Europäisches Filmfestival der Generationen im Landkreis Germersheim
Großes Filme über das Älterwerden

Symbolbild Kino

Germersheim. Das Europäische Filmfestival der Generationen in der Metropolregion Rhein-Neckar gehört inzwischen zu den traditionellen Veranstaltungen im Herbst, auch in der Südpfalz. Trotz der durch die Corona-Pandemie bedingten Planungsunsicherheit und Dank der kurzfristigen Anpassung der Teilnahmebedingungen durch die Leitung des Festivalbüros am Kompetenzzentrum Alter an der Universität Heidelberg, heißt es auch an mehreren Orten im Landkreis Germersheim vom 1. Oktober bis 15. November  wieder „Vorhang auf“ und „Eintritt frei“.

Wie kein anderes Festival trägt das Europäische Filmfestival zum Dialog der Generationen bei. Im Anschluss an jede Filmvorführung kommt das Publikum mit ausgewählten Fachleuten und ehrenamtlich Aktiven aus der Seniorenarbeit, aus der Altenhilfe und der Politik ins Gespräch. So wird das Filmthema vertieft und die Bedeutung des Demografischen Wandels für das eigene Leben und das eigene Altern greifbarer. Die Diskussionen nach den Filmvorführungen ermöglichen den Dialog zwischen den Generationen und Kulturen und können neue Impulse setzen zur Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders in der Gemeinde.

In Germersheim, Wörth, Kandel und in der Verbandsgemeinde Lingenfeld werden an 14 Terminen neun Filme aus dem Festivalangebot gezeigt. Mit „Happy Ending“, „Über Grenzen“, „Dancing Queens“, „Romys Salon“ und „Warum ich hier bin“ sind fünf der diesjährigen Filmpremieren im Landkreis Germersheim zu sehen.
Landrat Dr. Fritz Brechtel und der Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernent Christoph Buttweiler danken allen Veranstaltern, die Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis den Kinogenuss und den Austausch im Rahmen des 11. Europäischen Filmfestivals der Generationen ermöglichen.
Um die erforderlichen Hygienekonzepte bei den Filmvorführungen einhalten zu können, ist eine vorherige Anmeldung beim jeweiligen Veranstalter erforderlich. Die Anmeldemodalitäten sowie weitere Infos, auch zu eventuell kurzfristigen Änderungen, gibt es ebenfalls bei den Veranstaltern.

Im Alten Regina Kino in Germersheim, Sandstraße 12a, werden die Filme „Happy Ending“ (Montag, 26. Oktober, 18.30 Uhr), „The Farewell“ (Dienstag, 27. Oktober, 18.30 Uhr), „Über Grenzen“ (Mittwoch, 28. Oktober, 18.30 Uhr), „Dancing Queens“ (Donnerstag, 29. Oktober, 18.30 Uhr) und „Romys Salon“ (Freitag, 30. Oktober, 18.30 Uhr) gezeigt. Veranstalter ist das Seniorenbüro der Stadt Germersheim, unterstützt von der Gruppe Agenda 21 und der Sprechergruppe Ohrenschmaus. Kontakt: Silke Lack, Tel. 07274/960-248.

In Kandel ist der Film „Dancing Queens“ am Samstag, 10. Oktober, und am Samstag, 17. Oktober, jeweils um 16.30 Uhr im Kultursaal der Stadthalle Kandel, Schulgasse 3 zu sehen. Veranstalter ist die Bürgergemeinschaft Kandel e.V., zusammen mit dem Haus der Familie, dem Frauen- und Familienzentrum (FFZ Kandel e.V.) und der Seniorenbeauftragten der VG Kandel. Kontakt: August Wegmann, Tel. 07275/913032.

Die Verbandsgemeinde Lingenfeld hat gemeinsam mit den Senioren- und Behindertenbeauftragten der Ortsgemeinden Lingenfeld, Lustadt, Schwegenheim und Westheim (Pfalz) vier Filmvorführungen im Oktober geplant. Ansprechpartnerin ist Bianca Dietrich,  01627 196033
In Lingenfeld wird der Film „Die Herbstzeitlosen“ am Freitag, 16. Oktober, 19 Uhr, in der Protestantischen Kirchengemeinde im Gemeindesaal Lingenfeld, Humboldtstr. 12, gezeigt.
In Lustadt ist Freitag, 2. Oktober, 19 Uhr, im Bürgersaal des Rathauses, Obere Hauptstraße 140, der Film „Romys Salon“ zu sehen.
In Schwegenheim steht der Film „Über Grenzen“ am Montag, 12. Oktober, 17.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftsraum im Rathaus, Hauptstraße 78, auf dem Programm.
In Westheim wird am Dienstag, 6. Oktober, 19 Uhr, im Bürgerhaus, Großer Saal, Martin-Luther-Weg 1, der Film „Monsieur Pierre geht online“ gezeigt.

Im Mehrgenerationenhaus in Wörth, Ahornstraße 5, werden im November die Filme „Heute bin ich blond“ (Montag, 9. November, 19 Uhr), „Dancing Queens“ (Donnerstag, 12. November, 19 Uhr) und „Warum ich hier bin“ (Sonntag, 15. November, 16 Uhr) gezeigt. Veranstalter ist die Stadtverwaltung Wörth am Rhein in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Wörth. Kontakt: Stephanie Quint, Tel. 07271/131226

Alle Veranstaltungen im Landkreis Germersheim finden Interessierte auf der Übersicht unter www.festival-generationen.de

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

69 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Auch Quereinsteiger können sich um einen Zahntechniker-Job in dem Dentallabor bewerben, zum Beispiel Goldschmiede, Werkzeugmacher, Zahnarzthelferinnen oder zahnmedizinische Fachangestellte. Während Goldschmiede oder Werkzeugmacher schon über das nötige technische Know-how verfügen, bringen zahnmedizinische Fachangestellte und Zahnarzthelferinnen das zahnmedizinische Fachwissen mit. Das sind jeweils gute Voraussetzungen, um mit der Erfahrung in der Werkstatt oder der Zahnarztpraxis im dentalen Bereich bei "Claisse Dental-Technik" zu arbeiten.
3 Bilder

Zahntechniker-Job: Stellenangebote für Meister, Ausgebildete und Quereinsteiger

Zahntechniker-Job. Stellenangebot: Wer im Raum Speyer, Ludwigshafen, Böhl-Iggelheim, Neustadt auf der Suche nach einem Job als Zahntechniker und einer neuen Herausforderung ist, könnte in Schifferstadt fündig werden. Das Dentallabor "Claisse Dental-Technik" ist auf der Suche nach Zahntechnikern (m/w/d). Gesucht werden fertig ausgebildete Zahntechniker und Zahntechniker-Meister, aber auch Bewerbungen von Berufs-Quereinsteigern sind im Team des Dentallabors willkommen. Vier angehende...

RatgeberAnzeige
Matjes genießt man grundsätzlich kalt
3 Bilder

Die zarte Heringsspezialität hat Saison
Matjes - das Silber der Meere

Speyer. Matjes ist nicht nur im Norden beliebt - auch in Speyer genießt man die zarte Heringsspezialität gerne. Doch die Matjes-Saison ist kurz: Nur im Juni und Juli wird der Matjes gefangen - jetzt schmeckt er am besten. Das Wort Matjes leitet sich vom niederländischen Meisje für Mädchen ab und bezeichnet den Jungfernhering. Denn Matjes entsteht aus jungen, nicht geschlechtsreifen Heringen in einem speziellen Herstellungsverfahren: Nach dem Fang werden Kiemen und Innereien mit Ausnahme der...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.