Unterstützung und Beratung auch während der Corona-Krise
Wildwasser und Notruf Ludwigshafen weiterhin verfügbar

Ludwigshafen. Wildwasser und Notruf Ludwigshafen e.V. – Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen – ist auch während der „Corona-Krise“ erreichbar. „Unsere telefonischen Sprechzeiten bleiben bestehen,“ informieren die beiden hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Caroline Bonhage und Mareike Ott. „Ratsuchende erreichen uns montags und mittwochs von 16 bis 18 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr.“ Für Gespräche außerhalb dieser Zeiten können Termine vereinbart werden. Auch E-Mail-Anfragen an team@wildwasser-ludwigshafen.de werden beantwortet.

„Gerade in bedrohlichen Krisen-Zeiten können alte Wunden und Ohnmachtsgefühle wieder hochkommen“, erklärt Caroline Bonhage. „Wenn Familien, Paare, Wohngruppen isolierter von außen sind und aufeinander rücken müssen, kann es in Gewalt-Beziehungen auch vermehrt zu sexualisierten Übergriffen kommen.“

Als Fachstelle berät und unterstützt Wildwasser und Notruf Ludwigshafen e.V. Mädchen und Frauen, die sexualisierte Gewalt erfahren und überlebt haben, sowie Angehörige und Fachkräfte durch Präventions- und Beratungsangebote. 2019 wurden über 500 Beratungsgespräche geführt.

„Derzeit nehmen die meisten Ratsuchenden telefonische Beratungsgespräche wahr“, sagen die Mitarbeiterinnen. Es bedarf einer gewissen äußeren Sicherheit, bevor Mädchen und Frauen sich der Verarbeitung von sexualisierter Gewalterfahrung zuwenden können. Diese ist in der Wahrnehmung vieler derzeit nicht oder kaum gegeben. „Insbesondere zur Krisenintervention und Stabilisierung hilft es aber ungemein, jemanden erreichen zu können, der zuhört und mit aushält, was kaum aushaltbar scheint. Dadurch kann sozusagen ein ‚Sicherungsanker‘ gesetzt werden.“ sagt Mareike Ott. ps

Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Symbolbild

Aktuelle Informationen zur Coronakrise
Täglicher Newsletter der RHEINPFALZ zum Coronavirus

Pfalz. Zur Zeit gibt es zahlreiche Meldungen, Informationen und Nachrichten rund um das Coronavirus und die Lungenerkrankung COVID-19 in der Pfalz, aber auch deutschland- und weltweit. Sie haben die Möglichkeit, täglich eine Zusammenfassung der aktuellen Entwicklung in der Pfalz und weltweit im kostenfreien RHEINPFALZ-Newsletter zum Thema Coronavirus zu erhalten. Zudem ordnet unsere Redaktion die Ereignisse für Sie ein und erläutert, was, wann welche Auswirkungen auf Ihr Leben aktuell hat und...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen