Museum im Ettlinger Schloss mit vielen Mitmach-Angeboten
Wohin in Ettlingen an Weihnachten und zwischen den Jahren?

  • Foto: Museum Ettlingen
  • hochgeladen von Jo Wagner

Ettlingen. Bevor ab dem 2. Weihnachtsfeiertag Langeweile aufkommt, besuchen Sie unser familienfreundliches Museum im Ettlinger Schloss mit vielen Mitmach-Angeboten, Rätseln und Spielstationen. Wer richtig rät oder sucht erhält von uns eine kleine Belohnung.

Vom 26.12. bis zum 30.12. ist das Museum Ettlingen im Schloss von 11-18 Uhr geöffnet.
Das Museum Ettlingen bietet 3 Ausstellungen für nur 3 Euro Eintritt.

Gehen Sie mit uns auf eine vergnügliche Zeitreise: von den römischen Badefreuden in der Ettlinger Therme, dem geselligen Badehaus des Mittelalters, der trockenen Toilette der Barockzeit bis zum Badetag am Samstag. Die "Ausstellung Sauber? Kulturgeschichte des Badens" zeigt noch bis 12.01.2020 interessante Ausstellungsstücke von der luxuriösen Jugendstilwanne bis zum "Plumpsklo" - dieses lädt ein zum Probesitzen und Zeitung lesen! Am Sonntag, den 20 Januar veranstaltet das Museum rund um die Badeausstellung einen Familientag mit vielseitigem Programm von 14-18 Uhr.

Schon die Markgräfin Sibylla Augusta war eine leidenschaftliche Sammlerin künstlerischer und kunsthandwerklicher Objekte aus Japan und China; sogenannter "Chinoiserien" . Das Museum Ettlingen schlägt mit der kleinen Studioausstellung "Keramik aus Kasama, Japan" die Brücke zu der Sammelleidenschaft der letzten großen Bewohnerin des Ettlinger Schlosses. In ihren ehemaligen privaten Salons ist diese kleine aber feine Ausstellung mit über 50 Objekten von 15 Künstlern aus Japan präsentiert. Infos: Zeitgenössische Keramik aus Kasama, Japan" bis 6. Januar 2019

Das Ende des Ersten Weltkriegs hat Europa fundamental verändert. Dies gilt auch für den Oberrhein und die angrenzenden Gebiete. Umfassend informiert über diesen Epochenwechsel 100 Jahre danach das trinationale Netzwerk Museen mit einer grenzüberschreitenden Ausstellungsreihe – die größte in Europa 100 Jahre nach Kriegsende. Insgesamt informieren zeitgleich 30 Ausstellungen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz über den Epochenwechsel vor 100 Jahren. Dieses ist in seiner Form einmalig in Europa und entstand mit Unterstützung des ebenfalls trinationalen Museums-PASS-Musées. Das Netzwerk Museen vereint Museen, die dem Museums-PASS-Musées angehören oder sich in etwa in seinem Verbreitungsgebiet befinden. Der Beitrag des Museum Ettlingen beschäftigt sich mit den Schicksalswegen und künstlerischen Entwicklung von vier Künstlern und einer Künstlerin, deren Lebenswege sich immer wieder in Ettlingen kreuzten. Infos: "Zeitenwende 1918/19 -Künstlern zwischen Depression und Aufbruch" bis 28. April 2019

Infos: Museum Schloss Ettlingen, www.museum-ettlingen.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.