Runder Tisch zur Situation am Gelterswoog Kaiserslautern
Informationsveranstaltung im Großen Ratssaal

Kaiserslautern. Der Gelterswoog ist ein wichtiges Naherholungsgebiet und beliebtes Ausflugsziel. Der aktuelle Niedrigwasserstand, dessen Ursache und mögliche Gegenmaßnahmen beschäftigen nicht nur die Verwaltung. Auch die Bürgerschaft, die anliegenden Vereine sowie die Naturschutzverbände haben den Wunsch, mehr zu erfahren. Um über den aktuellen Sachstand zu berichten, lädt die Stadt daher zu einer Infoveranstaltung am Mittwoch, 26. Februar, um 17 Uhr in den Großen Ratssaal im Rathaus ein.
„Es ist ein komplexes Thema, das nicht nur in der Hand der Stadtverwaltung liegt“, erklärt Beigeordneter und Umweltdezernent Peter Kiefer. So fanden bereits mehrere inhaltliche Gespräche mit der unteren Naturschutz- sowie der unteren Wasserbehörde im Referat Umweltschutz, mit dem Arbeitskreis Grundwasserbewirtschaftung für den Raum Kaiserslautern, der oberen Wasserbehörde der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, den Stadtwerken Kaiserslautern, politischen Vertretern sowie mit der Interessengemeinschaft Naherholungs- und Naturschutzgebiet Gelterswoog statt. „Dass der Gelterswoog als beliebtes Ausflugsziel den Menschen unserer Region am Herzen liegt, ist unbestritten. Viele wollen am Informationsprozess beteiligt werden und dem kommen wir selbstverständlich nach“, betont der Beigeordnete. Aus Sicht der Verwaltung werde alles Machbare getan, um das besondere Kleinod zu schützen. „Wir wollen offen und transparent darlegen, welche Maßnahmen bereits ergriffen wurden beziehungsweise noch werden und was gegebenenfalls weiterhin zum Schutz des Naherholungsgebietes und Naturschutzgebietes unternommen werden kann“, betont Kiefer und setzt auf einen sachlichen Umgang und eine rege öffentliche Teilnahme am Termin. ps

Autor:

Pressestelle Stadt Kaiserslautern aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen