Emmerich-Smola-Musikschule und Musikakademie der Stadt Kaiserslautern
Musizieren mit Smartphones und Tablets?

Die Emmerich-Smola-Musikschule und Musikakademie der Stadt Kaiserslautern fördert nicht nur analoges, sondern auch digitales Musizieren – und zwar mit speziellen Apps auf Smartphones und Tablets. Als Bündnispartner im Projekt “app2music_DE” ist sie federführend in Rheinland-Pfalz, um diesen innovativen Ansatz im Bereich der kulturellen Bildung umzusetzen. Kinder und Jugendliche werden über ein an sich vertrautes Medium an die Musik herangeführt und erkennen den kreativen Umgang damit. Nicht nur einfach Samples abspielen, sondern in Echtzeit improvisieren, komponieren und als Band den Sprung auf die Bühne wagen, lautet die Devise. Gemeinsames Ausprobieren und Musizieren steht von Anfang an im Vordergrund. Das Ergebnis sind teils völlig offene Klangwelten, ein hoher Spaßfaktor und neue Ansätze, für Musik zu begeistern. Hier wird Pionierarbeit geleistet, das Tablet als Musikinstrument zu professionalisieren. Die Kombinationsmöglichkeiten auch mit herkömmlichen Instrumenten sind endlos. Es ist zweifelsohne eine der spannendsten Innovation in der Musikbranche.

Das Konzept kommt dabei aus Berlin: Seit 2010 führt der Verein app2music e. V. dort Kinder und Jugendliche mit Tablets und Smartphones an das Musikmachen heran. Als Programmpartner von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" wird der Verein durch das Bundesbildungsministerium (BMBF) gefördert, um das Konzept unter dem Namen app2music_DE in ganz Deutschland umzusetzen. Max Punstein von der Musikakademie koordiniert nun regelmäßige AGs, Workshops und Jam Sessions in Kaiserslautern. Auch umliegende Rheinland-Pfälzische Städte, aber auch ländliche Regionen werden mit einbezogen – schließlich erstreckt sich die Projektförderung über die kommenden fünf Jahre.

"Über die Förderung des Bundesbildungsministeriums haben wir wirklich tolle Voraussetzungen, von denen viele Kinder und Jugendliche, aber auch Musikerinnen und Musiker der Szene als Dozenten profitieren können", schwärmt Max Punstein. Gerade durch die Vernetzung mit Berlin und anderen Bundesländern wächst das Know-How stetig weiter und fließt direkt in die Projekte ein. Wer Teil der Appmusik-Community werden möchte, ist herzlich eingeladen.

www.kaiserslautern.de/musikakademie

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen