Gemeinsam handarbeiten in Rheinzabern
StriNäKeln - für mehr Wärme in der Gesellschaft

Diesen Tisch voll selbstgemachter Mützen, Schals, Handschuhe und Socken hat die Gruppe gestern sortiert. Dieser Tage liefern die Produzentinnen die Sachen an insgesamt vier verschiedene Organisationen aus.
2Bilder
  • Diesen Tisch voll selbstgemachter Mützen, Schals, Handschuhe und Socken hat die Gruppe gestern sortiert. Dieser Tage liefern die Produzentinnen die Sachen an insgesamt vier verschiedene Organisationen aus.
  • Foto: Sandra Scheidt
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Rheinzabern. Seit kurzem gibt es eine StriNäKeln-Gruppe in Rheinzabern, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, gemeinsames Handarbeiten in den Dienst der guten Sache zu stellen. Nach dem Vorbild der Hamburger Gruppe Wooligans geht es Initiatorin Sandra Scheidt darum, gemeinsam für mehr Wärme in der Gesellschaft zu "striNäKeln".

Die Gruppe - inzwischen sind es neun Damen im Alter zwischen 30 und 70 - trifft sich völlig zwanglos an jedem ersten Montag im Monat um 17 Uhr, um gemeinsam zu stricken, zu häkeln und zu nähen. So entstehen Mützen, Socken und Schals, die an Obdachlose und Bedürftige weiter gegeben werden. Noch finden die Treffen bei Sandra Scheidt zuhause in Rheinzabern statt, doch wenn die Gruppe weiter wächst, dann brauchen die StriNäKler einen größeren Raum, in dem sie sich treffen können.

Jeder kann mitmachen, egal, ob Mann oder Frau, Jung oder Alt, versierter Strickprofi oder interessierter Häkellaie. "Die Ergebnisse müssen nicht perfekt sein", sagt Sandra Scheidt. Es gehe alleine darum, Wärme zu schenken. In der Gruppe, aber auch bei den Empfängern der von Hand gearbeiteten Stücke. Die Verteilung übernehmen fünf Organisationen in der Region, bei denen Scheidts Idee sehr gut angekommen ist. Schon stehen die ersten Kartons mit Selbstgemachtem bereit, um an frierende Menschen verteilt zu werden.

Wer mitmachen möchte ist herzlich Willkommen und wendet sich unter 0151 75029777 an Sandra Scheidt oder informiert sich auf der Facebook-Seite. Die Gruppe sucht auch noch Menschen, die bereit sind, Wolle oder Stoffe zu spenden. cob

Diesen Tisch voll selbstgemachter Mützen, Schals, Handschuhe und Socken hat die Gruppe gestern sortiert. Dieser Tage liefern die Produzentinnen die Sachen an insgesamt vier verschiedene Organisationen aus.
StriNäkeln - so heißt eine neue Gruppe in Rheinzabern, die sich trifft um gemeinsam
Autor:

Cornelia Bauer aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.