Wochenblatt hatte 30 Karten für Heimspiel der Eulen verlost
Tennisabteilung des Postsportvereins bei den Eulen

Tanja Zipp und Verena Goepfrich vom Wochenblatt (links) mit den Mitgliedern der Tennisabteilung des Ludwigshafener Postsportvereins.
4Bilder
  • Tanja Zipp und Verena Goepfrich vom Wochenblatt (links) mit den Mitgliedern der Tennisabteilung des Ludwigshafener Postsportvereins.
  • Foto: Roland Kohls
  • hochgeladen von Roland Kohls

Ludwigshafen. „Wir freuen uns total“, sagte Rosi Morgenthaler. Sie ist bei der Tennisabteilung des Postsportvereins Ludwigshafen für die Internetseite zuständig und war mit knapp 30 Vereinskollegen zu dem Heimspiel der Ludwigshafener Eulen gegen den SC Magdeburg in die Eberthalle gekommen. Der Verein hatte die Karten bei www.wochenblatt-reporter.de gewonnen.
Das Wochenblatt wollte einfach einmal Danke sagen. Danke an die Trainer, Betreuer und die vielen anderen Aktiven, die sich ehrenamtlich in Vereinen engagieren. Deshalb haben wir auf unserem neuen Portal www.wochenblatt-reporter.de 30 Karten für ein Heimspiel der Ludwigshafener Eulen verlost. Die Vereine brauchten sich nur auf unserem Portal vorstellen.
„Ich hatte von der Verlosung im Wochenblatt gelesen“, berichtet Morgenthaler. Kurzum hatte sie sich auf dem Portal www.wochenblatt-reporter.de angemeldet und ihren Verein vorgestellt.
Die Tennisabteilung des Postsportverein ist ein vitaler, wachsender Verein, dem vor allem die Jugendarbeit wichtig ist. So sind von den rund 170 Mitgliedern etwa 50 Kinder und Jugendliche. Der Verein bietet für Mädchen und Jungen von zwei bis sechs Jahren eine Ballschule an, wo sie psychomotorische Fähigkeiten bei den verschiedensten Ballspielen erlangen. Weil sie sich bei uns wohlfühlen, bleiben viele Kinder dem Verein auch anschließend treu, berichtet der Vorsitzende Markus Bockstedte.
Ein Erlebnis für die Tennisspieler war sicherlich die Stimmung bei den Eulen in der „Eberthölle“, auch wenn das Spiel gegen den Tabellen-Zweiten SC Magdeburg nicht erfolgreich war. Aber schmerzlicher als die Niederlage dürfte für die Ludwigshafener der Verlust ihres Spielmachers Alexander Feld sein, der bei dem Spiel einen Achillessehnenriss erlitten hatte. rk
Die Vereinsvorstellung der Tennisabteilung des Postsportvereins findet man hier.
Informationen zu der Verletzung von Alexander Feld und den aktuellen Eulenspielen findet man hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen