Premierenfieber in Ettlingen
Junges Ensemble begeistert bei den Schlossfestspielen

„Bei uns in Ettlingen ist das Premierenfieber ausgebrochen“, sagt Solvejg Bauer und strahlt dabei aus allen Knopflöchern. Die Intendantin der Ettlinger Schlossfestspiele ist glücklich darüber, dass nach einem coronabedingten Ausnahmejahr nun endlich die verschobene Premiere der Fledermaus über die Bühne gehen kann. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor bietet das Runddach über dem Schlosshof die Möglichkeit, dass nicht nur die Zuschauer, sondern auch alle Akteure im Trockenen bleiben. Nach einer bereits erfolgreichen Premiere der Musicalrevue „A grand night for shining“ am 22.07. 21 geht der Premierenritt am 01.08.21 mit dem Familienstück Aschenputtel und am 13.08.21 mit dem Schauspiel „Geschlossene Gesellschaft“ von Jean-Paul Sartre weiter. Einen glanzvollen Auftakt zum Operetten-Erfolgsstück „Die Fledermaus“ erlebten trotz zahlreicher Regenschauer die Gäste am 24.07.21 im barocken Ettlinger Schlosshof.

Spontane Gäste zur Premiere
„Eigentlich war für heute eine Motorradtour geplant, aber da die ja sprichwörtlich ins Wasser gefallen ist, haben wir uns ganz spontan für die Schlossfestspiele entschieden“ lacht Philipp Alexander Mehr, der eigens aus Oldenburg angereist war, um das Wochenende mit Kim Reutter, seiner Lebensgefährtin aus Ettlingen zu verbringen. Strahlend lobt er nach der Vorstellung das wunderschöne Ambiente der „Fledermaus“ und das trockene Open-Air Feeling im überdachten Schlosshof: „Das war ein ganz bezaubernder Abend. Die Sängerinnen und Sänger haben mit den Möglichkeiten, die es momentan durch die Corona-Bestimmungen gibt, alles so wunderbar umgesetzt, dass ihre Energie das Publikum ganz oben in den Rängen erreichte“, sagt der Säger, der bereits selbst in der Fledermaus gesungen hat und derzeit in Oldenburg engagiert ist.

Junges Ensemble
Bei der Vorstellung, die bereits für 2020 geplant, dann aber pandemiebedingt abgesagt werden musste, war die Freude eines jungen Ensembles zu spüren, das lange auf diese Premiere gewartet hat. „Es ist fast ein bischen unwirklich wieder auf der Bühne zu stehen“, erklärt Alexandra Uchlin (Prinz Orlofsky), die mit ihren Kolleginnen und Kollegen bereits im Februar des vergangenen Jahres zu proben angefangen hat. „Wir haben lange auf diesen Tag gewartet, und dabei sind wir zu einem Team zusammen gewachsen das Freundschaften geschlossen hat“, verrät Elisabeth Birgmeier (Adele), die sich über den tosenden Beifall des Premierenpublikums freut.
Auch Carla und Uwe Schöbel aus Schluttenbach schwärmen: „Dieser Abend hat all unsere Erwartungen erfüllt.“ Denn auch für sie waren die Schlossfestspiele eine Premiere. „Das ist nach Corona unser erstes gemeinsames Kulturerlebnis“, berichtet Carla Schöbel, die statt Home-Office eine Vorstellung mit „vielen bekannten Liedern“ und einer „herzerwärmenden Atmosphäre“ sichtlich genossen hat. Auch Ute Haunschild aus Marxzell lobt den Abend, den sie ihrer Freundin Margit Kunz verdankt. „Ich habe die letzten Jahre keine Schlossfestspiele versäumt, aber mit Corona wird man träge und so habe ich mich riesig über die Einladung und den damit verbundenen Damenabend gefreut.“

Großes Lob für die Akteure
Nach ergiebigen Regenschauern zu Beginn und während der Vorstellung bot nach der kurz zelebrierten Premierenfeier auf der Bühne und den lobenden Worten von Oberbürgermeister Johannes Arnold ein lauer Sommerabend vor der beleuchteten Kulisse des Schlosses eine ideale Plattform, um sich zum Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten zu treffen. „Der Abend war für mich ein ganz wunderbares Vergnügen“, erklärt Christian Elsner, Professor für Gesang an der Hochchule für Musik in Karlsruhe. „Man ist einfach so froh, nach dieser entsetzlichen Corona Zeit jetzt nicht nur als Gast wieder Kultur erleben können, sondern auch junge Künstler zu hören, die die Chancen bekommen aufzutreten.“ Während er das große Engagement von Intendantin Solvejg Bauer hervorhebt, „die das unter schwierigen Bedingungen“ ermöglicht hat, erklärt seine Frau Regina Kabis-Elsner: “Wir kommen bestimmt noch einmal und hoffen auf Karten, denn es sind ja nur 325 Zuschauer im Publikum zugelassen.“ Die Professorin für Gesang an der Hochchule für Musik in Freiburg war überzeugt vom tollen Casting und urteilt: „Die Sängerinnen und Sänger sind ideal ausgesucht und die Rollen passend für die sehr präsenten Akteure besetzt.“ Besondere Aufmerksamkeit schenkt sie dem Stubenmädchen „Adele“, deren „stimmlichen Qualitäten man sehr gut vernehmen konnte, auch wenn der Regen leider teilweise laut geprasselt hat.“

Anmerkung:

Beim Besuch der Vorstellung gilt Maskenpflicht – und um Kontakte zu vermeiden gibt es keine Pause

Alle Infos: www.schlossfestspiele-ettlingen.de

Autor:

Sabine Zoller aus Wochenblatt Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Eine ganz besondere Hochzeitslocation im Raum Bruchsal / Karlsruhe / Kraichgau ist das Castillo del Mar in Zeutern
24 Bilder

Traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal / Karlsruhe: Castillo del Mar

Karlsruhe / Bruchsal / Kraichgau. Eine besonders traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal, Karlsruhe und Umgebung sowie die Region Kraichgau findet sich im idyllischen Zeutern. Das Castillo del Mar bietet eine romantisch-ländliche Atmosphäre - in dieser Location lässt es sich unbeschwert feiern. Das Castillo und das umliegende Areal ist perfekt für Feiern mit 70 bis 140 Personen geeignet. Der außergewöhnliche Ort und die professionelle Organisation eines Festes bis ins Detail bereit den...

LokalesAnzeige
Die digitalen Angebote der Stadtbibliothek Karlsruhe
2 Bilder

Für alle. Digital. Real.
Willkommen in der digitalen Welt der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Karlsruhe hat die Veränderungen, die mit der Digitalisierung der Lebenswelten einhergehen, stets als große Chance für alle Karlsruher*innen begriffen. Im Zentrum ihres digitalen Engagements stehen vielfältige Angebote, die jeder und jedem eine Teilhabe an Wissen, Bildung und Kultur möglich machen. Das Online-Portal ONLEIHE stellt digitale Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen sowie E-Learning-Kurse zum Ausleihen zur Verfügung (Onleihe App). OVERDRIVE ist ein...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

LokalesAnzeige
2 Bilder

Café del Rey Stiftung
Nachhaltigkeit und soziales Engagement als Stiftung

Nachhaltigkeit und soziales Engagement als Stiftung Café del Rey geht nächsten Schritt im Engagement Café del Rey, mit Sitz in Bruchsal, wird ab Juli 2021 eine Stiftung. Zwei besondere Themen wurden – schon vor der Firmengründung – niemals aus den Augen verloren: Nachhaltigkeit und soziales Engagement. Und da es dem Gründer Florian Pfeifer so wichtig ist, mit seinem Unternehmen Mensch und Umwelt zu unterstützen, war der Schritt, eine Stiftung aus Café del Rey zu machen, der nächste. Gelebte...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen