Gaststätte in KSC-Nähe weicht Trainingsplätzen / Gastronom (70) zieht es ins Ausland
Germania schließt 2022 seine Pforten

Viele KSC-Fans sind auf dem Weg in den Wildpark daran vorbeigezogen und/oder dort eingekehrt: Die Gaststätte der Spvgg. Germania an der Fasanengartenmauer beim Stadion
2Bilder
  • Viele KSC-Fans sind auf dem Weg in den Wildpark daran vorbeigezogen und/oder dort eingekehrt: Die Gaststätte der Spvgg. Germania an der Fasanengartenmauer beim Stadion
  • Foto: bom
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Ein Stück Gastronomie-Geschichte, die auch eng mit dem KSC verwoben ist, endet im März 2022: Dann dreht Dieter Schwander, Gastronom in der Gaststätte „Germania“, den Schlüssel das letzte Mal um. Am Restaurant mit Biergarten an der Fasanengartenmauer beim Schlossgarten sind Generationen von KSC-Fans auf dem Weg zum Wildpark vorbeigepilgert.

Verein mit großer Geschichte
Doch Anfang 2022 ist Schluss, im 135-jährigen Bestehen des Vereins Karlsruher Sportvereinigung Germania, einen Nachfolger wird es nicht geben. Das Gebäude wird abgerissen, auf dem (ehemaligen) Germania-Areal entstehen weitere Trainingsplätze für alle Mannschaften des KSC im Zuge des Projekts „Vision Wildpark“; unter anderem ein Naturrasenplatz, ein Nebenplatz für das Torwarttraining, ein Soccer-Court und zwei Fußballtennis-Plätze - und auch ein Funktionsgebäude des Nachwuchsleistungszentrums. Denn der KSC wurde im März 2019 neuer Pächter des Areals in seiner direkten Nachbarschaft. Die Vereinsabteilungen der Germania sollen weiterbestehen, erhalten Trainings- und Spielrechte auf dem Vereinsgelände des KSC.

Immerhin ist die Germania eine traditionsreiche Größe, besonders im Rasenkraftsport, errang zahlreiche Europameister-Titel und Deutsche Meisterschaften. Dazu gibt's im Verein auch einen doppelten Olympiasieger: Verner J. Weckmann gewann die Goldmedaille bei den Olympischen Zwischenspielen in Athen (1906) und bei den Olympischen Spielen in London (1908) im Ringen. Dazu halten etliche Germanen noch immer Rekorde, zum Beispiel im Nordbadischen Rasenkraftsport- und Tauziehverband, unter anderem Christine Lerner und Jana Müller-Schmidt seit den 1990er Jahren im Steinstoßen, Gunther Witt im Dreikampf und Steinstoßen seit den 1980er Jahren, dazu auch Martin See, Michael Reinmuth, Karl Porep und Waldemar Villhauer.

Eine Träne im Knopfloch bleibt bei Wirt Schwander, aber nostalgische Gefühle hat er nicht. „Ich habe 55 Jahre gekocht. Ich habe ein Alter erreicht, da ist es genug. Nach dem Abriss geht es in den Urlaub. Ich gehe mit meiner Frau nach Thailand und da bleiben wir dann auch“, sagt der 70-Jährige, der vielen besser unter seinem Spitznamen „Kochlöffel“ bekannt ist.

Ein Stück Geschichte kann man sich sichern
Zwar seien immer wieder KSC-Fans zum Essen gekommen, besonders an den Spieltagen, doch mit Fußball hat der Gastronom selbst jedoch nichts am Hut. Auch KSC-Spieler als Gäste hätte man mit der Lupe suchen müssen. Bevor die Küche im März final kalt wird, gibt’s einen Basar, auf dem Teller, Besteck, Gläser oder Teile der Einrichtung veräußert werden.

Corona sei aber kein Grund für die Aufgabe, man habe staatliche Hilfe erhalten und sei halbwegs gut durch die Pandemie gekommen. „Nein, das war alles so geplant. Für die Stammgäste ist es schade, aber alles hat ein Ende“, meint der gebürtige Durlacher ohne allzu großen Wehmut. (bom)

http://spvgg-germania-karlsruhe.de/

Viele KSC-Fans sind auf dem Weg in den Wildpark daran vorbeigezogen und/oder dort eingekehrt: Die Gaststätte der Spvgg. Germania an der Fasanengartenmauer beim Stadion
Viele KSC-Fans sind auf dem Weg in den Wildpark daran vorbeigezogen und/oder dort eingekehrt: Die Gaststätte der Spvgg. Germania an der Fasanengartenmauer beim Stadion
Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Eine ganz besondere Hochzeitslocation im Raum Bruchsal / Karlsruhe / Kraichgau ist das Castillo del Mar in Zeutern
24 Bilder

Traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal / Karlsruhe: Castillo del Mar

Karlsruhe / Bruchsal / Kraichgau. Eine besonders traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal, Karlsruhe und Umgebung sowie die Region Kraichgau findet sich im idyllischen Zeutern. Das Castillo del Mar bietet eine romantisch-ländliche Atmosphäre - in dieser Location lässt es sich unbeschwert feiern. Das Castillo und das umliegende Areal ist perfekt für Feiern mit 70 bis 140 Personen geeignet. Der außergewöhnliche Ort und die professionelle Organisation eines Festes bis ins Detail bereit den...

LokalesAnzeige
Die digitalen Angebote der Stadtbibliothek Karlsruhe
2 Bilder

Für alle. Digital. Real.
Willkommen in der digitalen Welt der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Karlsruhe hat die Veränderungen, die mit der Digitalisierung der Lebenswelten einhergehen, stets als große Chance für alle Karlsruher*innen begriffen. Im Zentrum ihres digitalen Engagements stehen vielfältige Angebote, die jeder und jedem eine Teilhabe an Wissen, Bildung und Kultur möglich machen. Das Online-Portal ONLEIHE stellt digitale Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen sowie E-Learning-Kurse zum Ausleihen zur Verfügung (Onleihe App). OVERDRIVE ist ein...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

LokalesAnzeige
2 Bilder

Café del Rey Stiftung
Nachhaltigkeit und soziales Engagement als Stiftung

Nachhaltigkeit und soziales Engagement als Stiftung Café del Rey geht nächsten Schritt im Engagement Café del Rey, mit Sitz in Bruchsal, wird ab Juli 2021 eine Stiftung. Zwei besondere Themen wurden – schon vor der Firmengründung – niemals aus den Augen verloren: Nachhaltigkeit und soziales Engagement. Und da es dem Gründer Florian Pfeifer so wichtig ist, mit seinem Unternehmen Mensch und Umwelt zu unterstützen, war der Schritt, eine Stiftung aus Café del Rey zu machen, der nächste. Gelebte...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen