Nationale und internationale Titel
SSC Karlsruhe ehrt erfolgreiche Sportler

Abteilung Leichtathletik: Christine Schweizer-Lerner, Sophia Kaiser und Max Schmid
4Bilder
  • Abteilung Leichtathletik: Christine Schweizer-Lerner, Sophia Kaiser und Max Schmid
  • Foto: SSC/Chaussette
  • hochgeladen von SSC KARLSRUHE

Karlsruhe. Die Jahre 2016 und 2017 waren für den SSC Karlsruhe in jeglicher Hinsicht besonders erfolgreich. So konnte im vergangenen Jahr nicht nur ein neues, hochmodernes Gesundheits- und Fitnessstudio eröffnet werden, auch im Leistungssport verzeichnete der Verein zahlreiche Titel und Medaillen.
Für ihre Erfolge bei Baden-Württembergischen-, Deutschen-, Europa- oder Weltmeisterschaften in den letzten zwei Jahren wurden am vergangenen Samstag rund 80 Sportler des Karlsruher Vereins geehrt.
Die Sportler aus den unterschiedlichsten SSC-Abteilungen von Rollerderby bis Leichtathletik, von Freestyle-Frisbee bis Volleyball und allen Altersklassen erhielten vom SSC-Vorstand und der Geschäftsführung des Vereins Urkunden und Präsente. Zum Feiern nach der „offiziellen Ehrung“ ging es dann in die neue SSC-Gaststätte "Denkfabrik".

Die Sportler

Ausgezeichnet wurden unter anderem Rollerderby-Spielerin Ulrike Frischholz für ihre Berufung in die deutsche Nationalmannschaft (2017) und die damit verbundene Teilnahme an der Weltmeisterschaft (2018), die Freestyle Frisbee-Spieler Florian Hess und Christian Lamred für diverse Welt-, Europameister- und Deutsche Meistertitel, sowie Adrian Röder und Julian Störk für den jeweils achten Platz bei Deutschen Meisterschaften im Freestyle Frisbee. Ebenfalls geehrt wurde die Volleyballmannschaft des SSC Karlsruhe für die Meisterschaft in der 3. Liga Süd, für den zweimaligen Verbandspokalsieg, Regionalpokalsieg und Einzug in das Achtelfinale des DVV Pokal. Weiterhin erhielten Urkunden die SSC-Leichtathleten Christine Schweizer-Lerner (u.a. Dritte der DM im Halbmarathon AK50), Sophia Kaiser (u.a. Zweite mit der LGR-Damenmannschaft bei der DM im Halbmarathon) und Max Schmid (u. a. Badischer Meister über 400 Meter und mit der 4x400m-Staffel)

Mit der Sportlerehrung möchte der SSC Karlsruhe zeigen, wie stolz er auf seine Athleten ist, ihre Erfolge wertschätzen und natürlich auch Ansporn für weitere Titel bieten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen