100 Jahre unser Fritz
"Ein Geburtstag von Fritz Walter ohne Fest – nicht mit uns"

6Bilder
  • Foto: 1. Fußballfreunde-Club Palatia 1900 Kaiserslautern e.V.
  • hochgeladen von Ralf Vester

von Ralf Vester
Fritz Walter. Den 100. Geburtstag des größten Sohnes der Stadt nicht in einer seiner immensen Bedeutung würdigen Form zu begehen – auch wenn es mit Corona einen erbitterten Gegner gibt, der ein solches Event nahezu unmöglich macht? Für eine Gruppe leidenschaftlicher FCK-Fans und glühender Verehrer von Fritz Walter keine Option. Die ursprünglich geplante Galaveranstaltung in „seinem“ Stadion auf dem Betzenberg ist längst ein Opfer der Vorsichtsmaßnahmen im Hinblick auf die Corona-Krise geworden.

„Das kann und darf nicht sein“, dachten sich Harald Layenberger und ein Dutzend Mitstreiter aus der Fanszene des 1. FC Kaiserslautern. Zumal der Unternehmer und Ex-Hauptsponsor der Roten Teufel, den Fans das Versprechen gegeben hatte, dass sie das Erbe Fritz Walters im Jahr seinen 100. Geburtstags zu sehen bekommen würden. Layenberger hatte im vergangenen Jahr für die Summe von 250.000 Euro im letzten Moment das gesamte Erbe des legendären 54er-Weltmeisters erworben, bevor es sich im freien Verkauf in alle Winde verstreut hätte.

Ein Fest von Fans für Fans
Doch würde es ihnen gelingen, binnen acht Wochen ein Event „Von Fans für Fans“ auf die Beine zu stellen, das eine einmalige Gelegenheit für möglichst viele Anhänger der Roten Teufel bietet, sich an den „Erfinder von Kaiserslautern“ zu erinnern, wie es jemand mal so schön auf den Punkt gebracht hat? Am 29. August hoben die Gründungsmitglieder Harald Layenberger, Hagen Leopold, Rainer Benkert, Miguel Palmas, Olivier Neuhauss, Ken Kinscher, Kay-Ingo Schmidt, Mathias Schmitt und Nicolas Geiss eigens dafür den Verein „1. Fußballfreunde-Club Palatia 1900 Kaiserslautern e.V.“ aus der Taufe. Seither engagiert sich diese Truppe zusammen mit den für das Webdesign der professionell aufgemachten Homepage „www.unserfritz.de“, Marco Pörner und Dirk Menzner, nicht selten bis tief in die Nacht mit der Vorbereitung dieses Ereignisses. Peter Hammerschmidt sorgte für die textlichen Inhalte der Website.

Dieser Verein richtet also am Samstag, 24. Oktober, genau eine Woche vor dem eigentlichen Hundertsten des Jubilars, in der Kaiserslauterer Fruchthalle das Fest „100 Jahre unser Fritz“ mit exklusiver Ausstellung und anschließender Abendveranstaltung aus. Dazu wurde in akribischer Kleinarbeit nicht nur ein absolut Corona-konformes Hygiene- und Sicherheitskonzept entwickelt, sondern die ganze Veranstaltung minutiös durchgeplant unter Einbeziehung sämtlicher Eventualitäten.

Ausstellung mit exklusiven Highlights
Maximal 1.500 Besucher werden die Möglichkeit haben, in der Fruchthalle einen Querschnitt des gesamten Fritz-Walter-Erbes zu sehen. Kurator Hagen Leopold, einer der anerkanntesten Experten des Landes für Fußball-Memorabilia, hat aus insgesamt rund 500 Exponaten 70 bis 80 absolute Besonderheiten herausgesucht, die in einer 20-minütigen Rundtour besichtigt werden können. Darunter Highlights wie den goldenen FCK-Ehrenring Fritz Walters oder die Orginal-Urkunde, mit der Fritz Walter zum ersten Ehrenspielführer Deutschlands ernannt wurde. Damit sich zeitgleich höchstens 50 Menschen in der Ausstellung befinden, wurden Zeitfenster gebildet, für die sich die Bewerber um ein Ticket je nach zeitlichem Wunsch eintragen können. Das Motto für die maximal 1.500 verfügbaren Tickets zu je drei Euro lautet hier also: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst und solange der Vorrat reicht. Ein erste Bewerbungsrunde ist erfolgreich abgeschlossen, die zweite läuft gerade an.

Galaabend mit hochkarätigen Gästen
Auch für die exklusive Abendveranstaltung, die gegen 19.20 Uhr beginnt, können Karten erworben werden, die ebenfalls verlost werden, wenn die maximale Gästezahl von 252 überschritten ist. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Abendprogramm mit leckeren 4-Gänge-Menüs guter Musik und weiteren Höhepunkten wie zum Beispiel einer von SWR-Reporter Bernd Schmitt moderierten Talkrunde mit Ex-FCK-Spielern. Der bekannte, in Kaiserslautern lebende TV-Moderator Holger Wienpahl wird die Gäste durch den Galaabend begleiten.

Man kann nur den Hut vor dem ziehen, was diese Herrschaften binnen kürzester Zeit auf die Beine gestellt und organisiert haben. „Versprechen eingelöst“, wird Harald Layenberger nach dem 24. Oktober behaupten können, und diejenigen, die ihn kennen, wissen, wie viel ihm das bedeutet. Für die Fans heißt es nun, sich schnellstmöglich die heiß begehrten Tickets für die Ausstellung und die Abendveranstaltung zu sichern und im Rahmen eines einzigarten Festes den 100. Geburtstag ihres Idols Fritz Walter zu erleben.

Weitere Informationen:
Alles rund um die Ausstellung, das Abendprogramm und zu den kultigen, mit dem Logo der Veranstaltung verzierten Dubbe-Gläsern sind zu finden unter: www.unserfritz.de
Der Facebook-Auftritt des Vereins: https://www.facebook.com/fussballfreunde.club.palatia1900/

Autor:

Ralf Vester aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

61 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige

Mit der eigenen Gründungsidee zum Erfolg – Online-Reihe für Gründerinnen ab Juli 2022

bic. Sich beruflich neu zu erfinden und mit den eigenen Ideen Geld zu verdienen, ist vor allem in der jetzigen Zeit eine große Chance. Damit die Chance auch zu einem großen Erfolg wird, unterstützt das Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic) auch 2022 wieder gründungsinteressierte Frauen. Auch in diesem Jahr knüpft das bic, gefördert vom Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, an die erfolgreiche Tradition an, Frauen der Region bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit zu...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.