Corona: Alte Eintracht soll Testzentrum werden
Warmfreibad wird für Schwimmbadsaison vorbereitet

Die Alte Eintracht soll zum neuen Corona-Testzentrum in Kaiserslautern werden
  • Die Alte Eintracht soll zum neuen Corona-Testzentrum in Kaiserslautern werden
  • Foto: Ralf Vester
  • hochgeladen von Ralf Vester

Kaiserslautern. Stadt und Westpfalz-Klinikum planen, künftig im protestantischen Gemeindezentrum Alte Eintracht Corona-Tests durchzuführen. Zum einen will das Westpfalz-Klinikum die Schnelltests, deren Ergebnis innerhalb weniger Minuten vorliegt, in die Alte Eintracht verlagern. Zum anderen sollen dort die Rachenabstriche vorgenommen werden, die im Labor auf Corona-Viren untersucht werden. Der Unterschied besteht darin, dass Schnelltests an Personen erfolgen, die keinerlei Erkrankungssymptome aufweisen, aber kurzfristig die Gewissheit benötigen, sich nicht mit dem Virus infiziert zu haben. Patienten, die bereits symptomatisch sind, erhalten einen so genannten PCR-Test, der noch etwas genauer ist und dessen Ergebnis in der Regel nach ein bis drei Tagen vorliegt.

„Der Vorteil eines gemeinsamen Testzentrums im Herzen der Stadt ist ganz klar die sehr gute Erreichbarkeit. Die räumlichen Gegebenheiten vor Ort erlauben eine gute Abwicklung der jeweiligen Testarten. Begegnungsverkehr vermeiden wir durch ein separates Zwei-Wege-System mit jeweils getrennten Zu- und Ausgängen“, erklärt Beigeordneter und Katastrophenschutzdezernent Peter Kiefer. Auch seien seinen Worten zufolge genügend Büro- und Lagerräume, Toiletten sowie Platz für Wartebereiche vorhanden. Durch die Synergieeffekte werde außerdem Personal eingespart. „Zudem können wir unser Warmfreibad für eine mögliche Schwimmbadsaison im Sommer vorbereiten, verbunden mit der Hoffnung auf eine baldige Entspannung der aktuellen Situation“, unterstreicht der Beigeordnete.

Ein genauer Termin für die Öffnung des Testzentrums in der Alten Eintracht steht noch nicht fest. Ab Februar macht die protestantische Gemeindeverwaltung Platz für die anstehende Umnutzung. „Wir, das Westpfalz-Klinikum wie auch die Stadt, wollen schnellstmöglich einen geregelten Testbetrieb in der Alten Eintracht ermöglichen. Die Details hinsichtlich Personalbedarf, Ablauf, Organisation oder Öffnungszeiten müssen dabei aber erst noch geplant werden. Wir stehen also noch ganz am Anfang“, sagt Oberbürgermeister Klaus Weichel. Gemeinsam mit dem Beigeordneten dankt er allen, die hier so tatkräftig an einem Strang ziehen. „Ein besonderer Dank gilt dem zuständigen Dekan Richard Hackländer, der sich nach Rücksprache mit seinen Gremien sofort bereit erklärte, diese innenstadtnahen Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen“, betont das Stadtoberhaupt. Die Idee dazu kam aus der Mitte der Verwaltung. ps

Autor:

Ralf Vester aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

45 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige

Lokal einkaufen und erleben auf dem Pfalz Boulevard
Ende November Einkaufsgutscheine gewinnen

Werbegemeinschaft s+e. In einer von Corona geprägten Zeit, die derzeit keine Veranstaltungen im üblichen Rahmen erlaubt, plant die Werbegemeinschaft s+e eine Sonderveröffentlichung in der Printausgabe und auf dem Online-Portal des Wochenblatts Kaiserslautern. Dadurch soll auf die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten der Mitgliedsbetriebe auf dem Pfalz Boulevard hingewiesen werden. Häufig ist den Menschen nicht bewusst, welche Bedeutung ihr individuelles Kaufverhalten für den lokalen Einzelhandel...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Unternehmen "Damm Solar" - die Photovoltaik-Spezialisten aus Kaiserslautern -  ist von der Pariser Straße in das Gewerbegebiet Nord gezogen
3 Bilder

Damm Solar am neuen Standort
Kaiserslautern: Photovoltaik-Spezialisten jetzt im Gewerbegebiet Nord

Damm Solar. Photovoltaik lohnt sich nach wie vor. Deshalb ist die Nachfrage bei den Kaiserslauterer Photovoltaikspezialisten von Damm Solar in den letzten Jahren stetig gestiegen, so dass Inhaber Hardy Müller sich zur Expansion entschlossen hat. Anfang März hat das Team sein neues Büro im Industriegebiet Nord (Kaiserslautern-Siegelbach) bezogen und dadurch künftig noch mehr Platz zur Vorbereitung der Projekte seiner Kunden. Mit in die neuen Räumlichkeiten eingezogen ist das Ingenieur- und...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen