WWF

Beiträge zum Thema WWF

Wirtschaft & Handel
Gegen Mikroplastik in der Umwelt kann jeder etwas unternehmen

World Wide Fund for Nature (WWF): Fakten zum Thema Mikroplastik
Jeder kann Mikroplastik vermeiden

Mikroplastik. Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen ebenso in einer menschlichen Plazenta wie in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis wurden fünf Aussagen über Mikroplastik überprüft. Wir haben diesen Faktencheck in einer kleinen Serie veröffnetlicht,...

Wirtschaft & Handel
Straßenverkehr ist die Hauptquelle für Mikroplastik

World Wide Fund for Nature (WWF): Fakten zum Thema Mikroplastik
Straßenverkehr ist die Hauptquelle

Mikroplastik. Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen ebenso in einer menschlichen Plazenta wie in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis wurden fünf Aussagen über Mikroplastik überprüft. Wir veröffentlichen diesen Faktencheck in einer kleinen Serie....

Wirtschaft & Handel
Mikroplastik landet schließlich auch in Lebensmitteln

World Wide Fund for Nature (WWF): Fakten zum Thema Mikroplastik
Plastik auch in Lebensmitteln

Mikroplastik. Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen ebenso in einer menschlichen Plazenta wie in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis wurden fünf Aussagen über Mikroplastik überprüft. Auch in Flaschenwasser und Honig ist Mikroplastik enthalten, oder?...

Wirtschaft & Handel
Plastikmüll am kroatischen Strand

World Wide Fund for Nature (WWF): Fakten zum Thema Mikroplastik
Kein Plastik in den Biomüll

Mikroplastik. Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen ebenso in einer menschlichen Plazenta wie in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis wurden fünf Aussagen über Mikroplastik überprüft. Wir veröffentlichen diesen Faktencheck in einer kleinen Serie....

Wirtschaft & Handel
WWF-Meeresverbündete besuchten Mittelmeerstrände in Kroatien und sammelten vor Ort Plastikmüll

World Wide Fund for Nature (WWF): Fakten zum Thema Mikroplastik
Im Polareis mehr Mikroplastik

Mikroplastik. Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen ebenso in einer menschlichen Plazenta wie in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis wurden Aussagen über Mikroplastik überprüft. Wir veröffentlichen diesen Faktencheck in einer kleinen Serie. Das...

Lokales
"Earth Hour" am Brandenburger Tor in Berlin
2 Bilder

Weltweit waren viele Städte dabei, Bilder in sozialen Netzwerken
Das war die "Earth Hour"

Pünktlich um 21.30 Ortszeit ging das Licht am Brandenburger Tor wieder an. Damit war die in diesem Jahr unter außergewöhnlichen Vorzeichen stattfindende "Earth Hour" in Deutschland beendet. An der vierzehnten "Stunde der Erde" beteiligten sich bundesweit 367 Städte, um auch in Zeiten der Corona-Pandemie ein Zeichen für Klima- und Umweltschutz zu setzen. Auch am Kölner Dom, an der Münchner Frauenkirche oder in Karlsruhe wurden an vielen Sehenswürdigkeiten die Lichter für eine Stunde...

Lokales

Viele in der Region machen mit bei der „Earth Hour" am 28. März
Licht aus für den Klimaschutz

Region. Eine Stunde lang wird es am Samstagabend, 28. März, dunkel werden. Anlässlich der weltweiten „Earth Hour“ soll in zahlreichen Städten in Deutschland und auf dem ganzen Globus das Licht ausgeschaltet werden. Auch in Karlsruhe und der Region sind etliche dabei am Start! Ob Schloss Mannheim, Schloss Favorite oder Naturkundemuseum und das Heizkraftwerk West am Karlsruher Rheinhafen: Sie alle beteiligen sich an der weltweiten Aktion. Von 20.30 bis 21.30 Uhr wird die Beleuchtung ausgeschaltet...

Lokales

Graben-Neudorf macht mit
Earth Hour am Samstag

Am 28. März 2020 von 20.30 bis 21.30 Uhr gehen am Graben-Neudorfer Rathaus die Lichter aus. Grund dafür ist die Earth Hour. Millionen Menschen auf der ganzen Welt setzen an diesem Tag ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz, indem sie bei sich zu Hause für eine Stunde die Lichter löschen. Zugleich hüllen tausende Städte und Gemeinden weltweit ihre bekanntesten Bauwerke in symbolische Dunkelheit. Bereits zum vierzehnten Mal veranstaltet der WWF die Earth Hour. Alles begann im Jahr 2007 in...

Ausgehen & Genießen
Die Forster Wildbiologin Dr. Sybille Kienzendorf wird am Donnerstagabend über die Folgen des Klimawandels für Bären, Tiger und Elefanten berichten.

Vortrag am 11.April um 19.30 Uhr in Forst
Die mit dem Eisbär tanzt

Forst / Ubstadt-Weiher. Das Bildungswerk der Seelsorgeeinheit Forst/Ubstadt-Weiher veranstaltet am Donnerstag, 11.April, um 19.30 Uhr im Katholischen Pfarrzentrum in Forst (Egerstraße 6) einen Vortrag zu einem ganz aktuellen Thema. Die Forster Wildbiologin Dr.Sybille Kienzendorf erzählt von ihrer Arbeit im Wildtierschutz und den Forschungsreisen rund um die Welt. Dabei nimmt der Umweltschutz mit den Folgen der Klimaerwärmung einen breiten Raum ein. Sybille Kienzendorf ist 1991 mit ihrer Familie...

Lokales
Jedes Jahr findet am letzten Samstag im März um 20.30 Uhr die "WWF Earth Hour" statt. Dann schalten tausende Städte rund um die Welt für eine Stunde die Beleuchtung vieler Gebäude und Sehenswürdigkeiten aus. Unternehmen lassen ihre Zentralen für eine Stunde im Dunkeln versinken und auch Millionen Menschen machen zu Hause für 60 Minuten das Licht aus.

Graben-Neudorf unterstützt „Earth Hour“
60 Minuten Licht aus

Graben-Neudorf.Jedes Jahr findet am letzten Samstag im März um 20.30 Uhr die "WWF Earth Hour" statt. Dann schalten tausende Städte rund um die Welt für eine Stunde die Beleuchtung vieler Gebäude und Sehenswürdigkeiten aus. Unternehmen lassen ihre Zentralen für eine Stunde im Dunkeln versinken und auch Millionen Menschen machen zu Hause für 60 Minuten das Licht aus. Gemeinsam setzen sie so ein Zeichen für den Schutz unseres Planeten und zeigen damit, dass es für einen erfolgreichen Umwelt- und...

Lokales
Ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz: Auch die Stadt Landau beteiligt sich in diesem Jahr an der weltweiten Aktion „Earth Hour“ und sucht noch weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter.

Beteiligung an Aktion „Earth Hour“ und Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht
Ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz

Landau. Am 30. März um 20.30 Uhr Ortszeit machen Millionen Menschen, Städte, Unternehmen und Wahrzeichen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Mit der Aktion „Earth Hour“ möchte die Naturschutzorganisation WWF rund um den Globus ein starkes Zeichen für einen lebendigen Planeten und mehr Klimaschutz setzen. Auch die Stadt Landau beteiligt sich in diesem Jahr auf Initiative der Nordringschule und der Umweltgruppe der Uni Landau an der weltweit größten Klimaschutzaktion und sucht...

Lokales
Die Kita-Leiterinnen konnten als Vorgeschmack auf den Workshop schon einige der Experimente testen, die die Kindergärten im Rahmen des WWF-Projekts und finanziert durch die Volksbank Lauterecken erhalten.

Volksbank Lauterecken startet gemeinsames Projekt mit dem WWF
Nachhaltiges Lernen und Spielen in der Natur

Lauterecken. Prunella ist traurig, weil sie kein großer Kirschbaum mehr ist, sondern nur noch ein Baumstumpf. Sie erzählt Filu, dem Eichhörnchen, dass sie früher jeden Tag Besuch von vielen Lebewesen hatte, aber dann eines Tages der Förster kam und sie fällte. Filu hört gespannt zu und weiß sie zu trösten. Denn auch als Baumstumpf ist Prunella sehr wertvoll für viele Lebewesen und ermöglicht neues Leben. Die Geschichte vom Eichhörnchen Filu und dem Baumstumpf Prunella soll Kinder neugierig...

Wirtschaft & Handel
Wer seinen Einkauf sorgfältig plant, schmeißt am Ende weniger weg.

Der WOCHENBLATT-Nachhaltigkeitstipp
Viel zu gut für die Tonne

Bruchsal. Niemand möchte gerne zuvor teuer eingekaufte Lebensmittel wegschmeißen. Dennoch landen nach Berechnungen des WWF jedes Jahr rund 18 Millionen Tonnen davon im Müll. Das entspreche etwa einem Drittel der jährlich für Deutschland produzierten Menge, heißt es beim WWF weiter. Ein deutscher Vier-Personen-Haushalt wirft derzeit laut Statistik jedes Jahr Lebensmittel im Wert von etwa 940 Euro weg. Doch was kann man dagegen tun? Weniger und bedarfsgerechter einkaufen zum Beispiel. Obst und...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.