Arbeiten gehen voran
Über den Fortgang der Sanierung der Lautrer Stiftskirche

Es ist nun über ein Jahr her, dass die Sanierungsarbeiten an der ältesten Kirche der Stadt begonnen haben. Das Dach des gotischen Gotteshauses wurde 1887/88 vollständig umgegbaut und der damaligen architektonischen Strömung der Neogotik angepasst. Das konstruktiv einfache und stabile Satteldach, dass von 1325 an das Gewölbe der Hallenkirche vor Regen und Schnee geschützt hat, wurde entfernt und stattdessen eine repräsentativere Form mit Zwerchgibel, Türmchen und Verzierungen aufgesetzt. Laut dem zurzeit mit der Sanierung beauftragen Architekten, Gunther Ecker, hat dieser Umbau der dreischiffigen Kirche mehr geschadet als genutzt. Die anfällige Dachkonstruktion wurde im Zweiten Weltrkieg dann durch eine  Fliegerbombe weiter geschädigt. Direkt nach dem Krieg konnte das Dach nur zum Teil in Stand gesetzt werden. Altes Holz und Bauschutt wurden nicht hinreichend entfernt. Die Ableitung des Regenwasser konnte die Wassermengen nicht bewältigen. So ist immer wieder bei Starkregen, Wasser ins Gebälk und Gewölbe eingedrungen und die Substanz wurde geschädigt. Eine Sanierung großer Teile des Dachstuhles wurde unumgänglich.
Die Arbeiten an der Südseite sind weitgehend abgeschlossen. Ende August verschwinden hier die Gerüste. Das Mauerwerk ist an den Anschlussstellen zum Dach ausgebessert, die Balken neu errichtet, die Deckung mit spanischem Schiefer schützt nun für hoffentlich Generationen die gotische Kirche und eine verstärkte Wasserableitung aus Kupferblech kann den Starkregenereignissen unserer Tage standhalten.
An der Nordseite gehen die Arbeiten noch voraussichtlich bis Ende November. Hier müssen auch die beschädigten Fenster verstärkt und saniert werden.
Kaiserslautern älteste Kirche ist dann gegen Wettereinflüsse wieder geschützt und ihr Erhalt für kommende Generationen gesichert.
Obwohl der Bauherr, die Stiftskirchengemeinde, zusammen mit dem Architekten nur die absolut notwendigen Maßnahmen angegangen ist, belaufen sich die Kosten auf 1.371.000 Euro. Die Stiftskirchengemeinde wird trotz hoher Zuschüsse durch Stiftungen und vieler Spenden ein Drittel tragen müssen. Die Gemeinde bemüht sich zusammen mit dem Bauförderverein fortlaufend darum, Spender und Sponsoren zu finden. Auch eigene Aktionen sollen dazu beitragen, die Mittel aufzubringen. Neu ist eine Reihe von Benefizkonzerten in der Stiftskirche. Das erste ist am 23. August um 20:00 Uhr. Hier spielen und singen Stars aus dem Kaiserslauterer Kulturleben unter dem Titel "Laut(r)er Stars" für den Erhalt der Kirche. Das Programm reicht von Pop bis Klassik: ASSANA, Stephan Flesch, Antonietta Jana, Jugendkantorei der Stiftskirche, Ketti W., Eva & Jörg Klamroth, Alexandra Maas, Elisabeth Pütz, Beate Stinski-Bergmann, Marcus Walder u.a. Tickets gibt es bei Thalia und an der Abendkasse.
Die nächsten Konzert sind am 25. Oktober mit Manfred Leuchter und Ian Melrose und am 22. November, dann heißt es "Folk Unlimited".

Autor:

Stefan Bergmann aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Wie kann man sich an heißen Sommertagen abkühlen? Der Barfußpfad in Bad Sobernheim führt auch durch den Fluss Nahe.
7 Bilder

Urlaub in Rheinland-Pfalz: Barfußpfad Bad Sobernheim
Abenteuer für nackte Füße

Bad Sobernheim. Im Naheland in Rheinland-Pfalz gibt es viele besondere Ausflugstipps und abenteuerliche Unternehmungen für Jung und Alt zu entdecken. Gerade im Sommer fragen sich viele: Was hilft gegen die Hitze? Wie kann man sich am besten abkühlen? Wir haben eine Idee: Kennt ihr schon den Barfußpfad in Bad Sobernheim? Die Schuhe aus und los geht's: Mit nackten Füßen durch kühlen, nassen Schlamm zu stapfen und mit braunen Beinen bis zu den Knien über Rindenmulch, Steine, Sand und viele...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen