Fotostrecke der Verwüstung
Modelleisenbahn komplett zerstört - Täter ermittelt

16Bilder

Ludwigshafen. Am Montag, 3. August 2020, wurden durch einen damals unbekannten Täter zahlreiche Sachbeschädigungen im und am Hauptbahnhof Ludwigshafen begangen. Bei der Tat wurden der Glasschaukasten mit der Modelleisenbahn, der Passbildautomat, ein Spielautomat und weitere Glastüren im Bahnhof zerstört. Außerhalb des Bahnhofes beschädigte der Täter mehrere Fahrzeuge und stieß die Blumenkübel vor dem Bahnhof um.

Aufgrund der Pressemitteilung der Bundespolizei Kaiserslautern vom Dienstag, 4. August 2020, wurde der Täter durch einen Polizisten der Landespolizei aus Mannheim wiedererkannt. Der Polizist wandte sich mit seinem Verdacht an die Bundespolizei Kaiserslautern. Nach diesem Täterhinweis konnte der Täter durch die ermittelnde Polizeibeamtin der Bundespolizei Kaiserslautern  anhand der Videoauswertung einwandfrei identifiziert werden. Ein amtsbekannter 67-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz aus Mannheim konnte so als Täter zweifelsfrei ermittelt werden. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren aufgrund der begangenen Sachbeschädigungen. BPOL-KL

Ludwigshafen. Am Montag, 3. August 2020, wurde eine Streife des Bundespolizeireviers Neustadt, aufgrund einer Sachbeschädigung am Spielautomaten und der Passbildbox, in den Hauptbahnhof Ludwigshafen Mitte gerufen. Vor Ort zeigte sich den Beamten ein Bild der Verwüstung.

Modelleisenbahn zerstört

Am Glasschaukasten der Modelleisenbahn, in der Mitte der Bahnhofshalle, wurden alle Scheiben eingeschlagen, das Innenleben herausgerissen und im Bahnhof verteilt. Die Glasscheiben des Passbildautomaten und die zwei Glastüren zu den ehemaligen öffentlichen Bahnhofstoiletten waren eingeschlagen. Zeitungen des Kiosks wurden entwendet und im Bahnhof verstreut. Vor dem Bahnhof waren Blumentöpfe umgestoßen und der Inhalt am Boden verteilt. Weiterhin wurden an mehreren Fahrzeugen Scheiben eingeschlagen und Gegenstände der am Bahnhof befindlichen Gaststätte zerstört.

Durch Sichtung der Videoaufzeichnungen konnte die Bundespolizei einen Tatverdächtigen feststellen. Ein Motiv der Tat ist noch nicht bekannt. BPOL-KL

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Achterbahn GeForce im Holiday Park Haßloch, dem großen Freizeitpark in der Pfalz, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde. Aktuell kann man mit einem Rabattcode Geld beim Eintrittspreis sparen.
6 Bilder

Beim Eintritt sparen und Attraktionen entdecken
Rabattcode für den Holiday Park

Haßloch. Der Holiday Park, der große Freizeitpark in Rheinland-Pfalz, ist ein ideales Ausflugsziel für Familien, Action-Liebhaber, Achterbahnfreunde und viele mehr. Mehr als 45 Attraktionen und Fahrgeschäfte bieten Action, Spaß und Faszination für alle Altersklassen. Mit dem Gutscheincode "DEAL" erhält man jetzt 35% Rabatt auf den Einzeleintrittspreis. Aktuell ist eine Online-Reservierung für den Besuch des Parks notwendig. Seit 2020 ganz neu im Holiday Park: DinoSplashRaawrr! Der Haßlocher...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen