„ID-WithoutColors“ - ein Film über Rassismus und falsch verstandene Staatsgewalt

Der Tod von George Floyd durch rassistische Polizeigewalt in den USA und die darauffolgenden weltweiten Proteste der „Black Lives Matter“-Bewegung haben auch in Deutschland - wie in Berlin - die Debatte um Racial Profiling in den Polizeibehörden neu entfacht.

Berlin gilt in Europa als internationale und multikulturelle Metropole. Der Hauptstadt eilt der Ruf eines toleranten, künstlerischen und von kultureller Diversität geprägten Zentrums voraus. Die alltägliche Realität ist jedoch komplizierter, denn auch hier gehört Racial Profiling zur Tagesordnung. Der Dokumentarfilm „ID-Withoutcolors“ des italienischen Fotografen, Filmemachers und Reporters Riccardo Valsecchi aus dem Jahr 2013 thematisiert Racial Profiling in Deutschland. Es werden in Berlin lebende Menschen gezeigt, zu deren Alltag es gehört, aufgrund ihres Äußeren unter Generalverdacht zu stehen und in unbegründete ID-Kontrollen zu geraten.

Auslöser für das Projekt war ein Gerichtsurteil des Verwaltungsgerichts Koblenz vom 27. März 2012, welches die Klage eines Deutschen abwies, die sich gegen eine grundlose, allein auf seiner Hautfarbe beruhende Kontrolle im Zug richtete. Das Verwaltungsgericht entschied, dass die Hautfarbe ein ausreichender Grund für die Durchführung von ID-Kontrollen sei. Dieses Urteil könnte sich zu einem gefährlichen Präzedenzfall entwickeln und ist nicht das einzige Beispiel für gelebten institutionellen Rassismus in Deutschland.

„ID-Withoutcolors“ wird am 25.09.2020 in einer Kooperation zwischen dem Migrationsbeirat Mannheim und dem antidiskriminierungsbüro mannheim e.V.erstmalig in Mannheim gezeigt. Nach Vorführung des Dokumentarfilms im Ratsaal N1 soll im Podiumsgespräch mit
Jennifer Yeboah - Quartiermanagement Neckarstadt West
Biplab Basu - Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt Berlin (KOP)
Rainer Greulich - Polizeipräsidium Mannheim, Referat Prävention
Hussein Abdi - Migrationsbeirat Mannheim und
Raoul Adjete - antidiskriminierungsbüro mannheim e.v.
über die Thematisierung von Racial Profiling und institutionellem Rassismus in Deutschland diskutiert werden.
Moderiert wird das Podiumsgespräch von Angelina Weinbender.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung und den Veranstaltern finden Sie im Online-Kalender und im e.AT-Programmheft unter www.einander-aktionstage.de.

Einen Trailer zur Veranstaltung finden Sie hier, den Flyer können Sie hier downloaden.

Bildcredits: Bild 5277983  von Markus Winkler auf Pixabay

Autor:

Sylvia Löffler aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen