Erasmus + Projekt an der IGS Bertha-von-Suttner
Europa hautnah – Studiengruppen besuchen Kaiserslautern

Kaiserslautern. Im Rahmen des gemeinsamen Erasmus + Projektes „Innovate to create“ besuchten vom 2. bis 8. Februar Schülerinnen und Schüler aus Örebro/ Schweden, Szekesveherfar/Ungarn, London/Großbritannien und Manacor/Spanien die Barbarossastadt. Die Gäste folgten der Einladung der Integrierten Gesamtschule (IGS) Bertha-von-Sutter. Im Pfalzgrafensaal wurden die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Begleitungen vom Leiter des Referates Schulen, Peter Krietemeyer, begrüßt.
„Die Europäische Union steht in einer Zeit krisenhafter Entwicklungen vor besonderen Herausforderungen und der Zusammenhalt und die Solidarität zwischen ihren Mitgliedsländern werden besonders auch im Zuge des Brexit auf eine harte Bewährungsprobe gestellt“, so Krietemeyer. „Internationale Verständigung gelingt nur durch gemeinsames Lernen, dem Sammeln von Auslandserfahrungen, wenn sich mit neuen Lehr- und Lernmethoden auseinandergesetzt wird und andere Menschen, Kulturen und Sprachen besser kennengelernt werden. Dafür steht das Erasmus + Programm der Europäischen Union“, so der Referatsleiter weiter. Das Projekt beschäftigt sich mit verschiedenen Unterrichtsansätzen in den Fächern Musik und Englisch, beziehungsweise der Möglichkeit des fächerübergreifenden Unterrichtens zum Thema „Musik und Sprache“.
Als Programmhöhepunkte des Austausches bezeichnen die beiden Programmverantwortlichen der IGS Bertha-von-Suttner, Anne-Kathrin Böhm und Ulrike Müller, die Workshops mit dem Pfalztheater und der Musikschule Kaiserslautern. Den Workshop in der Musikschule leitete der ehemalige Schüler Martin Tchiba von der IGS Bertha-von-Suttner. Besuche der Pfalzgalerie und eine Fahrt nach Heidelberg mit Besuch der „HEISchool of Education“ mit Diskussionsrunde zur Pädagogik in verschiedenen Ländern sowie ein Konzert im Jugend- und Programmzentrum (JuZ) mit Präsentationen rundeten das abwechslungsreiche Programm ab.
„Ohne die finanziellen Rahmenbedingungen des Erasmus + Programms ist so ein Projekt mit dem Austausch von Schülerinnen und Schülern einfach nicht machbar, wofür wir auch dankbar sind“, so Böhm und Müller abschließend. ps

Autor:

Ralf Vester aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic)

Start: Online-Reihe für Gründerinnen ab Juli
bic unterstützt auch 2022 wieder gründungsinteressierte Frauen

bic. Sich beruflich neu zu erfinden und mit den eigenen Ideen Geld zu verdienen, ist vor allem in der jetzigen Zeit eine große Chance. Damit die Chance auch zu einem großen Erfolg wird, unterstützt das Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic) auch 2022 wieder gründungsinteressierte Frauen. Auch in diesem Jahr knüpft das bic, gefördert vom Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, an die erfolgreiche Tradition an, Frauen der Region bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit zu...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Ehrenamt Altenheim: Martina Kern (Mitte), die Leiterin der Sozialen Betreuung mit Marlene Stempinski (links) und Marliese Hartmuth (rechts) vom Ehrenamts-Team im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Bruchmühlbach-Miesau

Ehrenamt Altenheim: Die ehrenamtlichen Helfer im Haus Edelberg

Ehrenamt Altenheim. Das Herz unserer Arbeit hier im Pflegeheim in Bruchmühlbach-Miesau sind unsere Bewohner, und das motiviert unsere Mitarbeiter tagtäglich. Neben unseren Mitarbeitern sorgt ein großes Team ehrenamtlicher mit seinem Engagement für ein abwechslungsreiches Angebot an Veranstaltungen. Wir bieten unseren Bewohnern damit die Möglichkeit, aktiv zu werden und durch regelmäßige Treffen und Programme eine gute Zeit bei uns im Seniorenzentrum zu verbringen. Dabei sind stets neue...

Wirtschaft & HandelAnzeige
6 Bilder

Der Gewerbeverein Weilerbach e.V. stellt vor:
Firmenportrait vom Friseur Team Weilerbach

Standort: Europastraße 2, 67685 Weilerbach Inhaberin: Jennifer Ningelgen Verheiratet mit: Thomas Klein Wie lange sind Sie mit Ihrem Friseurgeschäft in Weilerbach: seit 23.05.2008 Wieviel Angestellte haben Sie im Geschäft: vier In der wievielten Generation ist Ihre Familie im Friseurberuf tätig: In der dritten Generation beider Elternteile Wo haben Sie Ihre Ausbildung zur Friseurin gemacht: Im elterlichen Betrieb im Coiffeur im Massa Markt Wann haben Sie Ihre Meisterprüfung abgelegt: 1996 in...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Hofeinfahrt zur Wiedemann Schlosserei.
6 Bilder

Kreative Metallverarbeitung - Wiedemann Schlosserei in Neustadt

Schlosserei Neustadt. Das junge Team der Wiedemann GmbH rund um die Geschäftsführer Markus Fürst und Tobias von Moltke hat die Leidenschaft zum Metall schon mit der Muttermilch aufgesogen - den Eindruck gewinnt man jedenfalls, wenn man die Werkstatt betritt, in der große Dinge entstehen. Der Name Wiedemann ist als regional ausgerichteter Meisterbetrieb schon seit über 50 Jahren erfolgreich am Markt etabliert. Vor über einem Jahr haben die jungen Metallbauermeister die Schlosserei von ihrem...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.