Aufsichtsrat entscheidet sich für den Bau von 25 Einfamilienhäusern
Das Aus für die alte Turnhalle?

Germersheim. Nach intensiver Auseinandersetzung über die verschiedenen vorliegenden Konzepte der, an der Bebauung des Geländes im Hintereck interessierten Investoren, hat sich der Aufsichtsrat der städtischen Wohnbaugesellschaft am Montag einstimmig für das Bebauungskonzept der Firma Riba, eines regional aktiven Investors entschieden. Das teilt die Stadtverwaltung Germersheim in einer Presseerklärung mit.

Das Konzept sieht eine Bebauung des Geländes mit sogenannten Townhouses –Stadthäusern. So soll, heißt es in der Pressemitteilung,  förderfähiger, bezahlbarer Wohnraum mit eigenem Gartenanteil geschaffen werden.Überzeugt habe den Aufsichtsrat zudem die Lage:  Hier könnten junge Familien inmitten der Stadt wohnen.

"Durch die Entscheidung der Wohnbau für den Bau von Einfamilienhäusern und den Zuzug von jungen Familien wird auch unsere Innenstadt profitieren und auch das Mehrgenerationswohnen ist nun machbar,“ sagt dazu Bürgermeister Marcus Schaile.

Der Entscheidung der Wohnbau für das Stadthaus-Konzept waren intensive Gespräche und Diskussionen mit den Mitgliedern der neu gegründeten Bürgerinitiative über einen möglichen Erhalt der alten Turnhalle im Hintereck vorausgegangen. Dazu hatte Bürgermeister Marcus Schaile noch vor der Sitzung der Wohnbau die Mitglieder der Bürgerinitiative eingeladen.

Letztlich hätten aber vor allem städteplanerische sowie gravierende wirtschaftliche Gründe überwogen und es den Entscheidern unmöglich gemacht, das alte Gebäude zu erhalten. In Kürze soll das Bauvorhaben im Hintereck der Öffentlichkeit ausführlich vorgestellt werden. ps

Autor:

Cornelia Bauer aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.