an Attraktivität für Investoren zu“, sagt Annette Höllebrand, Leiterin Kommunikation und Marketing bei der Metropolregion Rhein-Neckar.

Der Bericht zum gewerblichen Immobilienmarkt in der Metropolregion Rhein-Neckar erscheint bereits seit 2006 jährlich. Ziel der Publikation ist, die Transparenz für Investoren zu erhöhen. Datenbasis für das Kapitel „Büromarkt“ bildet die jährlich von der Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung durchgeführte „Büromarkterhebung“. Der Immobilienmarktbericht kann kostenlos in der deutschen und englischen Version bestellt sowie online abgerufen werden. mrn

Informationen:
Weitere Infos gibt es unter www.m-r-n.com/immobilienmarktbericht.

Autor:

Tim Altschuck aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
  2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen