Leserreise: In Mannheim bei Rheinkilometer 425 angekommen
Ein festliches Gala-Dinner zum Abschluss

Das Licht im Restaurant wurde ausgeschaltet als das Dessert mit brennenden Wunderkerzen serviert wurde.
16Bilder
  • Das Licht im Restaurant wurde ausgeschaltet als das Dessert mit brennenden Wunderkerzen serviert wurde.
  • Foto: Ulrich Arndt
  • hochgeladen von Ulrich Arndt

Leserreise. Nach der Party war vor der Party. So jedenfalls erlebten die Gäste auf der Switzerland den Neujahrstag. Nach der fröhlichen Silvestergala, die in Straßburg gefeiert wurde, stand die Abschiedsgala der Leserreise an. Doch zunächst war Ausschlafen am Neujahrstag angesagt. Zeit für Brunch war bis 13 Uhr gegeben. Eine Stunde später legte die Switzerland mit den 107 Leserinnen und Lesern in Straßburg ab. Ziel war Mannheim, 129 Kilometer stromabwärts auf dem Rhein. 
Wie bei jeder Flußkreuzfahrt wird am letzten Abend ein Gala-Dinner im Namen des Kapitäns zelebriert. Zuvor verabschiedeten Peter Hausch als Reiseorganisator und Chefredakteur Ulrich Arndt sowie Reiseleiterin Karla Becker die Gäste von „Wochenblatt“, „Stadtanzeiger“ und „Trifels Kurier“ im Salon. Eine gelungene und stimmungsvolle Reise war dabei das Fazit, die Dank einer überaus stark engagierten Mannschaft um Hotelmanager Martin Urvalek, Küchenchef Mark Zority und Restaurantleiterin Miriam Urvalkova besonders gastronomisch eine beeindruckende Erlebnisreise wurde. Mit minutenlangen Beifall dankten die Gäste der Mannschaft auf der Switzerland.
Während des Gala-Dinners hatte die nautische Mannschaft Dienst. Durch kurze Schleusenzeiten in Gambsheim und Iffezheim und auf dem schnell fließenden Rhein konnte die Switzerland noch von Mitternacht in Mannheim bei Rheinkilometer 425 festmachen. So verbrachten die Gäste die letzte Nacht auf dem Kreuzfahrtschiff zwischen Mannheim und Ludwigshafen. Der Blick aus dem Fenster der Kabine zeigte vertraute Umgebung.
Um 9 Uhr am 2. Januar war die 2. Leserreise ins neue Jahr beendet. Mit zwei Bussen wurden die Leserinnen und Leser wieder zurück in ihre Heimat gebracht. Die Switzerland fuhr anschließend weiter nach Duisburg in die Winterpause. Und für die Silvesterreise 2019 auf 2020 ist die Switzerland bereits wieder gebucht.(UA)

Autor:

Ulrich Arndt aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Sevilay Sabah leitet als selbstständige Partnerin der Bäckerei Görtz erfolgreich eine Bäckerei-Filiale in Speyer.
3 Bilder

Zwei Partnerinnen der Bäckerei Görtz im Interview
Mit Leidenschaft für Kunden und Produkte zum Erfolg

Partner der Bäckerei Görtz gesucht. Der eigene Chef sein, ein Team von Mitarbeitern führen und selbstständig eine erfolgreiche Bäckerei-Filiale führen: Diesen Traum erfüllen sich Sevilay Sabah und Lutfije Gavazi als Partnerinnen der Bäckerei Görtz. Der Clou dabei: Ihre Selbstständigkeit hängt nicht an einem großen Eigenkapital und ist finanziell abgesichert. Sie können ihren Erfolg durch Fleiß, Leidenschaft und ihre eigenen Entscheidungen selbst steuern.  Für viele Menschen ist die berufliche...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen