STADTRADELN 2020 im Landkreis Bad Dürkheim
Fahrrad-„Rallye“ geplant

Wir machen mit! Als sichtbares Zeichen wurden beim STADTRADELN 2019 an den Ortseingängen bunte Räder platziert.
  • Wir machen mit! Als sichtbares Zeichen wurden beim STADTRADELN 2019 an den Ortseingängen bunte Räder platziert.
  • Foto: Franz Walter Mappes
  • hochgeladen von Franz Walter Mappes

Landkreis Bad Dürkheim. Vom 19. August bis 8. September 2020 steht Fahrradmobilität im ganzen Landkreis im Fokus. Bereits zwei Monate vor Beginn der Aktion STADTRADELN im Kreis Bad Dürkheim stehen schon mehr als 90 registrierte Teams in den Startlöchern. Die Organisatoren sind zuversichtlich, dass trotz aller Corona-Einschränkungen an die Erfolge von STADTRADELN 2019 angeknüpft werden kann. „Erfolg heißt für uns: Wir wollen möglichst viele Menschen für die Bewältigung von Alltagsstrecken mit dem Fahrrad begeistern“, so Nick Stowasser und Isa Scholtissek vom Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz.

Ab dem 19. August können alle, die sich auf www.stadtradeln.de/landkreis-bad-duerkheim anmelden, ihre Radelkilometer über eine App automatisch erfassen lassen oder sie online im Profil eingeben. Wer das nicht online machen möchte, kann sich Teilnahmebögen im Kreishaus oder bei einer anderen Kommunalverwaltung abholen und die Kilometer von Hand eintragen. Die ausgefüllten Bögen wären dann in einer Verwaltung wieder abzugeben. Anmeldungen sind bis zum Ende des STADTRADELN-Zeitraums am 8. September möglich.
„Der Sinn ist natürlich hauptsächlich, Wege, die sonst mit dem Auto zurückgelegt werden, durch Fahrradfahren zu ersetzen“, erklären die Energieagentur-Mitarbeiter. Deshalb rechne das STADTRADELN-Portal auch automatisch die geradelten Kilometer in vermiedene Tonnen des klimaschädlichen Gases Kohlendioxids um. „Der Klimaschutz-Aspekt ist natürlich ein wichtiger – aber wir haben bei der Aktion im vergangenen Jahr festgestellt, dass sehr viele Teilnehmer einfach großen Spaß am Fahrradfahren hatten und extra viele Kilometer geradelt sind – und das ist auch gut so! Denn letztlich sieht man an diesem Beispiel sehr schön, dass Klimaschutz auch Spaß machen kann.“ Dazu stehe in diesem Jahr – auch durch die Corona-Krise befördert –der gesundheitsfördernde Aspekt des Radfahrens im Vordergrund.

Neuerungen für STADTRADELN-Teams

Ab diesem Jahr wird der STADTRADELN-Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können Unterteams gründen, zum Beispiel für jede Abteilung oder Klasse. Damit können sie künftig innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten. Die erradelten Kilometer zählen sowohl für das das jeweilige Unterteam als auch für das Hauptteam. Im eingeloggten Bereich lassen sich die Ergebnisse der Unterteams miteinander vergleichen. Im Gesamtwettbewerb treten die Hauptteams geschlossen auf, die Ergebnisse der Unterteams sind auf der Kommunenunterseite nicht sichtbar.
Diese Möglichkeit dürfte insbesondere für Schulen interessant sei, die klassenweise Teams gründen und „gegen“ andere Klassen antreten können, gleichzeitig aber gemeinsam für ein insgesamt gutes Abschneiden ihrer Schule radeln können, um beim Sparkassen-Klimaschutzpreis gute Chancen auf einen der Geldgewinne zu haben. Wie im vergangenen Jahr lobt die Sparkasse Rhein-Haardt für die drei Grundschulen sowie die drei weiterführenden Schulen mit den eifrigsten STADTRADELN-Teilnehmern Preise aus.

Sparkassen-Klimaschutzpreisgeld 2019 fließt in Laubrechen, Insektenhotels und Upcycling

Unter den Schulen, die beim STADTRADELN 2019 zu den Gewinnern der Sparkassen-Klimaschutzpreise gehörten, waren die Don-Bosco-Schule in Niederkirchen sowie das Leibniz-Gymnasium Neustadt an der Weinstraße. Investiert werden die Gewinne in Klimaschutzprojekte. Die Don-Bosco-Schule musste ihre Hauptaktivitäten allerdings coronabedingt auf das nächste Schuljahr verlegen. Wie Schulleiterin Astrid Knorst betont, sind die Kinder ihrer Schule sehr naturverbunden und waren froh, dass aufgrund des Geldpreises im laufenden Schuljahr Laubrechen angeschafft werden konnten – in den Laubhaufen können zum Beispiel Igel überwintern. Geplant war außerdem, mit den 16 Schülern der 4. Klasse innerhalb des kombinierten Sach- und Werkunterrichts acht Insektenhotels für den Innenhof und die Rückseite des Schulgebäudes zu bauen. Dieses Projekt darf jetzt die zukünftige 4. Klasse im neuen Schuljahr verwirklichen.
Die Future AG des Leibniz Gymnasiums in Neustadt an der Weinstraße plant mit dem Sparkassen-Klimaschutzpreis 2019 einen Alternativkiosk mit veganen, unverpackten und fairen Produkten, die Gestaltung des Schulgartens sowie Upcycling-Nachmittage. Aufgrund der Schulschließung infolge der Corona-Krise wurden bisher außer für Plakatmaterialien noch keine Gelder beansprucht. Der Zuschuss von der Sparkasse Rhein-Haardt soll in die geplanten Projekte einfließen. Seit der Gründung im Frühjahr 2019 hat die Future AG schon einiges erstellt und erreicht: Infoplakate, einen Infostand beim Tag der offenen Tür zum Thema Müllvermeidung und nachhaltige Produkte. Außerdem wurde ein Katalog mit Umweltschutzmaßnahmen am Leibniz-Gymnasium erarbeitet.

Kreis und Kommunen veranstalten Fahrrad-„Rallye“ durch den Landkreis

Während der drei STADTRADELN-Wochen veranstalten die Kommunen statt großer Vor-Ort-Aktionen mit vielen Teilnehmern aufgrund der aktuellen Situation Fahrrad-Rallyes durch die einzelnen Städte, Gemeinden und Verbandsgemeinden. Verschiedene Rätsel und Fragen können gelöst bzw. beantwortet werden, wenn man sich auf Fahrradtour durch den Landkreis macht – Gelegenheit, die Orte der Region besser kennenzulernen und Radkilometer zu sammeln. „Am Ende können diejenigen, die die meisten Ziele angefahren und die meisten Fragen richtig beantwortet haben, die attraktivsten Preise gewinnen. Aber auch wer nur eine kleine Runde dreht, hat Chancen auf einen Gewinn“, stellt die Pressesprecherin des Landkreises Sina Müller in Aussicht. ps

Stars fordern Bürger heraus
Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
  6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
  7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen