Lukom Kolumne im Wochenblatt Ludwigshafen
Pfalzbau: Die gute Stube feiert Jubiläum!

Michael Cordier

Der Marketingverein Ludwigshafen im Wochenblatt

Herzlichen Glückwunsch an die gute Stube der Stadt: der Pfalzbau wird 50! Am 21. September 1968 wurde der heutige Pfalzbau mit Mozarts `Zauberflöte´, einer Aufführung des Mannheimer Nationaltheaters eröffnet. Schon damals setzte man auf das Prinzip der Gastspiele, da ein eigenes Ensemble nicht finanzierbar war. Der `neue Pfalzbau´ wurde von Anfang an in eine linke und eine rechte Hälfte aufgeteilt: Links das Theater mit rund 1.200 Sitzplätzen und einer der größten deutschen Bühnen, rechts der Konzert- und Festsaal mit rund 1.100 Sitzplätzen, den Tagungsräumen und den Gaststätten. Der Konzertsaal wurde in all den Jahren regelmäßig für Konzerte aller Art genutzt und hat dafür eine ansteigende Tribüne erhalten. Bis heute ist der Konzertsaal die Heimspielstätte der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und ihrer Vorgänger.
Nahezu von Anfang an war die LUBEGE, die Ludwigshafener Betriebsgesellschaft mbH, aus der später die LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft mbH hervorging, Betreiber des Pfalzbau: Am 10. April 1969 wurde `Stadtreklame-Gesellschaft mbH´ zur LUBEGE umfirmiert und der Betrieb wurde um den `Neuen Pfalzbau´ und anderer Veranstaltungshäuser erweitert.
rüher fanden deutlich mehr gesellschaftliche Veranstaltungen im Pfalzbau statt, in der Fasnachtswoche war der Pfalzbau täglich belegt, meist ausverkauft. Viele Vereinsbälle und
-veranstaltungen fanden damals hier statt.
Die Veränderung und Neuerfindung dauern bis heute an. Habe ich zu meinem Antritt als LUKOM-Geschäftsführer ein neu saniertes Haus übernommen, haben wir in den letzten Jahren permanent in die Technik investiert: Gerade sind wir mitten drin, das Haus als `Digitales Kongresshaus´ am Markt zu platzieren und damit konkurrenzfähig zu halten. Hierzu stehen wir im Dialog mit unserer Gesellschafterin Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck und dem Aufsichtsrat unter dem Vorsitzenden Beigeordneten und Kämmerer Dieter Feid.
Nach dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgerichteten Digital-Gipfel in Ludwigshafen steht der Pfalzbau dank seiner modernen technischen Ausstattung zunehmend mehr im Fokus für innovative Tagungen und Kongresse. Das Haus erfüllt heute höchste Anforderungen an Netzwerktechnik und Konnektivität und ist für anspruchsvolle Fachkongresse und Produktpräsentationen ideal. Der Pfalzbau bietet bedarfsorientierte IT-Lösungen, die den digitalen Kommunikationskanälen des Kunden entsprechen und der Veranstaltung einen Mehrwert bieten. Wir sind auch heute mittendrin im Wandel des Hauses, der Pfalzbau muss sich auch in den nächsten Jahren immer wieder neu am Markt beweisen.

Michael Cordier
Geschäftsführer der LUKOM
Ludwigshafener Kongress- und Marketing.-Gesellschaft mbH

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen