Amtsgericht erlässt Haftbefehl gegen 37-Jährige
Mann in Lokal in Mannheimer Innenstadt mit zwei Messerstichen lebensbedrohlich verletzt

Der 41-Jährige wurde nach Angaben der Polizei notärztlich versorgt, seine Verletzungen waren anfänglich lebensbedrohlich.
  • Der 41-Jährige wurde nach Angaben der Polizei notärztlich versorgt, seine Verletzungen waren anfänglich lebensbedrohlich.
  • Foto: Needham
  • hochgeladen von Christian Gaier

Mannheim. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung und aufgrund bestehender Fluchtgefahr hat die Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Mannheim auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen eine 37 Jahre alte türkische Staatsbürgerin erlassen. Ihr wird zur Last gelegt, am Sonntag, 6. Januar, in der Mannheimer Innenstadt einen 41-Jährigen durch zwei Messerstiche schwer verletzt zu haben.
Nach Angaben der Polizei befand sich die Beschuldigte mit ihrem 31 Jahre alten Ehemann am Sonntag in einem Lokal in den Quadraten in Mannheim. Gegen 21.50 Uhr soll der 31-Jährige überraschend auf einen 41-jährigen Gast eingeschlagen haben. Seine 37-jährige Ehefrau soll währenddessen zunächst unter Vorhalt eines Messers unbeteiligte Gäste davon abgehalten haben, dem 41-Jährigen zu Hilfe zu eilen. Danach habe die 37-Jährige dem 41-Jährigen zwei Stiche in den Oberkörper zugefügt und soll hierbei zumindest billigend in Kauf genommen haben, diesem tödliche Verletzungen zuzufügen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Der 41-Jährige wurde notärztlich versorgt, seine Verletzungen waren anfänglich lebensbedrohlich. Aufgrund von eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde die 37-jährige Beschuldigte am Montag, 7. Januar, im Polizeirevier Mannheim-Innenstadt vorstellig und wurde dort vorläufig festgenommen. Der 31-jährige Ehemann konnte kurze Zeit später vorläufig festgenommen werden. Gegen ihn erging ein Haftbefehl wegen Verdachts der Körperverletzung, der gegen Auflagen und eine Kaution außer Vollzug gesetzt wurde. Die Ermittlungen unter anderem zum Tatmotiv dauern an. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gab es jedoch eine Vorbeziehung unter den drei beteiligten Personen, informierte die Polizei.ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen