ASV Grünwettersbach empfängt am 17. November den TTC Zugbrücke Grenzau / Verlosung
Punktekonto soll ausgeglichen werden

 Foto: Pixabay

Tischtennis. Zwei Heimspiele hat der ASV Grünwettersbach in der Vorrunde der Tischtennis-Bundesliga noch zu absolvieren und will erstmals in der Vereinsgeschichte die Hinrunde mit positivem Punktekonto abschießen. Die Chancen dazu stehen gut, denn zu Gast im Tischtenniszentrum sind die beiden Tabellenschlusslichter Grenzau und Jülich. Zunächst gastiert mit dem TTC Zugbrücke Grenzau ein TTBL-Urgestein am Sonntag, 17. November, um 15 Uhr im Tischtenniszentrum.

Die Brexbachtäler wähnten sich vor der Saison eigentlich gut gerüstet, konnten sie doch mit dem US-Supertalent Kanak Iha sowie dem Griechen Ioannis Sgouropoulos das Team um die in der Vorsaison überzeugenden Mihai Bobocica und Anders Lind gut verstärken. Doch trotzdem kam der TTC in dieser Saison nie so recht ins Rollen. Tiefpunkt war dann am letzten Spieltag die 0:3 Klatsche gegen die bis dato ebenfalls noch punktlosen Jülicher. Allerdings hat das Team mehr Potenzial als der gegenwärtige Tabellenstand aussagt und an einem guten Tag ist den Gästen aus Grenzau durchaus eine Überraschung zuzutrauen.

Das wollen die ASV-Jungs von Trainer Joe Sekinger jedoch verhindern. Nachdem sie beim Krimi in Fulda auch ohne Dang Qiu erneut eine starke Leistung ablieferten und zudem beim 3:2-Sieg eine tolle Moral an den Tag legten, soll der Rückenwind aus dieser Partie mitgenommen werden. Auf jeden Fall sollten Wang Xi und seine Mitstreiter die Gäste nicht auf die leichte Schulter nehmen, zumal sich der ASV in der Vergangenheit stets schwer mit dem TTC tat. kf

Verlosung von Karten: gewinnen@suewe.de - Stichwort "Tischtennis" - bis 15. November

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Jetzt abstimmen: Wer wird der "Liebling der Saison 2019/20" der Adler Mannheim?

Sport
Archivbild: Wählen Sie jetzt Ihren persönlichen "Liebling der Saison" der Adler Mannheim.
Aktion  30 Bilder

Adler Mannheim: Wahl zum "Liebling der Saison 2019/20"
Abstimmen und gewinnen

Mannheim. Das Wochenblatt und der Fanclub "Bully Tor" rufen alle Eishockeyfreunde dazu auf, ihren Lieblingsspieler im Team der Adler Mannheim für diese Saison zu wählen. Der "Liebling der Saison 2019/20" wird beim letzten Vorrunden-Heimspiel am Sonntag, 8. März, geehrt. Seit 1979 wird der "Liebling der Saison" von den Adler-Fans gewählt.  Jeder kann für seinen Lieblingsadler abstimmenSchon viele namhafte MERC-Spieler (Marcus Kuhl, Paul Messier, Ron Andruff, Harold Kreis) oder Adler-Spieler...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.