Unimog Regionalgruppe Pfalz on Tour
Bergauf, bergab durch Pfälzerwald und Bergland

3Bilder

Kaiserslautern. Mitglieder der Regionalgruppe Pfalz im UNIMOG Club Gaggenau trafen sich am Tag der Deutschen Einheit zu ihrer diesjährigen Jahresabschlussfahrt in Kaiserslautern-Morlautern. Rheinhold und Monika Schmitt begrüßten die Teilnehmer auf dem Gelände ihrer ehemaligen Holzhandlung mit einem zünftigen Weißwurst-Frühstück.

Die Regionalgruppe Pfalz erstreckt sich vom Rhein bis in den westlichen Landkreis Kaiserslautern und von Rockenhausen im Norden bis zur französischen Grenze im Süden. Sie hat etwa eine Größe von 7.000 Quadratkilometern. In dieser Region befinden sich der Pfälzerwald und das Nordpfälzer Bergland. Eine wahre Wohlfühloase für den UNIMOG, ein allradgetriebenes Universal-Motor-Gerät für alle möglichen Anwendungsgebiete. Die Regionalgruppe hat zur Zeit 232 Mitglieder, davon sind 15 Frauen. Das älteste Mitglied ist 90 Jahre alt und das jüngste gerade zehn Jahre alt.

Nach der allgemeinen Einweisung, der Aushändigung des Routenplans und dem Hinweis auf die Corona-Regeln setzte sich am Nachmittag bei strömendem Regen der Tross von 15 Fahrzeugen, angeführt vom Organisator der Ausfahrt, Rheinhold Schmitt, in Bewegung. Der „Besenwagen" wurde von Peter Cornelius aus Stelzenberg gelenkt.

Gemäß dem Tagesmotto: "Bergauf – bergab, wie im richtigen Leben" ging die Fahrt im Marschtempo über Otterberg und Rockenhausen ins Nordpfälzer Bergland, hoch auf den Donnersberg, die höchste Erhebung der Pfalz. Keines der hoch betagten Fahrzeuge, teils über 50 Jahre alt, zeigte auf der ersten Etappe eine Schwäche. Nach einem technischen Halt und der gemeinsamen Besichtigung des Ludwigsturms ging es auf die zweite Etappe über Dannenfels, Göllheim, Sippersfeld nach Enkenbach-Alsenborn. Mittlerweile schien die Sonne und die Temperatur stieg merklich an. Mit dem Abendessen auf dem Daubenbornerhof ging die Abschlussfahrt nach 78 Kilometern ohne Vorkommnisse zu Ende.

Alle Teilnehmer aus LU, SÜW, RP, NW, DÜW, KUS und KL waren voll des Lobes über die gelungene Ausfahrt, zumal dies die einzige Veranstaltung in diesem Jahr war. Dies brachten auch der Leiter der Regionalgruppe, Frank Job aus Weidenthal und sein Stellvertreter Eric Engel aus Birkenhördt (Südpfalz) in ihrer Dankesrede zum Ausdruck.Vor Einbruch der Dunkelheit wurden alle Teilnehmer ob der längeren Heimfahrt in ihre Heimatdomizile verabschiedet. ps

Autor:

Ralf Vester aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
8 Bilder

KELTEN APOTHEKE RODENBACH WEISS UM DIE KRAFT DER HEILKRÄUTER
Kleine Helden große Wirkung

Was hilft bei Herbstblues und Frühjahrsmüdigkeit? Herbstmüdigkeit und eine schlechte Stimmung betreffen viele Menschen und sind in der Bewältigung von Beruf und Familie nicht nur lästig, sondern geben uns das Gefühl, den Alltag nicht bewältigen zu können. Das Apotheken-Team gibt Tipps, mit welchen Maßnahmen Sie fit und aktiv bleiben. Schlaf und Wohlbefinden sind auch ganz stark vom Licht abhängig. Im Herbst bekommen wir weniger Tageslicht ab. Unser Körper schüttet nun mehr vom Schlafhormon...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen