Einblicke in die Karlsruher Unterwelt gibt’s am Samstag, 15. September
Mobilität steht in Karlsruhe im Fokus

Durch den Karlsruher Untergrund foto: Kasig/Artis, Uli Deck

Karlsruhe. Die Kombilösung zeigt, was sie unterirdisch und meist verborgen vor Blicken der Bevölkerung baut: Am Samstag, 15. September, wird von 10 bis 18 Uhr der Südabzweig des entstehenden Stadtbahn- und Straßenbahntunnels zwischen Haltestelle Augartenstraße und Haltestelle Marktplatz geöffnet.
Erstmals ist dieser Abschnitt komplett begehbar. Dank des in diesem Bereich nahezu abgeschlossenen Rohbaus der künftigen unterirdischen Haltestellen und Tunnelabschnitte können in einen Teilbereich auch mobilitätseingeschränkte Personen und erstmals auch Eltern mit Kinderwagen sowie Kinder unter sechs Jahren und/oder weniger als 1,10 Körpergröße Zugang zur „Karlsruher Unterwelt“ erhalten. Dazu wird die Rampe in der Ettlinger Straße auf Höhe der Augartenstraße geöffnet, eine Besichtigung ist dann bis zur Haltestelle Kongresszentrum möglich.

Aktionen auch auf Plätzen
Die Tunnelexperten der „Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft“ stehen an diesem Tag für Infos auch am Informationspavillon „K.“ und auf dem Marktplatz zur Verfügung. Zudem gibt’s an diesem Tag nicht nur in den unterirdischen Bauwelten Angebote: An der Haltestelle Kongresszentrum gibt’s auf der Abdeckung eines später als Fahrgastzugang genutzten Treppenschachtes eine kleine bespielte Bühne sowie daneben verschiedenen Aktionen der in der Ettlinger Straße ansässigen Einzelhändler und Gastronomen.

Der Marktplatz ist an diesem Tag Schauplatz des Energiewendetags sowie verschiedener Einzelhandelsaktionen. Bereichert wird das um den bei den kleinsten Besuchern überaus beliebten großen Sandkasten, den die KASIG auf dem Marktplatz errichtet, damit sich hier auch die Jüngsten im Tunnelbau üben können. aw

Infos: www.karlsruhe-erleben.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen