Anzeige

Sprachkenntnisse verbessern
5 Online Tools zum Sprachenlernen in Ludwigshafen

Neue Sprachen lernen mit Hilfe von Apps
  • Neue Sprachen lernen mit Hilfe von Apps
  • Foto: Gerd Altmann / pixabay.com
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Ludwigshafen. Als man in den letzten Monaten in Ludwigshafen viel in den vier eigenen Wänden bleiben musste, war es eine gute Idee, sich mit etwas Produktivem zu beschäftigen, das nichts mit der Arbeit zu tun hat. Sie können zum Beispiel einen Online-Kurs machen, um viele neue Dinge zu lernen. Warum nicht eine neue Sprache lernen? Es gibt dafür auch online viele Möglichkeiten.

Sie möchten eine neue Sprache lernen, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? Deshalb haben wir diesen Leitfaden zusammengestellt. Hier sind die besten Online Tools zum Sprachenlernen sowie Tipps, um so erfolgreich wie möglich zu sein.

1. Duolingo
Das bekannteste Tool für Fremdsprachenlernen im Netz. Aber funktioniert es eigentlich? Ist Duolingo für alle Arten von Sprachlernern geeignet? Ist es effektiv? Die Antwort ist ja, so lange Sie verstehen, wofür man es verwenden kann. Duolingo bietet kein Gesprächstraining, kein eigenständiges Sprechen, Lesen oder Schreiben (für mehr Sprechübungen mit Duolingo kann ich LipSurf empfehlen). Davon abgesehen ist die Antwort auf die Frage „wie effektiv ist Duolingo“ nicht eindeutig. Für das, was es tut, kann es sehr effektiv sein! Aufgrund der bereitgestellten Tools (z. B. öffentliches Forum, Erinnerungen, Gamification) hat Duolingo folgende Vorteile:
• Eine Gewohnheit zu bilden
• Lernen von Vokabeln und Grammatik für Anfänger/Fortgeschrittene (in einigen Sprachen)
• Antworten auf häufig gestellte Fragen
• Es macht Spaß
• Bereitstellung eines Forums für andere Fragen zur Sprache
• Es schafft Konkurrenz
Solange Sie also in Duolingo einsteigen und verstehen, wofür es gedacht ist, hat die Seite viel zu bieten. Sie werden aber nur mit diesem Tool nicht fließend sprechen können, aber Sie können leicht solide Grundkenntnisse in der Sprache erwerben, mit denen Sie das Netz nach komplizierten Begriffen durchsuchen und Ihre Sprachkenntnisse tatsächlich einsetzen und verbessern.

2. Preply
Einige Menschen sind am erfolgreichsten, wenn sie mit einem Privatlehrer arbeiten. Wenn man einer Fremdsprache zum ersten Mal begegnet, kann es helfen, jemanden beim Sprechen dieser Sprache zu beobachten. Man sieht Gesichtsbewegungen, das Lächeln und andere Geste. Preply verbindet Sie mit einem Tutor, um neue Lektionen vorzustellen und Begriffe zu erkunden. Er führt Sie nicht nur durch die Aussprache und Grammatik, sondern auch in Kultur. Lernen Sie durch ein bekanntes Gesicht am besten, ist Preply das richtige Tool für Sie. Außerdem haben sie einige sehr interessante Extras, wie die am meisten verwendeten Internet Abkürzungen für Textnachrichten.

3. Mondly
Mondly hat tatsächlich mehrere verschiedene Apps, um Sprachen zu lernen. Die Mondly-Familie von Sprach-Apps umfasst die ursprüngliche Mondly-App, mondlyVR (Virtual Reality), mondlyAR (Augmented Reality), mondlyKids und mondlyWorks.
Diese Apps helfen verschiedenen Lerngruppen. Dazu gehören Einzelpersonen, Lernende, die eine Sprache mit Virtual-Reality-Software lernen möchten, Kinder, die eine neue Sprache lernen, sowie Unternehmen und Teams.
Mondly ist einzigartig, da die Startsprache auf 33 verschiedene Sprachen eingestellt werden kann, während Sie mit den meisten Apps nur Englisch oder Spanisch lernen können.

4. Pimsleur
Wenn Sie gerne in Podcasts und Hörbücher eintauchen, sollten Sie ein Audio-orientiertes Sprachlernprogramm in Betracht ziehen, zum Beispiel Pimsleur und Michel Thomas. Jedes dieser Apps ist nach der Person benannt, die die im Programm verwendete Lerntechnik entwickelt hat. Beide wurden einst als Kassetten, dann als CDs und jetzt als Apps verkauft.
Pimsleur, benannt nach Dr. Paul Pimsleur, verwendet eine Abstandswiederholungsmethode. Anders gesagt setzt das Programm bestimmte Zeitintervalle zwischen dem Lernen eines neuen Wortes und der Aufforderung, es sich zu merken, ein. Diese Intervalle sind auf maximale Spracherhaltung ausgelegt. Jede Lektion dauert ungefähr 30 Minuten, und Sie sollen genau eine Lektion pro Tag machen. Für ausgewählte Sprachen finden Sie auch eine Version der Pimsleur-App mit interaktiven Übungen.

5. Babbel
Diese App zeichnet sich dadurch aus, dass der Unterricht schwieriger ist als bei den anderen. Beim Testen dieser App müssen Sie ein Notizbuch bereithalten und darin Wörter und Sätze schnell notieren, um Schritt zu halten. Nicht jeder kann in schwierige Sprachlerninhalte einsteigen, aber einige Leute können und mögen es. Wenn Sie beispielsweise eine Sprache lernen, die Ihrer Muttersprache ähnlich ist, wie Deutsch und Niederländisch oder Spanisch und Portugiesisch, sind schwierigere Inhalte möglicherweise für Sie geeignet. Darüber hinaus können erfahrene Sprachlerner die Inhalte von Babbel genau in der richtigen Geschwindigkeit nutzen.

Babbel hat 13 Sprachen, vorausgesetzt Ihre Unterrichtssprache ist Englisch. Sie können Dänisch, Niederländisch, Französisch, Deutsch, Indonesisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch und Türkisch lernen. Es gibt auch einen Kurs zum Englischlernen mit Unterricht in Französisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch und Schwedisch. Ihre Lernvorlieben sind wichtig. Einer der schwierigsten Aspekte beim Erlernen einer Sprache ist, dass es nicht schlimm ist, wenn Sie nicht immer die richtigen Antworten geben. Wenn es zu einfach ist, bedeutet es, Sie lernen nicht. Dies ist für viele Menschen unangenehm, aber es ist ein weiterer Grund, warum Sie die Optionen und Sprachlern-Apps und -Ressourcen erkunden müssen, die Ihren Kenntnissen entsprechen.

Podcasts sind zum Beispiel eine großartige Möglichkeit, Ihre Komfortzone zu verlassen. Sowohl Babbel als auch Duolingo bieten Podcasts an. Wenn Sie etwa 80 Prozent des Gesagten verstehen, sind Sie hier genau richtig. Wenn Sie sich überhaupt nicht für Podcasts interessieren, werden Sie möglicherweise frustriert und geben auf. Einige Apps, darunter Lingoda, bieten Einstufungstests an, damit Sie herausfinden können, was Ihr Niveau ist.

Weitere Tipps zum Sprachenlernen

Sie können jetzt über das Internet auf fast jeden Radiosender der Welt zugreifen. Das bedeutet, dass das Radio Ihnen beim Erlernen einer neuen Sprache helfen kann. Verwenden Sie eine bestimmte Website oder App, um zwischen einem Sender oder einem anderen zu wechseln.

Verwenden Sie Flashcards
Online Flashcards sind ein perfektes Tool zum Sprachenlernen. Sie ermöglichen es Ihnen, schnell viele Wörter abzudecken und gleichzeitig Ihre Kenntnisse regelmäßig aufzufrischen.
Lesen Sie fremdsprachige Zeitungen
Viele der großen überregionalen Zeitungen verfügen mittlerweile über eine mobile App, die Sie herunterladen können. Jeden Tag die Schlagzeilen in einer Fremdsprache zu lesen kann Ihre Sprachkenntnisse ziemlich verbessern.
Einen 'Brieffreund' online finden
Sie können ein Online-Tool wie Interpals verwenden, um einen geeigneten Brieffreund zu finden und dann das Internet nutzen, um E-Mails zu schreiben oder über Skype oder Google Hangouts zu sprechen. Sie können beide davon profitieren und Links zu interessanten Informationen teilen.

Autor:

Wochenblatt Redaktion aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Ausgezeichnet vom Bundesverband zur "Innovation des Jahres"
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur drei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen