1:2-Niederlage nach Verlängerung im ersten Finalduell mit Red Bull München
Ex-Adler Frank Mauer schockt Mannheim

Mannheims Ben Smith (links) erzielt das 1:0 für die Adler im ersten von maximal sieben Finalspielen gegen Red Bull München.
  • Mannheims Ben Smith (links) erzielt das 1:0 für die Adler im ersten von maximal sieben Finalspielen gegen Red Bull München.
  • Foto: PIX
  • hochgeladen von Christian Gaier

Mannheim. Die Adler Mannheim haben das erste Finalduell mit Red Bull München verloren, unterlagen nach Verlängerung 1:2 (0:0, 1:0, 0:1; 0:1). 0:0 hieß es in der ausverkauften SAP-Arena nach dem ersten Drittel, das packendes , intensives Eishockey bot. Den Bann brach Adler-Verteidiger Ben Smith, als er in der 25. Minute in Überzahl Münchens Keeper, Ex-Adler Danny aus den Birken, mit einem Rückhandschlenzer überwand. Die 1:0-Führung der Gastgeber war verdient, zumal Matthias Plachta im Mitteldrittel noch den Pfosten getroffen hatte. München blieb aber gefährlich, dennoch war der Ausgleichstreffer durch Matthew Stajan (48.) bei Münchner Unterzahl etwas glücklich. Die Gäste starteten aber besser in die Overtime und tauchten gefährlich vor dem Adler-Tor auf, aber Dennis Endres war beim Schuss von Justin Shugg ebenso zur Stelle wie aus den Birken später gegen Luke Adam und Thomas Larkin. In der zehnten Minute hätte der Ex-Mannheimer Frank Mauer den Puck nur noch ins von Endres ungedeckte kurze Eck einschieben müssen, schoss aber vorbei und wenig später scheiterte Patrick Hager mit einer Top-Chance an Endras. Aber auch die Adler hatten ihre Chancen, im direkten Gegenzug zog Markus Eisenschmid ab, aber aus den Birken hielt. Dann der Schock in der 79. Minute: Frank Mauer gelang der Münchner Siegtreffer. "Wir sind immer besser ins Spiel gekommen. Wir müssen trotzdem besser spielen, weil die Adler auch zulegen", sagte der Torschütze. Weiter geht es am Samstag, 20. April, in München, Spielbeginn ist um 20 Uhr. Christian Gaier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen